Kreisklasse 1 2008/09 (Stand 13.06.2009)

Spielbericht

21. Spieltag - Samstag, 13.06.2009 - 15:30

SG Herrieden - TSV Schopfloch 8:3 (5:2)

TSV Schopfloch: 1 Cedric Grimm - 4 Steffen Ritter, 14 Kurt Hähnlein, 5 Christoph Ruck - 18 Tobias Ritter, 8 Benedikt Teichmann, 13 Maximilian Dorsch (70. 12 Julian Kränzlein), 10 Nikolaj Markowitsch, 7 Jan Hammel (55. 3 Richard Trippel) - 11 Manuel Reuter - 16 Patrick Hofmann

Tore: 1:0 (Foulelfmeter, 8.); 2:0 (15.); 3:0 (25.); 4:0 (32.); 4:1 Christoph Ruck (40. / Manuel Reuter); 4:2 Nikolaj Markowitsch (42. / Manuel Reuter); 5:2 (44.); 5:3 Nikolaj Markowitsch (55. / Patrick Hofmann); 6:3 (60.); 7:3 (71.); 8:3 (84.)

Schiedsrichter: Karl-Heinz Assenbaum

Gelbe Karte: - / Cedric Grimm (8., Faulspiel)

Wie schon in den Spiel zuvor war man die ersten 30 Minuten wieder mal nicht so richtig auf den Platz,so

musste man bereits in der 8 Minute nach einen Faul von Cedric Grimm im Strafraum das 1:0 durch

einen Faulelfmeter hinehmen.In der 15 Minute dann das 2:0 als nach einer Flanke Benedikt Teichmann

unaufmerksam war und der Gegner das ausnutzte.In der 25 Minute bereits das 3:0 und in der 32

Minute nach einen Freistoß in das Eck das 4:0.Danach versuchte man jetzt endlich etwas selber für

das Angriffsspiel zu tun.so konnte man nach einen schnellen Angriff nach Flanke von Manuel Reuter

durch Christoph Ruck aus 5 Metern das 4:1 erzielen und nur 2 Minuten später war es wieder Manuel

Reuter der Flanken konnte,doch diesmal war es Nikolaj Markowitsch der aus 5 Metern das 4:2 erzielte.

Kurz vor dem Halbzeit Pfiff musste man dann noch das 5:2 hinehmen.In der 55 konnte dann noch mal

Hoffnung schöpfen als nach Flanke von Patrick Hofmann der mitgelaufene Nikolaj Markowitsch zum

5:3 einköpfen konnte.Doch man merkte das Herrieden einfach die bessere Mannschaft war und so

konnte sie nach 90 Minuten noch drei Treffer zum 8:3 Endstand erzielen.Die Mannschaft fand nach

den ersten 30 Minuten besser in das Spiel und man konnte ihnen Kämpferisch wenigstens keinen

Vorwurf machen,den diesmal hatte der Torhüter Cedric Grimm nicht seinen besten Tag der an 4 Toren

nicht die beste Figur abgab.