Kreisklasse 1 2008/09 (Stand 16.05.2009)

Spielbericht

19. Spieltag - Samstag, 16.05.2009 - 16:00

ESV Ansbach-Eyb - TSV Schopfloch 1:2 (1:1)

TSV Schopfloch: 1 Cedric Grimm - 4 Steffen Ritter, 5 Christoph Ruck, 6 Fabian Siegl - 15 Carsten Körner - 18 Tobias Ritter, 13 Maximilian Dorsch, 10 Nikolaj Markowitsch, 7 Jan Hammel (25. 3 Richard Trippel) - 11 Manuel Reuter - 16 Patrick Hofmann (80. 12 Julian Kränzlein)

Tore: 1:0 (8.); 1:1 Maximilian Dorsch (Foulelfmeter, 32.); 1:2 Tobias Ritter (51. / Nikolaj Markowitsch)

Schiedsrichter: Günther Kressel

Wie schon so oft hatte man,mal wieder die anfangsfasse verschlafen und musste bereits in der 8 Minute

das 1:0 für die Gastgeber hinehmen als die Nr 8 einen alleingang starten konnte und von niemanden

gestört wurde,desen scharfe hereingabe wurde in der mitte sicher Verwandelt,danach kam man besser

in das Spiel.In der 23 Minute dann die erste Chanche als Maximilian Dorsch einen Freistoß aus 17 Metern

nur an das Ausennetz zirkelte.In der 32 Minute dann der Verdiente Ausgleich als nach einer guten

Kombination Maximilian Dorsch im Strafraum nur noch mit einen Faul gebremst wurde,den Strafstoß

konnte er selber sicher Verwandeln,das war dann auch der Halbzeitstand.Nur nach 6 Minuten in der

2 Halbzeit konnte nach einen schönen zusammenspiel von Manuel Reuter und Nikolaj Markowitsch,

Tobias Ritter angespielt werden,dieser schlenzte dann den Ball aus 16 Metern in das Tor zur 2:1 Führung.

Danach machte Ansbach sehr viel druck auf den Ausgleich,doch die Mannschaft stand gut gestaffelt in

der Abwehr,so musste man nur noch eine Schreck Sekunde überstehen als auch schon der Torhüter

Cedric Grimm geschlagen war,doch der Libero Christoph Ruck konnte den Ball gerade noch auf der

Linie retten.Ab diesen Zeitpunkt konnte man das Spiel sicher zu Ende bringen da man Ansbach

Angriffsversuche gut Abfing und immer wieder mit Gefährlichen kontern selbst zu Chanchen kam,so

blieb es am Ende beim Verdienten 2:1 Sieg und der Trainer Steffen Markowitsch konnte wieder mit

seiner Mannschaft zufrieden sein,da man jetzt sicher den Klassenerhalt geschafft hatte.