Kreisklasse 1 2009/10 (Stand 10.04.2010)

Spielbericht

16. Spieltag - Samstag, 10.04.2010 - 16:00

TSV Schopfloch - DJK Wolframs-Eschenbach 1:0 (0:0)

TSV Schopfloch: 1 Julien Frey - 6 Fabian Siegl (45. 7 Jan Hammel), 13 Christoph Ruck, 4 Steffen Ritter - 5 Mathias Arold, 11 Tobias Ritter, 8 Nicolai Kober, 15 Carsten Körner - 10 Nikolaj Markowitsch (90. 3 Richard Trippel) - 9 Manuel Reuter, 17 Kevin Kopp

Tore: 1:0 Mathias Arold (77. / Nikolaj Markowitsch)

Schiedsrichter: Rainer Witzgall

Gelbe Karte: Nikolaj Markowitsch, Tobias Ritter / -

Das erste mal in dier Saison konnte Trainer Markowitsch aus den vollen schöpfen und im ersten sechs Punkte

Spiel gegen DJK Wolframs Eschenbach auf vierzehn Spieler zurückgreifen!In der Anfangsviertelstunde war es

mehr Krampf als Kampf,viele Fehlpässe prägten das Spiel des TSV so das der Gast leichtes Übergewicht hatte,

doch auch sie konnten sich keinen nennenswerte Chanche erspielen.Doch nach 20 gespielten Minuten wurde

Eschenbach immer stärker und kam auch zu guten Chanchen die ungenützt blieben.Auf seiten des TSV wurde

es nicht besser,weitere Unkonzentriertheiten prägten das Spiel.In der 30 Minute dann die dickste Chanche für die

Gäste,ein ca.25 Meter Freistoß knallte gegen die Latte des TSV Gehäuse und sprang zurück ins Feld,da die

Schopflocher Defensive sich im Tiefschlaf befand,waren vor Torhüter Frey gleich 2 Gegenspieler,die glücklicherweise

den Ball übers Tor köpften.Nach dieser Aktion brauchte Schopfloch einige Minuten um sich wieder zu berappeln.In

der 40 Minute spielte der TSV einen schönen Angriff nach vorne,doch wie schon im ganzen Spiel,war der Ball wieder

mal ein Fehlpass.In den letzten Minuten der ersten Halbzeit passierte nicht mehr viel,so das man das 0:0 mit in die

Halbzeit nehmen konnte.Nach einer direkten Pausenansprache,spielten die Schopflocher viel Konzentrierter und

druckvoller.bereits in der 46 Minute konnte der gute Eschenbacher Keeper einen sehr gut getretenen Freistoß von

Mathias Arold parieren.In der Folgezeit stand man hinten immer besser und lies nicht viel zu,vorne hatte man gute

Spielzüge,so hatte Manuel Reuter in der 55 Minute eine sehr gute Chanche als er auf den Torwart zulief,doch er

scheiterte,ein Querpass auf seinen mitgelaufenen Mitspieler,wäre wahrscheinlich die bessere Lösung gewesen.

Schopfloch drückt nun weiter,doch hierbei ergeben sich für die Gäste brandgefährliche Konter.In der 77 Minute

dann endlich das erlösende 1:0 nach Vorarbeit von Manuel Reuter,spielt Kapitän Nikolaj Markowitsch auf Mathias

Arold,dieser legt sich den Ball per Kopf noch mal vor und nimmt in direkt,dieses Pfund schlägt mit Brechjahler Gewalt

oben in den linken Winkel ein,ohne Chanche für den Torwart der Gäste.Danach übelies man den Gästen wieder

mehr Raum,aber die Schopflocher Defensive ließ in dieser Phase nicht viel zu.In der 89 Minute hätte Tobias

Ritter für die Entscheidung sorgen müssen,doch der quer gelegte Ball von Jan Hammel konnte Ritter nur noch

streifen,so das der ins Toraus ging.In der nachspielzeit fast noch der Ausgleich,nach leichtfertigen Ballverlust und

einen dummen Faul vor dem 16ner,musste Arold alles Riskiren und für den schon geschlagenen Torhüter Frey per

Kopf auf der Linie zu retten.Danach war Schluß!Ein glücklicher aber nicht unverdienter Sieg für die TSVler,vor allem

durch die Leistungssteigerung in Halbzeit zwei! Jetzt gilt es erneut die kräfte zu bündeln und im nächsten 6 Punkte

Spiel am Mittwoch zu Hause gegen Ansbach/Eyb bestehen zu können.