Kreisklasse 1 2009/10 (Stand 14.11.2009)

Spielbericht

10. Spieltag - Samstag, 14.11.2009 - 14:30

TSV Schopfloch - FC Dombühl 3:1 (1:0)

TSV Schopfloch: 1 Julien Frey - 6 Fabian Siegl, 13 Christoph Ruck - 5 Mathias Arold, 11 Tobias Ritter, 8 Nicolai Kober (46. 4 Steffen Ritter), 15 Carsten Körner - 10 Nikolaj Markowitsch (65. 3 Richard Trippel), 7 Jan Hammel - 9 Manuel Reuter, 17 Kevin Kopp

Tore: 1:0 Manuel Reuter (35. / Kevin Kopp); 2:0 Nikolaj Markowitsch (63. / Manuel Reuter); 3:0 Tobias Ritter (70. / Manuel Reuter); 3:1 (87.)

Gelbe Karte: Steffen Ritter (2.) (68., Faulspiel) / -

Mit einer sehr starken Kämpferischen leistung der Mannschaft konnte man gegen den Spielerisch besseren Gast

aus Dombühl die Punkte in Schopfloch behalten.Bis zur 30 Minute schnürrte Dombühl den TSV in der eigenen Hälfte

fest,ohne sich jedoch grosse Chanche zu erspielen weil die Abwehr des TSV sehr sicher stand,man versuchte selber

mit schnellen Konter zum Erfolg zu kommen,doch leider fehlte jedes mal der letzte Paß.Doch in der 35 Minute,wieder

nach einer Drangfase von Dombühl konnte man sich über links durch Kevin Kopp durchsetzen und desen Flanke nahm

Manuel Reuter an,umspielte noch seinen Gegenspieler und schoß zur 1:0 Führung ein.Der FC Dombühl machte nun noch

mehr Druck auf das Gehäuse vom TSV und in der 42 Minute hatte man dann auch Glück,als nach einen Freistoß von halb

links nur an den Pfosten ging,so blieb es beim Glücklichen 1:0 für den TSV zur Halbzeit.Nach der Halbzeit konnte der TSV

das Spiel offener gestalten,so das der FC Dombühl mühe hatte Druck aus zu üben.In der 63 Minute fiel dann das 2:0 für den

TSV als Manuel Reuter sich auf der rechten Seite durchsetzen konnte und sein scharfer Flachpaß konnte Nikolaj Markowitsch

in der mitte aufnehmen,er setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und schoß in das lange Eck ein.Wieder war es Manuel

Reuter der Tobias Ritter im Strafraum frei spielte und dieser konnte im fallen ins lange Eck zur 3:0 Führung einnetzen.Danach

spielte sich viel im Mittelfeld ab,in der 87 Minute musste man dann nach einen schön geschlentzten Schuß aus 18 Metern in den

Winkel noch das 3:1 hinehmen.Am Ende war es eine geschlossene Mannschaftsleistung und auch ein verdienter Sieg,vorallem

waren es drei wichtige Punkte gegen den Abstiegskampf.