Kreisklasse 2 2008/09 (Stand 13.06.2009)

Spielbericht

20. Spieltag - Samstag, 13.06.2009 - 14:15

SV Schalkhausen - TSV Schopfloch 5:3 (1:1)

TSV Schopfloch: 1 Maik Soldner - 3 Tobias Grillenberger (36. Maximilian Aman), 2 Niko Schmidt - 12 Dominik Bernhardt, 5 Maximilian Treu, 8 Andreas Heiß, 7 Friedrich Grimm - 9 Paul Hammel, 6 Jean-Claude Körner, 15 Nico Köhler (36. Sven Soldner) - 13 Niklas Waha

Tore: 0:1 Andreas Heiß (10. / Niklas Waha); 1:1 (34.); 2:1 (36.); 2:2 Andreas Heiß (Foulelfmeter, 39. / Niklas Waha); 3:2 (40.); 3:3 Friedrich Grimm (43. / Paul Hammel); 4:3 (51.); 5:3 (54.)

Schiedsrichter: Steffen Dettentaler

Den Gastgebern aus Schalkhausen merkte man von Anfang an das sie dieses Spiel nutzen wollten um nichts

mehr mit den Abstieg zu tun haben wollen.doch kam der Gast aus Schopfloch besser in das Spiel als nach Vorlage

von Niklas Waha aus den Gewühl heraus Andreas Heiß das 1:0 erzielen konnte.Danach war der Gastgeber

die bessere Mannschaft weil sie als funkonierente Mannschaft auftrat,was beim TSV nicht der Fall war,da man

nur durch Einzelaktionen und keiner Lauf und Kampfbereitschaft glänzte.Trotzdem hatte man in der 1.Halbzeit

noch die besseren Möglichkeiten,da der Gastgeber noch zu ungefährlich vor dem Tor war.In der 34 Minute dann

doch der Ausgleich als der Stürmer aber klar 1 Meter im Abseits stand.Nach der Pause konnte der Gast wieder nach

einer Abseitsstellung das 2:1 erzielen.Nur 3 Minuten später konnte Niklas Waha nach guten Zuspiel in den Strafraum

gehen und wurde von hinten gefault,auch hier hätte man eine Zeitstrafe aussprechen müssen,den Strafstoß

verwandelte Andreas Heiß sicher.Bereits im Gegenzug konnte Schalkhausen wieder die 3:2 Führung erzielen.In der

43 Minute konnt Friedrich Grimm nach einen guten Zuspiel von Paul Hammel alleine auf das Tor zugehen und wieder

den Ausgleich erzielen.In der 51 Minute war es dann wieder eine Abseitsstellung vom Stürmer des SV Schalkhausen

der das 4:3 erzielte und nur 3 Minuten konnte der Gastgeber auf 5:3 erhöhen.Man hatte zwar noch durch Andreas

Heiß,Friedrich Grimm,Niklas Waha und Nico Köhler die Möglichkeit das Ergebniss zu korigieren,doch dies gelang

nicht mehr,man hatte sogar noch Glück als nach einen Angriff der Gasgeber,Dominik Bernhardt den Ball klar hinter

der Torlinie herausschlug,dieser Treffer nicht gegeben wurde,da der schwache Schiedsrichter nach schlechten

Stellungsspiel nicht sah,des weiteren übersah er insgesamt 7 Abseitsstellungen nur der TSV konnte daraus keinen

nutzen ziehen da man diese Chanchen vergab und Schalkhausen machte davon 3 Treffer.Doch Insgesamt ging

der Sieg für Schalkhausen in Ordnung weil sie einfach Lauf und Kampf bereiter waren als der TSV,so konnte man

beim TSV eigentlich nur die D-Jugend Spieler Nico Köhler,Maximilian Aman und Sven Soldner herausheben,vorallem

Maximilian und Sven die der Jüngere Jahrgang der D-Jugend sind verloren keinen einzigen Zweikampf und waren

Vorbild für die C-Jugend Spieler da sollte sich die Mannschaft mal gedanken machen.