Kreisklasse 2 2008/09 (Stand 18.10.2008)

Spielbericht

6. Spieltag - Samstag, 18.10.2008 - 14:15

SG Burg/Dentlein/Großohrenbronn - TSV Schopfloch 0:3 (0:0)

TSV Schopfloch: 1 Maik Soldner - 3 Tobias Grillenberger (36. 5 Maximilian Treu), 11 Samuel Holle, 2 Niko Schmidt - 12 Dominik Bernhardt, 8 Andreas Heiß, 7 Friedrich Grimm (45. 17 Florian Beck) - 9 Paul Hammel, 6 Jean-Claude Körner - 14 Johnathan Teichmann (36. 18 Christian Richter), 13 Niklas Waha

Tore: 0:1 Niklas Waha (48. / Paul Hammel); 0:2 Niklas Waha (56. / Andreas Heiß); 0:3 Paul Hammel (58.)

Schiedsrichter: Manfred Bald

Gelbe Karte: - / Friedrich Grimm (3.) (44.)

In der 1 Halbzeit war es kein gutes Spiel,da beide Mannschaften sehr verkrampft spielten,wobei der

TSV noch die bessere Mannschaft war und sich auch einige Chanchen erspielten konnte,so hatte

Paul Hammel zweimal alleine vor dem Tor die Möglichkeit die Führung zu erzielen,doch er vergab

immer sehr hastig.Was sehr zu bemängeln war in der 1 Halbzeit,waren viele Einzelaktionen vor dem

Tor so das der Gegner immer wieder die Möglichkeit hatte rechtzeitik zu klären,oder nicht früh genug

zum Abschluß an zusetzen.Der Gastgeber konnte sich nur 1 Chanche erspielen die der Torhüter

Maik Soldner sicher zur nichte machte.In der Halbzeit wurde der Trainer des TSV etwas lauter und

weckte seine Spieler auf,die dann auch mit einer viel besseren Einstellung in das Spiel gingen.Mit

Spielerische mitteln versuchte man nun zum Erfolg zu kommen und vorallem wurde jetzt auch viel über

die Flügel gespielt,man erspielte sich nun einige Chanchen und Burk kam aus der Abwehr nicht mehr

heraus.Dann endlich in der 48 Minute setzte sich Paul Hammel auf der rechten Seite durch und spielte den

Ball von der Grundlinie auf den Elfmeterpunkt wo Niklas Waha mit rechts in das linke Eck zum 1:0 abschloß.

Der TSV fand nun gefallen an den Flügelspiel und kam damit immer wieder zu guten Chanchen da Burk nichts

mehr entgegen zu setzen hatte,so konnte man in der 56 Minute wo Andreas Heiß wieder von der rechten Grundlinie

den Ball in die mitte spielte,durch Niklas Waha das 2:0 machen und nur 2 Minuten später machte Paul Hammel

mit einer Einzelaktion wo er 4 Mann stehen lies und den Torwart keine Chanche lies den 3:0 Endstand sicher.man

hatte noch weitere Chanchen durch Florian Beck der 3 mal vor dem Tor kein Glück hatte auch Niklas Waha der

nach sein Tor wie befreit spielte konnte seine Chanche nicht im Tor unterbringen.Aufgrund der 2 Halbzeit geht der

Sieg auch in dieser höhe voll in Ordnung bei mehr Konzentration vor dem Tor hätte man es auch noch etwas deutlicher

gestalten können.Zu loben wäre heute auch die Abwehr die einen sicheren Eindruck hinterlies.