Kreisklasse 1 2008/09 (Stand 06.06.2009)

Spielbericht

22. Spieltag - Samstag, 06.06.2009 - 16:00

TSV Schopfloch - SG Dorfkemathen 2:2 (0:1)

TSV Schopfloch: 1 Cedric Grimm - 4 Steffen Ritter (87. 12 Julian Kränzlein), 14 Kurt Hähnlein, 5 Christoph Ruck - 20 Mathias Arold, 15 Carsten Körner - 18 Tobias Ritter, 8 Benedikt Teichmann, 13 Maximilian Dorsch, 10 Nikolaj Markowitsch (56. 7 Jan Hammel) - 11 Manuel Reuter

Tore: 0:1 (19.); 1:1 Steffen Ritter (67. / Maximilian Dorsch); 1:2 (75.); 2:2 Benedikt Teichmann (76. / Manuel Reuter)

Schiedsrichter: Günther Mack

Gelbe Karte: Maximilian Dorsch (5., gesperrt) (77., Faulspiel) / -

Im vorgezogenen Spiel vom 22 Spieltag konnte der TSV gegen den Tabellenführer aus Dorfkemathen

völlig verdient einen Punkt in Schopfloch behalten und hätte auch drei Punkte behalten können,wenn

man vor dem Tor etwas konzentrierter gewesen wäre.In der 1 Halbzeit dominierte zwar der Gast das

geschehen,da man einfach zu Pasiv in das Spiel ging,so war auch die Führung in der 19 Minute nach

einen 18 Meter Schuß,unhaltbar in das linke Eck verdient,man hätte den Ausgleich erzielen können alls

Manuel Reuter völlig alleine vor dem Torwart stand,doch aus spitzen Winkel konnte er den Ball nicht im

Gehäuse unterbringen.Kurz vor der Pause hatte man dann Glück als der Stürmer den Ball aus 5 Metern

an den Torhüter Cedric Grimm nicht vorbei brachte der diesen Ball sicher parierte.In der 2 Halbzeit kam

der TSV völlig verändert aus der Kabine,vorallem war man jetzt gewillt agresiver zu werke zu gehen und

nach vorne mit guten Kombination Fußball zu spielen,so hatte man in den ersten 10 Minuten drei gute

Gelegenheiten den Ausgleich zu erzielen,die beste hatte dabei Mathias Arold als er aus 7 Metern nur den

Pfosten traf,In der 60 Minute prüfte dann der Eingewechselte Jan Hammel aus spitzen Winkel den

Torhüter der auch gut mit den Fuß reagierte.in der 67 Minute endlich der Ausgleich als Maximilian Dorsch

den Ball gut in den Strafraum spielte und Steffen Ritter den Ball annahm an den Torhüter vorbei ging und

aus spitzen Winkel den Ball technisch gut im Gehäuse zum 1:1 unterbrachte.Leider hörte man danach

wieder auf den Druck aufrecht zu halten,so das der Gast wieder besser in das Spiel kam und nach einigen

Möglichkeiten dann auch in der 75 Minute wieder die Führung erzielen konnte als es ein durcheinander in

der Hintermanschaf gab.Aber bereits im Gegenzug konnte Manuel Reuter sich durchspielen und von der

Grundlinie konnte er zurück passen wo erst Mathias Arold verpasste,doch dahinter stand noch Benedikt

Teichmann völlig frei der dann den Torhüter auch keine Chanche zum Ausgleich lies.Die letzten 10

Minuten war es dann ein offener Schlagabtausch,wo der TSV noch die grösste Chanche zu Führung

hatte als Benedikt Teichmann nach einer hereingabe von Jan Hammel von der rechten Seite auf das lange

Eck zielte aber nur den Pfosten traf,so blieb es am Ende beim Hochverdienten Unendschieden und der

Trainer Steffen Markowitsch konnte aufgrund der 2 Halbzeit mit seiner Mannschaft hoch zufrieden sein.