A-Klasse 04 Mittelfranken Nürnberg-Frankenhöhe 2009/10 (Stand 06.09.2009)

Spielbericht

5. Spieltag - Sonntag, 06.09.2009 - 15:00

TV Weiltingen II - TSV Schopfloch 0:2 (0:0)

TV Weiltingen II: Zieher, Kadder (46. Andreas Christ), Karl-Heinz Strauß, Hahne, Dieter Schuster, Tobias Beck, Peter Urban, David Schürrlein, Thomas Ruck (58. Waldemar Dröhtler), Andreas Grimm, Johannes Weidenbacher

TSV Schopfloch: Cedric Grimm - Matthias Weber, Michael Bayer - Maximilian Dorsch, Michael Kastner, Thomas Dürsch (81. Christian Weiss) - Benedikt Teichmann, Jan Hammel (77. Manuel Reuter), Nicolas Treu (72. Michael Weik) - Michael Heinlein - Michael Weiss

Tore: 0:1 Benedikt Teichmann (49. / Michael Kastner); 0:2 Michael Bayer (Foulelfmeter, 68. / Nicolas Treu)

Gelbe Karte: Hahne (44., Foul), Karl-Heinz Strauß (84., Tätlichkeit) / Michael Weiss (31., Handspiel)

Von Beginn an war Schopfloch optisch überlegen, ohne jedoch spielerische Akzente setzen zu können. Zeitweilig erinnerte das Spielgeschehen mehr an ein Freundschafts- denn an ein Ligaspiel. So dauerte es auch bis zur 39. Minute, ehe Schopflochs auffälligster Akteur, Michael Beyer per Kopf die erste gute Möglichkeit hatte. Vorausgegangen war eine gut getimte Ecke von Thomas Dürsch.

Nach dem Seitenwechsel spielte der TSV gefälliger und wurde bereits nach vier Minuten belohnt, als Benedikt Teichmann mit einem Tor der Marke "Tor des Monats" die Führung erzielte. Nur eine Minute später hatte Michael Heinlein Pech, als nach dem vielleicht schönsten Spielzug des gesamten Spiels über Jan Hammel und Thomas Dürsch sein Schuss vom Weiltinger Schlussmann per Fuß abgewehrt wurde. Die einzige aber hochkarätige Chance für die Gastgeber hatte Ruck, der aus 5 Metern den Ball nicht im Tor unterbringen konnte (57.). Nach einem Foul an Treu entschied der gute Schiedsrichter zurecht auf Elfmeter. Michael Beyer krönte seine gute Leistung mit dem 0:2 (68). Bei Weiltingen ließen nun Kraft und Willen spürbar nach und Schopfloch dominierte das Spielgeschehen. Mehr als ein Pfostentreffer von Heinlein sprang jedoch nicht mehr heraus und so blieb es beim 0:2.


Generiert mit Professional League