Kreisklasse 1 2009/10 (Stand 28.04.2010)

Spielbericht

13. Spieltag - Mittwoch, 28.04.2010 - 18:30

TSV Elpersdorf - TSV Schopfloch 3:5 (2:3)

TSV Schopfloch: 1 Julien Frey - 13 Christoph Ruck, 4 Steffen Ritter - 5 Mathias Arold, 11 Tobias Ritter (70. Simon Gattenlöhner), 8 Nicolai Kober, 15 Carsten Körner - 10 Nikolaj Markowitsch - 9 Manuel Reuter, 17 Kevin Kopp - Andreas Heiß

Tore: 1:0 (2.); 1:1 Kevin Kopp (23.); 2:1 (25.); 2:2 Mathias Arold (40. / Nikolaj Markowitsch); 2:3 Kevin Kopp (44.); 3:3 (82.); 3:4 Kevin Kopp (90. / Manuel Reuter); 3:5 Kevin Kopp (90+2. / Manuel Reuter)

Schiedsrichter: Rudolf Schuldes

Gelbe Karte: - / Nikolaj Markowitsch (2.), Mathias Arold (9.)

Vergebener Elfmeter: - / Mathias Arold (Foulelfmeter, 20., verschiesst)

Im Nachholsspiel gegen den zweitplazierten TSV Elpersdorf wollten die Schopflocher Jungs einen Punkt entführen.Doch gleich 2 Minuten nach Spielbeginn befanden sich einige TSV Spieler noch in der Kabine,folge dessen die frühe Führung für die Gastgeber,die mit vier Pässen das Mittelfeld und die gesamte Defensive überlisten und ohne Mühe einschieben.Doch in der Folgezeit liesen die Schopflocher sich nicht von den Rückstand beeindrucken und spielten munter nach vorne,doch die Chanchen von Nikolaj Markowitsch und Kevin Kopp blieben ungenutzt.In der 20 Minute zeigt Schiedsrichter Schuldes auf den Punkt für Schopfloch,vorausgegangen war ein Faul an Andreas Heiss.Matthias Arold übernimmt,der sonst zuverlässig seine Elfmeter verwandelt,doch diesmal mit zu viel Leichtigkeit oder etwas Arroganz skipt den Ball übers Tor.Doch 3 min.später der Ausgleich,diesmal wird Arold gefault,den fälligen Freistoß von ca 20 Metern verwandelt Kevin Kopp,mit viel Gefühl,so das der Schlussmann von Elpersdorf keine Abwehrmöglichkeit hatte.In der 25 Minute sah man wieso Elpersdorf so viele Tore in der laufenden Saison geschossen hat,die drei ganz starken offensive Spieler,spielten mit Leichtigkeit unsere Abwehr aus und netzten ein.Obwohl Torhüter Julien Frey mit einer tollen Reaktion den Ball auf der Linie halten konnte,entschied der sonst sehr gut leitende Schiedsrichter auf Tor für die Gastgeber.Dies war nun ganz bitter,mussten die TSV Schützlinge schon wieder einen Rückstand hinterher rennen.Doch sie liesen sich nicht beirren und spielten munter weiter nach vorne.In der 37 Minute fast der Ausgleich,Manuel Reuter setzte einen 30 Meter Freistoß an die Latte.In der 40 Minute dann endlich,der mittlerweile verdiente Ausgleich,Eckball von Nikolaj Markowitsch und Matthias Arold der mit einer art Aufsetzer ins Tor Köpft.Kurz vor der Halbzeit dann sogar die Führung,als Elpersdorf hinten den Ball hin und her spielt,macht der TSV Druck und Kopp kann dazwischen springen und schiebt überlegt zur 3:2 Pausenführung ein.Nach der Halbzeitpause schnürten die Elpersdorfer die Gäste richtig in der eigenen Hälfte ein,Angriff auf Angriff rollte auf das Gehäuse von Torhüter Frey,doch im entscheidenten moment waren die Schützlinge von Trainer Markowitsch zur stelle.In der 60 Minute ein Entlastungsangriff und fast das 4:2,Nicolai Kober führt einen Freistoß schnell aus und bedient mit einen super Gefühl Arold,doch dieser setzt aus 7 Metern den Ball an die Latte.In der Folgezeit blieb zwar Elpersdorf das Feldüberlegene Team,doch da sich nun einige frei Räume bildeten,konterten die TSV Schützlinge ein ums andere mal richtig Gefährlich,doch leider verpasste es man,den Sack entgültig zu zu machen.In der 82 Minute dann der Ausgleich,nach einer Ecke springt der starke Elpersdorfer Stürmer am höchsten und köpft unhaltbar ins TSV Gehäuse.Nun stand das Spiel auf Messers schneide,Elpersdorf hatte weiterhin sehr gute Chanchen und Schopfloch hoffte den Punkt mitnehmen zu können.Doch dann in der 90 Minute,langer Ball von hinten raus,Capitän Markowitsch nimmt den Ball auf und spielt ihn auf Reuter,dieser läuft in den Strafraum und sieht Kopp der frei im 16ner steht,Reuter spielt und Kopp macht genau das wo zu er da vorne steht,er netzt zum dritten mal in die Glückseligkeit des TSV Schopfloch zum 4:3 ein.Nun war man wieder in front,doch durch viele Unterbrechungen wurde 4 Minuten nachgespielt.Elpersdorf warf jetzt alles nach vorne,doch gleich der erste Angriff scheiterte,als die TSV Schützlinge den Ball abfingen und wieder ging es schnell,langer Ball auf Reuter der in den Strafraum sticht,sein Schuß wird von einen Gegenspieler abgeblockt und wie soll es anders sein,genau zu Kevin Kopp der in direkt nimmt und in der 92 Minute zum 5:3 einschießt.Mit solch einer grandiosen Leistung unterstrich Schopfloch die Leistung in den letzten paar Wochen,der bedingungslose Einsatz und vor allem die Mannschaftliche Geschlossenheit,wo jetzt wieder sichtbar auflebt,sind Fakt um erfolgreich Fussball spielen zu können.In den verbleibenden 4 Spielen bräuchte man jetzt noch 4 Punkte,die mit solchen Leistungen eigentlich zu holen sein müssten.