A-Klasse 5 Mittelfranken Nbg.-Frankenhöhe 2010/11 (Stand 14.11.2010)

Spielbericht

1. Spieltag - Sonntag, 14.11.2010 - 14:30

TSV Schopfloch - SV Segringen 1:1 (0:1)

TSV Schopfloch: Markus Reuter, Christopher Teichmann, Matthias Weber, Michael Bayer, Thomas Dürsch, Benedikt Teichmann, Ralf Göttfert, Maximilian Dorsch, Manuel Reuter, Björn Leprich, Michael Heinlein

Eingewechselt: Michael Kastner, Johannes Kohr, Christoph Ruck

SV Segringen: Gabriel Mayer, Jürgen Moßhammer, Tobias Schmidt, Steffen Ganzer, Stefan Fickel, Harald Herterich, Sebastian Rögele, Jürgen Maier, Steffen Ehrmann, Thomas Klose, Jan Wegert

Eingewechselt: Stefan Feuchter, Oliver Burkhardt, Jeremy Atkinson

Tore: 0:1 Steffen Ehrmann (6.); 1:1 Maximilian Dorsch (87. / Michael Heinlein)

Gelbe Karte: Benedikt Teichmann (16., Foul), Michael Heinlein (5.) (17., Foul), Michael Bayer (3.) (40., Foul), Christopher Teichmann (4.) (77., Foul) / Oliver Burkhardt (84., Foul)

Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse verdiente die Partie zu keinem Zeitpunkt das Prädikat Spitzenspiel. Segringen war von Beginn an das bessere Team und ging bereits nach sechs Minuten in Führung. Die Heimelf fand nur schwer ins Spiel und leistete sich viele leichte Fehler. So wurde Segringens Schlussmann Mayer in den ersten 45 Minuten nicht einmal geprüft. Die Gäste wiederum verpassten es in der ersten Hälfte, aus der Überlegenheit weiteres Kapital zu schlagen.

Im zweiten Spielabschnitt wurde das Spiel ausgeglichener, die besseren Möglichkeiten hatten jedoch weiterhin die Gäste. Doch weder Ehrmann (56.) noch Wegert (61.) konnten Schopflochs Schlussmann Markus Reuter bezwingen. Schopfoch spielte nun zwar gefälliger, kam aber auch weiterhin kaum gefährlich vor das Gästetor. Wie aus dem Nichts dann der Ausgleich drei Minuten vor dem Ende. Michael Heinlein wurde im Strafraum gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelte Maximilian Dorsch gewohnt sicher zum Ausgleich (87.). In den letzten 8 Minuten (inkl. fünf Minuten Nachspielzeit aufgrund einer längeren Verletzungsunterbrechnung) hätten beide Mannschaften das Spiel für sich entscheiden können. Doch z uerst scheiterte Segringens Burkhardt am besten Schopflocher Spieler, Torwart Reuter und praktisch mit dem Abpfiff verweigerte der ansonsten gute Schiedsrichter dem TSV einen weiteren Strafstoß, nachdem Ralf Göttfert zu Fall gebracht wurde. Insgesamt jedoch ein glücklicher Punktgewinn für Schopfloch.