Kreisklasse 1 2009/10 (Stand 14.04.2010)

Spielbericht

12. Spieltag - Mittwoch, 14.04.2010 - 18:30

TSV Schopfloch - ESV Ansbach-Eyb 2:0 (1:0)

TSV Schopfloch: 6 Fabian Siegl, 13 Christoph Ruck, 4 Steffen Ritter - 5 Mathias Arold, 11 Tobias Ritter, 8 Nicolai Kober (55. Andreas Heiß), 15 Carsten Körner, 3 Richard Trippel (68. 12 Dominik Prüfer) - 10 Nikolaj Markowitsch (82. 14 Kai Köppelreiter) - 17 Kevin Kopp - Mike Soldner

Tore: 1:0 Mathias Arold (45.); 2:0 Mathias Arold (Foulelfmeter, 70.)

Schiedsrichter: Karl-Heinz Wagenlender (VfL Ehingen)

Gelbe Karte: Christoph Ruck / -

Im ersten Nachholspiel gegen Mitkonkurrent ESV Ansbach/Eyb musste man wieder auf

drei Stammkräfte verzichten,doch diese lücke füllten die B-Jugendspieler mit grandiosen

Einsatz mit leichtigkeit aus.In den ersten 30 Minuten das gleiche Bild wie drei Tage zuvor

gegen Eschenbach,viel zu hektisch und nachlässig im Deckungsverhalten agierten die

Mannen des TSV.Zwar hatte man ein leichtes Übergewicht aber es wurden sich kaum

Chanchen erspielt,anders der Gast aus Ansbach,brandgefährlich kamen sie einige male

vors TSV Tor,das diesmal von Steffen Ritter gehütet wurde,aber sie vergaben diese

Leichtfertig,so das die Schopflocher in dieser Phase sehr viel Glück hatten.Die kommenden

10 Minuten plätscherte das Spiel so da hin,viele Zweikämpfe im Mittelfeld waren die Folge

ohne sich einen Vorteil verschaffen zu können!Dann kurz vor der Pause machte Schopfloch

noch mal Druck,nach einer Ecke wurde Tobias Ritter gefault,Den fälligen Freistoß nahm

Matthias Arold in die Hand.Er schlenzte ihn aufs Tor Richtung langes Eck,da dies Nicolai

Kober rechtzeitig erkannte,hüpfte er über den Ball,durch diese ablenkung schlug der Ball

ohne Berührung ins lange Eck der Eyber ein und plötzlich führten die Gastgeber mit 1:0 das

gleichzeitig der Halbzeitstand war.In Hälfte zwei spielte der TSV wesendlicher angagierter

und konzentrierter,so das die Mannen von Trainer Markowitsch mehr Chanchen und vor

allem mehr Spielanteile hatten,dennoch blieben die Gäste stets Gefährlich!In der 70 Minute

dann das nicht unverdiente 2:0,nach einen abgefangenen Angriff der Gäste und schnellen

Spiel nach vorne konnte Kevin Kopp nur noch regelwiedrig im Strafraum gestoppt werden,

den fälligen Elfmeter verwandelte Matthias Arold ohne Probleme!Dannach zog man sich

unverständlicherweise etwas zu weit zurück,so das Ansbach wieder mehr vom Spiel und

vorallem Chanchen hatten,die aber alle von der TSV Defensive vereitelt werden konnte.

Ledeglich einige Entlastungsabgriffe konnte man sich noch erspielen.Dennoch blieb

es beim glücklichen aber nicht unverdienten 2:0!Und so konnte man wieder gegen einen

direkten Mitkonkorrenten wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt machen.

Jetzt heisst es sich zu erholen um die kommende Aufgabe am Samstag in Königshofen

meistern zu können.