A-Klasse 04 Mittelfranken Nürnberg-Frankenhöhe 2009/10 (Stand 11.10.2009)

Spielbericht

10. Spieltag - Sonntag, 11.10.2009 - 15:00

TSV Schopfloch - SF Ammelbruch 4:2 (3:1)

TSV Schopfloch: Cedric Grimm - Matthias Weber, Christopher Teichmann (64. Steffen Markowitsch), Michael Bayer, Marc Leprich - Maximilian Dorsch (54. Michael Kastner), Ralf Göttfert - Benedikt Teichmann, Nicolas Treu - Björn Leprich, Michael Heinlein (69. Markus Hofmann)

SF Ammelbruch: Patrick Schwab, Tobias Hofecker, Manuel Bydrus, Achim Engelhardt, Manuel Pfitzer, Stefan Rögelein, Christian Städter, Thomas Dölfel (75. Christian Niederlöhner), Thomas Utz (61. Tobias Babel), Daniel Reuthlinger, Florian Stark

Tore: 1:0 Maximilian Dorsch (3. / Michael Heinlein); 2:0 Benedikt Teichmann (4. / Maximilian Dorsch); 3:0 Michael Heinlein (11. / Björn Leprich); 3:1 Thomas Utz (Foulelfmeter, 39.); 4:1 Björn Leprich (53. / Christopher Teichmann); 4:2 Tobias Babel (87.)

Gelbe Karte: Benedikt Teichmann (2.) (43., Foul), Marc Leprich (80., Foul) / Stefan Rögelein (34., Foul), Thomas Utz (39., Foul), Christian Städter (72., Foul), Tobias Hofecker (75., Foul)

Bereits nach drei Minuten zappelte der Ball zum ersten Mal im Netz, als Maximilian Dorsch nach schöner Vorarbeit von Michael Heinlein das 1:0 erzielte. Nur zwei Minuten später bediente M. Dorsch mit einem Zauberpass Benedikt Teichmann, der auf 2:0 erhöhte. Schopfloch erspielte sich Möglichkeiten quasi im Minutentakt und Heinlein konnte nach elf Minuten gar auf 3:0 erhöhen. Doch anstatt weiter Ball und Gegner laufen zu lassen, fiel der TSV in alte Muster zurück. Behäbiger Spielaufbau, viele Unkonzentriertheiten und Abspielfehler führten dazu, dass der Gast besser in Spiel kam. Konnte in der 27. Minute nach einem Freistoß von Stefan Rögelein noch die Latte retten, so war TSV-Goalie Cedric Grimm chancenlos, als Thomas Utz einen Elfmeter zum 3:1 verwandelte (39.).

Auch nach dem Wechsel konnte Schopfloch nicht an die ersten fünfzehn Minuten des Spiels anknüpfen und so sahen die wenigen Zuschauer ein Spiel auf mäßigem Niveau. Immerhin erzielte Björn Leprich das 4:1, womit der Gast auf Distanz gehalten werden konnte. Ammelbruch konnte nicht, Schopfloch wollte (?) nicht. Den Schlusspunkt in einer höhepunktarmen zweiten Halbzeit setzte der eingewechselte Tobias Babel, dessen Treffer jedoch nur Ergebniskosmetik bedeutete.


Generiert mit Professional League