Kreisklasse 2 2009/10 (Stand 20.04.2010)

Spielbericht

12. Spieltag - Dienstag, 20.04.2010 - 18:00

TSV Schopfloch - SG Königshofen 2:0 (0:0)

TSV Schopfloch: 1 Dominik Ganzer - 2 Niko Schmidt, 4 Christian Richter, 3 Jonas Schmid (53. 8 Bastian Winterstein) - 10 Philipp Vogel, 44 Daniel Rögele, 5 Dominik Bernhard, 23 Maximilian Treu (61. 20 Maximilian Weybrecht) - 6 Jean-Claude Körner - 13 Niklas Waha (45. 7 Tobias Grillenberger), 11 Florian Beck (50. 95 Johnathan Teichmann)

Tore: 1:0 Niko Schmidt (41. / Maximilian Treu); 2:0 Philipp Vogel (55. / Jean-Claude Körner)

Schiedsrichter: Josef Göttler (SSV Aurach)

Im Nachholspiel vom 12 Spieltag konnte die Schützlinge um Trainer Roland Gebelein in keinsterweise überzeugen,was noch in den erste 3 Spielen der Rückrunde gut gewesen ist,war gegen Königshofen überhaupt nicht vorhanden.So konnte man sich nicht ernsthaft in Szene setzen weil keine Lauf und Zweikampf verhalten vorhanden war und was noch schlimmer war es kam kein Pass auf 4 Metern an,so hatte man in der ersten Halbzeit nur eine Möglichkeit um in Führung zu gehen als Niklas Waha es einmal aus 18 Metern mit einn Schuß probierte ,dieser ging aber knapp über das Gehäuse.Der Gast hatte kurz vor der Halbzeit auch seine einzige Chanche,als ein Freistoß aus 18 Metern von Torhüter Dominik Ganzer mit einer guten Faustabwehr gerade noch entschärft werden konnte.So blieb es beim verdienten 0:0 zur Halbzeit.Nach einer Standpauke des Trainers zur Halbzeit kam die Mannschaft etwas entschlossener aus der Kabine,ohne sich jedoch grosse Chanchen zu erspielen.Dies gelang dann doch in der 41 Minute als nach einen Eckball von rechts durch Maximilian Treu am 11 Meterpunkt Niko Schmidt mit einen herrlichen Kopfball zum 1:0 einköpfte,danach versuchte der Gast den Ausgleich zu erzielen dabei hatten die Gastgeber einige Prenzlige Situationen zu überstehen,aber man bekam etwas mehr Räume im Mittelfeld,die man dann auch in der 55 Minute zum 2:0 nutzte als man endlich mal einen schnellen Angriff nach vorne brachte und Jean-Claude Körner auf Philipp Vogel ablegte und dieser aus 17 Metern einschiessen konnte,allerdings schien dieser Ball nicht ganz unhaltbar für den Torhüter der Gäste.Danach konnte man das Spiel sicher nach Hause spielen und somit hat man sich nun ein 8 Punkte Polster auf den Abstiegsplatz herausgespielt,aber man sollte in den nächsten Spielen wieder mit einer anderen Leistung zu Werke gehen um nicht wieder da unten hinein zu rutschen.