Kreisklasse 2 2009/10 (Stand 17.04.2010)

Spielbericht

16. Spieltag - Samstag, 17.04.2010 - 14:15

JFG Limeskickers - TSV Schopfloch 1:1 (0:1)

TSV Schopfloch: 1 Dominik Ganzer - 2 Niko Schmidt, 4 Christian Richter, 3 Jonas Schmid (60. 20 Maximilian Weybrecht) - 10 Philipp Vogel, 44 Daniel Rögele, 5 Dominik Bernhard, 23 Maximilian Treu - 6 Jean-Claude Körner - 88 Stefan Ganzer (53. 8 Bastian Winterstein), 11 Florian Beck (36. 13 Niklas Waha)

Tore: 0:1 Stefan Ganzer (Handelfmeter, 23.); 1:1 (37.)

Schiedsrichter: Christopher Rosum

Nach den Sieg gegen Mosbach wollte man auch bei der JFG Limeskickers besser aussehen als in der Vorrunde ,als man da mit der schlechtersten Saisonleistung mit 0:5 unterging.Bei schwierigen Platzverhällnissen(der Boden war sehr uneben und hart)brauchte der TSV einige Zeit um sich darauf ein zu stellen,da die Bälle doch sehr hoch wegsprangen und bei der Ballannahme schwierigkeiten auftraten.Nach zirka 10 Minuten kam der TSV besser in das Spiel und spielte mutig nach vorne,doch noch zu unentschlossen vor dem Tor,so musste man dann in der 20 Minute die erste Chanche von den Gastgebern überstehehen,wo Torhüter Dominik Ganzer gerade noch mit den Fuß abwehren konnte.In der 23 Minute konnte der TSV dann in Führung gehen,als nach einen Schuß von Niko Schmidt ein Handspiel vorlag und der sicher leitente Schiedsrichter Christopher Rosum auf Elfmeter entschied,den Stefan Ganzer sicher zur 1:0 Führung nutzte.Schopfloch lies danach nicht mehr viel zu und musste nur noch einmal vor der Pause durchatmen,als ein Schuß aus 20 Metern kurz vor Torhüter Dominik Ganzer noch einmal aufhüpfte,doch er konnte in gerade noch unter der Latte über die Latte lenken,so blieb es bei der Verdienten 1:0 Führung für Schopfloch zur Halbzeit.Nach der Pause kamen die Gastgeber entschlossener aus der Kabine und ihnen gelang bereits nach 67 Sekunden der Ausgleich,als die Hintermannschaft des TSV noch nicht sortiert war und einen Schuß aus 17 Metern nicht geblockt wurde,wahrscheinlich hätte in Dominik Ganzer gehalten wenn nicht wieder kurz vor ihm aufgesetzt hätte und somit über die Hände sprang,danach Spielte 20 Minuten nur noch die Gastgeber und versuchten den Siegtreffer zu erzielen,doch mit Kampf,Laufbereitschaft und vorallem Leidenschaft wie se im Abstiegskampf sein muß stemmte sich die Mannschaft des TSV dagegen um den 1 Punkt mit zu nehmen,nach zirka 60 Minuten war dann auch Limeskickers nicht mehr groß in der lage,große Chanchen heraus zu spielen und Schopfloch erspielte sich wieder einige kleinere Chanchen zur Entlastung.Am Ende blieb es dann beim Verdienten 1:1 Weil Schopfloch die erste Halbzeit die bessere Mannschaft war und Limeskickers die zweite.Nun bleibt nur zu Hoffen das man die letzten beiden erfolge nicht gegen die direkten Konkorrenten (Königshofen,Burk,Altmühltal) wo man jetzt die nächsten drei Dienstage antreten muß vergeigt,aber mit der Einstellung der letzten beiden Spiele sollte Trainer Roland Gebelein mit seiner Mannschaft dies gelingen.