A-Klasse 04 Mittelfranken Nürnberg-Frankenhöhe 2009/10 (Stand 04.10.2009)

Spielbericht

9. Spieltag - Sonntag, 04.10.2009 - 13:00

SV Weinberg II - TSV Schopfloch 2:6 (1:4)

SV Weinberg II: Gramm, Treu, Bauer, Brunner, Oberhaußer, Michael Grießer, Philipp Nargang, Beckler, Christian Abel, Roland Engelhardt, Schalk

TSV Schopfloch: Cedric Grimm - Matthias Weber, Christopher Teichmann, Michael Bayer (60. Christian Weiss), Marc Leprich (60. Marcel Treu) - Ralf Göttfert, Thomas Dürsch - Benedikt Teichmann, Nicolas Treu (68. Nikolaj Markowitsch) - Björn Leprich, Michael Heinlein

Tore: 1:0 Roland Engelhardt (11.); 1:1 (Eigentor, 16. / Michael Bayer); 1:2 Nicolas Treu (20. / Thomas Dürsch); 1:3 Nicolas Treu (40. / Michael Bayer); 1:4 Björn Leprich (43. / Michael Heinlein); 1:5 Nicolas Treu (Foulelfmeter, 50. / Michael Heinlein); 2:5 Michael Grießer (72.); 2:6 Björn Leprich (87. / Thomas Dürsch)

Gelbe Karte: - / Michael Heinlein (5., gesperrt) (65.)

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge war Wiedergutmachung angesagt. Doch bereits nach elf Minuten lag der TSV, der auf sage und schreibe 10 Spieler verletzungsbedingt verzichten musste, in Rückstand. Nur fünf Minuten später der Ausgleich, als ein Weinberger Abwehrspieler den Ball nach einer Hereingabe von Michael Bayer ins eigene Tor köpfte (16.). Nachdem Weinbergs Schlussmann eine Flanke von Thomas Dürsch nicht festhalten konnte, staubte Nicolas Treu zur Führung ab (20.). Schopfloch diktierte nach diesem Doppelschlag das Spielgeschehen und erspielte sich einige gute Möglichkeiten. Kurz vor der Pause erzielte N. Treu mit einem schönen Flugkopfball das 3:1 (40.). Björn Leprich ließ gar noch das 4:1 folgen, als er nach schönem Zuspiel von Michael Heinlein sicher einnetzte.

Auch im zweiten Durchgang war Schopfloch tonangebend, die fairen Gastgeber hatten wenig entgegenzusetzen. Nach einem Foul an Heinlein traf N. Treu per Elfmeter zum 5:1 (50.). Ergebniskosmetik betrieb Michael Grießer, als er aus 25 Metern abzog und TSV-Schlussmann Cedric Grimm überwand, der bei diesem Treffer allerdings keine gute Figur machte (72). Den Schlusspunkt in einer insgesamt einseitigen Partie war setzte B. Leprich mit seinem zweiten Treffer (87.) Schopfloch gewann verdient und hätte bei besserer Chancenverwertung den Sieg noch höher gestaltenkönnen.


Generiert mit Professional League