Kreisklasse 1 2008/09 (Stand 18.10.2008)

Spielbericht

6. Spieltag - Samstag, 18.10.2008 - 14:00

SG Röckingen/Ehingen - TSV Schopfloch 0:6 (0:3)

TSV Schopfloch: 1 Cedric Grimm - 5 Christoph Ruck, 19 Heiko Meichsner, 6 Fabian Siegl - Christian Rühl (46. 4 Steffen Ritter), 15 Carsten Körner - 8 Benedikt Teichmann, 13 Maximilian Dorsch, 10 Nikolaj Markowitsch (74. 12 Julian Kränzlein), 7 Jan Hammel - 9 Marcel Erb (72. 3 Richard Trippel)

Tore: 0:1 Marcel Erb (16. / Nikolaj Markowitsch); 0:2 Nikolaj Markowitsch (26.); 0:3 Benedikt Teichmann (34. / Nikolaj Markowitsch); 0:4 Marcel Erb (71. / Christoph Ruck); 0:5 Nikolaj Markowitsch (74. / Jan Hammel); 0:6 Steffen Ritter (90. / Benedikt Teichmann)

Schiedsrichter: Günther Kirchdörfer (TSV Wassertrüdingen)

Gelbe Karte: - / Nikolaj Markowitsch (2.) (61.), Richard Trippel (75.), Fabian Siegl (77.)

Bei der Mannschaft vom TSV Schopfloch merkte man von Anfang an,das sie gegen den Angstgegner von

Röckingen endlich mal Gewinnen will,so hatte man bereits nach 5 Minuten die erste grosse Chanche durch

Benedikt Teichmann.Man erspielte sich immer wieder gute Chanchen doch das Tor wollte nicht fallen,aber in

der 16 Minute dann die Erlösung,nach Eckball von Nikolaj Markowitsch konnte Marcel Erb die 1:0 Führung

erzielen.Die Mannschaft machte diesmal nicht den Fehler den Gegner nach der Führung in das Spiel kommen

zu lassen sondern setzte sofort nach und konnte dann auch in der 26 Minute durch eine gute Einzelleistung von

Nikolaj Markowitsch das 2:0 erzielen.In der 34 Minute war es wieder Nikolaj Markowitsch der mit einen klugen Pass

in die Gasse Benedikt Teichmann anspielte und dieser konnte eiskalt zum 3:0 vollenden.Röckingen konnte in der

ersten Halbzeit fast keine Chanchen erspielen,da die TSV Abwehr diesmal sehr sicher stand.Der TSV konnte in der

2 Halbzeit da weiter machen wo er in der 1 Halbzeit aufgehört hatte und setzte in der 47 Minute einen Freistoss von

Nikolaj Markowitsch an die Latte.Danach war etwas leerlauf im Spiel bevor der TSV in der 71 Minute durch Christoph Ruck

einen Freistoss von der Mittellinie auf Marcel Erb schlug und dieser machte mit einen Lupfer über den Torwart das 4:0.

Nur 3 Minuten später konnte Jan Hammel einen guten Ball auf Nikolaj Markowitsch spielen und dieser konnte ins lange

Eck zum 5:0 abschliessen.Den Schlusspunkt zum 6:0 konnte dann der Eingewechselte Steffen Ritter nach einer Flanke

von Benedikt Teichmann machen,das dann auch der hochverdiente Endstand war und damit konnte man sich im

Abstiegskampf wieder etwas Luft verschaffen.