Kreisklasse 2 2009/10 (Stand 27.04.2010)

Spielbericht

17. Spieltag - Dienstag, 27.04.2010 - 18:00

TSV Schopfloch - SG Burk/Dentlein 2:3 (0:2)

TSV Schopfloch: 1 Dominik Ganzer - 2 Niko Schmidt - 10 Philipp Vogel, 44 Daniel Rögele (13. 4 Christian Richter), 5 Dominik Bernhard, 7 Tobias Grillenberger, 23 Maximilian Treu - 6 Jean-Claude Körner - 13 Niklas Waha, 88 Stefan Ganzer (36. 8 Bastian Winterstein), 11 Florian Beck

Tore: 0:1 (2.); 0:2 (7.); 0:3 (38.); 1:3 Maximilian Treu (44.); 2:3 Dominik Bernhard (55. / Maximilian Treu)

Schiedsrichter: Herbert Wüst (TV Leutershausen)

Gelbe Karte: Jean-Claude Körner (4.) (30., Faulspiel) / -

Der TSV begann geanau so schlecht wie eine Woche zur vor gegen Königshofen und musste nach einen Katastrophen Einwurf von Philipp Vogel,bereits nach 2 Minuten das 0:1 hinehmen,als er Dominik Bernahard im Zentrum den Ball so hoch hinwurf,so das der überhaupt nicht die Möglichkeit hatte,diesen Ball anzunehmen und der Stürmer alleine auf Dominik Ganzer zulaufen konnte und diesen keine Chanche lies.Bereits in der 7 Minute das 0:2 als man einen Spieler durch die gesamte Abwehr laufen lies,ohne ihn ernsthaft zu stören.Der TSV konnte in der ersten Halbzeit keinen vernünftigen Angriff spielen da man nicht fähig war,den Ball über 4 Meter zum Mitspieler zu bringen oder im Zweikampf meist als zweiter Sieger herausging.So konnte man zur Halbzeit mit den 2:0 für Burk noch hoch zufrieden sein,denn bei bessere Chanchen Auswertung des Gastes hätte man auch mit 4 oder 5 zu null zurück liegen können.Nur 3 Minuten nach der Halbzeit schoß Niko Schmidt mit einen Befreiungsschlag seinen Gegenspieler an und dieser konnte wieder einmal alleine auf das Tor zugehen und machte das 0:3.Danach versuchte man wenigstens etwas besser in das Spiel zu kommen,das man dan auch von der 40-55 Minute schaffte und den Gegner unter Druck setzte.So konnte Maximilian Treu nach einen Freistoß von der rechten Seite das 1:3 machen als dieser im langen Eck einschlug,wobei der Torhüter nicht gut dabei aussah,auch beim 2:3 half der Torhüter der Gäste gewaltig mit als er nach einen Schuß von Maximilian Treu aus 18 Metern,genau in das Zentrum Faustete und Dominik Brernhardt mit den Kopf abstauben konnte.Wer jetzt glaubte der TSV spielte auf den Ausgleich sah sich getäuscht,im Gegenteil man musste dann noch froh sein,nur mit 3:2 als Verlierer vom Platz zu gehen,da Burk in der letzten viertel Stunde die besseren Chanchen hatte,wo Torhüter Dominik Ganzer mit drei super Paraden den TSV noch im Spiel hielt.Am Ende muss man sagen mit so einer Einstellung und Leistung wird es noch einmal eng die Kreisklasse zu halten,weil jetzt auch die Gegner kommen wo man sich schwer tut diese auch zu Gewinnen.