Kreisklasse 1 2008/09 (Stand 25.10.2008)

Spielbericht

7. Spieltag - Samstag, 25.10.2008 - 14:30

TV Leutershausen - TSV Schopfloch 1:3 (0:1)

TSV Schopfloch: 1 Cedric Grimm - 4 Steffen Ritter (67. Vural Impramouglu), 5 Christoph Ruck, 19 Heiko Meichsner, 6 Fabian Siegl - 15 Carsten Körner - 8 Benedikt Teichmann, 13 Maximilian Dorsch, 10 Nikolaj Markowitsch, 7 Jan Hammel (76. 12 Julian Kränzlein) - 9 Marcel Erb (46. Christian Rühl)

Tore: 0:1 Marcel Erb (23. / Nikolaj Markowitsch); 0:2 Christian Rühl (48. / Steffen Ritter); 0:3 Nikolaj Markowitsch (78. / Julian Kränzlein); 1:3 (83.)

Schiedsrichter: Reiner Reu (TSV Schnelldorf)

Gelbe Karte: - / Maximilian Dorsch (2.) (45.)

Der TSV wollte an der guten Leistung von der letzten Woche anknüpfen und übernahm sofort die

Spielerischen Akzente.So konnte Steffen Ritter in der 3 Minute den Torwart so unter Druck setzten,das

dieser ihn genau in die Füße spielte,doch sein Abschluß ging nur an das Aussennetz.In der 13 Minute hatte

man die nächste Chanche als Maximilian Dorsch eine Flanke in den Strafraum zog und Marcel Erb mit einen

Heber über den Torwart das Tor nur knapp verfehlte.In der 23 Minute machte er es dann besser als ihn Nikolaj

Markowitsch im Strafraum anspielte machte er eine kurze Drehung um seinen Gegenspieler und schoß den Ball

unhaltbar in das lange Eck zur verdienten 1:0 Führung.Danach spielte sich viel im Mittelfeld ab und man kam nur

noch durch Benedikt Teichmann mit zwei Fernschüsse zu Chanchen,doch beide gingen über das Tor.In der 27

Minute hatte Leutershausen seine erste Chanche als Fabian Siegl in der Vorwärts bewegung den Zweikampf verlor,

konnte sein Gegenspieler zum Schuß ansetzen doch Christoph Ruck konnte den Ball noch über das Tor abfälschen.

In der 44 Minute hätte man die 2:0 Führung erzielen müssen als sich Marcel Erb auf der linken Seite durchspielte und

in die Mitte Passte doch Steffen Ritter kam in Rücklage und schoß die Kugel über das Gehäuse.Nach der Pause

musste man Marcel Erb Verletzungsbedingt durch Christian Rühl ersetzten,dieser war es dann auch der nach einen 40 Meter

Pass von Maximilian Dorsch auf Steffen Ritter und dessen Schuss aus 3 Metern den Ball in das Netz unterbrachte.Danach kam

Leutershausen etwas Druckvoller zum Spiel da man sich mal wieder auf dieser Führung ausruhen wollte,den bereits in der 51 Minute

trafen sie Die Latte als Cedric Grimm die Flanke etwas unterschätz hatte,der aber ansonsten ein gutes Spiel machte und in der

54 Minute musste er gegen den Stürmer der alleine vor ihm stand alles geben um den Anschlusstreffer zu verhindern das er auch

mit einer guten Parade machte.In der 71 Minute stand er dann nochmal im Brennpunkt als er einen Schuß mit beiden Fäusten

entschärfen konnte.Vural Impramouglu konnte in der 74 Minute Benedikt Teichmann frei spielen doch dieser scheiterte freihstehen

an den Torwart.Doch in der 78 Minute gelang dann nach zuspiel von Julian Kränzlein auf Nikolaj Markowitsch doch das 3:0 der

mit einen guten Links Schuss den Torwart keine Chanche lies.In der 80 Minute hätte er noch das 4:0 erzielen müssen als ihn

Christoph Ruck mit einen lange Pass aus der eigenen Hälfte anspielte und er aus 16 Metern neben das Tor schoß.In der 83

Minute war die Abwehr zu weit aufgerückt so das der Stürmer von Leutershausen den Zweikampf gegen Heiko Meichsner

gewinnen konnte und alleine auf das Tor zu gehen konnte und sein Schuß aus 11 Metern konnte Cedric Grimm nicht verhindern,

da er genau in das lange Eck ging,das dann auch der Endstand war,somit konnte man sich erst einmal von den Abstiegsplätzen

verabschieden und in den nächsten Spielen befreiter aufspielen.