Kreisklasse 1 2009/10 (Stand 03.10.2009)

Spielbericht

4. Spieltag - Samstag, 03.10.2009 - 16:00

TSV Schopfloch - SG Leutershausen 2:5 (2:0)

TSV Schopfloch: 1 Julien Frey - 6 Fabian Siegl (65. 4 Steffen Ritter), 13 Christoph Ruck - 5 Mathias Arold, 11 Tobias Ritter, 8 Nicolai Kober (80. 14 Kai Köppelreiter), 15 Carsten Körner - 10 Nikolaj Markowitsch, 7 Jan Hammel - 9 Manuel Reuter, 17 Kevin Kopp

Tore: 1:0 Nicolai Kober (Foulelfmeter, 11. / Nikolaj Markowitsch); 2:0 Mathias Arold (35.); 2:1 (47.); 2:2 (56.); 2:3 (65.); 2:4 (85.); 2:5 (89.)

Schiedsrichter: Peter Holzschuh (SG Herrieden)

Gelbe Karte: Fabian Siegl, Mathias Arold (2.) / -

Der TSV begann sehr Konzentriert und hatte bereits in der 2 Minute durch Matthias Arold die erste Chanche doch

sein Schuß konnte gerade noch abgeblockt werden.In der 11 Minute schickte Matthias Arold mit einen super Paß

Nikolaj Markowitsch in die Gasse und dieser wurde im Strafraum von den Gästetorwart umgegrätscht,den fälligen

Strafstoß verwandelte Nicolai Kober sicher zur 1:0 Führung,aber nur 1 Minute später hatte der Gast die Möglichkeit

zum Ausgleich als Christoph Ruck den Ball verschwanzte.In der 15 Minute schoß Manuel Reuter nur knapp über

das Tor nach einen Freistoß durch Jan Hammel.Nach 22 Minuten schoß Tobias Ritter einen Freistoß genau auf

den Torhüter dieser konnte den Ball nicht festhalten und Matthias Arold war zur stelle schoß aber nur den Torhüter

an.Der TSV konnte in der 35 Minute die völlig verdiente 2:0 Führung erzielen als Matthias Arold aus 30 Metern

einen supetr Schuß ansetzte und unhaltbar in die Maschen setzte.In der 40 Minute hatte man dann Glück als man

bei eigenen Angriff den Ball verlor und den Gefährlich vorgetragenen Konter konnte Julien Frey gerade noch entschärfen.

So blieb es bei Halbzeit beim völlig verdienten 2:0 da die Mannschaft genau das umsetzte was der Trainer gefordert hatte.

Doch in der 2 Halbzeit konnte man dieses Leistung nicht mehr bestätigen und musste bereits in der 47 Minute den

Anschlußtreffer hinehmen und in der 56 Minute nach einen Freistoß den Ausgleich.In der 58 Minute wurde dann der

Trainer Steffen Markowitsch von den schwachen Schiedsrichter Peter Holzschuh mit der Roten Karte von der Trainerbank

verwiesen.Nach einen guten Kombinationsspiel konnte der Stürmer von Leutershausen in der 65 Minute aus 7 Metern

die 3:2 Führung erzielen,danach versuchte man dann wieder in das Spiel zu kommen,doch dies gelang nicht mehr,und

durch einen Konter in der 85 Minute musste man dann das 4:2 hinehmen und den Schlußpunkt setzte dann Leutershausen

in der 89 Minute als wieder mal Christoph Ruck den Ball verschwanzte und der Stürmer keine Mühe hatte zum 5:2

Endstand ein zu schieben.Als Fazit kann man sagen wenn man so wie in der ersten Halbzeit spielt,darauf könnte man

in den nächsten Spielen aufbauen.