Kreisklasse 1 2008/09 (Stand 11.10.2008)

Spielbericht

5. Spieltag - Samstag, 11.10.2008 - 16:00

TSV Schopfloch - TSV Elpersdorf 3:4 (2:2)

TSV Schopfloch: 1 Cedric Grimm - 14 Kurt Hähnlein (46. 4 Steffen Ritter), 5 Christoph Ruck, 6 Fabian Siegl - Christian Rühl (72. 12 Julian Kränzlein), 15 Carsten Körner - 8 Benedikt Teichmann, 13 Maximilian Dorsch (62. 3 Richard Trippel), 10 Nikolaj Markowitsch, 7 Jan Hammel - 9 Marcel Erb

Tore: 1:0 Marcel Erb (3. / Nikolaj Markowitsch); 2:0 Nikolaj Markowitsch (30. / Benedikt Teichmann); 2:1 (38.); 2:2 (45.); 3:2 Marcel Erb (63. / Fabian Siegl); 3:3 (65.); 3:4 (88.)

Schiedsrichter: Werner Lutz (Geslau)

Gelbe Karte: Nikolaj Markowitsch (70.), Marcel Erb (2.) (90.) / -

Der TSV spielte heute gegen den Tabellenzweiten aus Elpersdorf und kam sofort gut in das Spiel hinein,

so prüfte Nikolaj Markowitsch in der 3 Minute mit einen strammen Schuß den Torwart der Gäste,dieser konnte

den Ball nur nach vorne Abwehren und Marcel Erb staubte zur 1:0 Führung ab.Auch danach Dominierte der

TSV das Spiel und lies den Gast nicht zur Entfaltung kommen,man erspielte sich einige Möglichkeiten um die

Führung aus zu bauen,scheiterte aber immer sehr knapp vor dem Tor.In der 30 Minute spielte Benedikt Teichmann

einen guten Pass auf Nikolaj Markowitsch und dieser lies von der linken Position mit einen satten Schuß in das

kurze Eck den Torhüter keine Chanche zur 2:0 Führung.Danach wollte man sich etwas auf die Führung ausruhen

doch dieses ging in der 38 Minute schief als Elpersdorf nach einen Freistoß aus 18 Metern zum 2:1 Anschlußtreffer kam.

Der TSV konnte danach nicht mehr zu seinen Spiel finden und kam auf einmal mächtig unter Druck.So konnte Elpersdorf

mit den Halbzeitpfiff noch den Ausgleich erzielen,nach dem Jan Hammel im Mittelfeld den Zweikampf verloren hatte wurde

der Ball sofort in die Spitze gespielt,dieser lies Kurt Hähnlein und Cedric Grimm nicht gut aussehen und schob die Kugel in das

leere Tor zum 2:2.Nach der Pause konnte der TSV nicht mehr in die Zweikämpfe kommen und auch die gute Ordnung von der

ersten Halbzeit war weg,so musste man immer wieder Angst haben in Rückstand zu geraden,aber in der 63 Minute konnte

Fabian Siegl einen Freistoß auf Marcel Erb schlagen,dieser setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und erzielte mit rechts

in das lange Eck die 3:2 Führung,doch wieder begann man den Fehler nicht nach zu setzten und wurde in der 65 Minute mit

einen wuchtigen Kopfball zum 3:3 bestraft.In der 77 Minute musste der Torhüter von Elpersdorf nach einen Zweikampf mit

Richard Trippel für Minuten behandelt werden und konnte nicht mehr weiterspielen.Man dachte nun das es beim 3:3 bleiben

würde,da schlug Elpersdorf nach den der TSV wuieder einige Zweikämpfe verloren hatte zu, und machte den 4:3 Siegtreffer.

Der gut leitende Schiedsrichter lies zwar 7 Minuten nachspielen,doch der Ausgleich wollte auch nach guten Möglichkeiten

nicht mehr fallen.So hatte die Mannschaft sich wieder um ihren Lohn gebracht weil man einfach nicht weiter so agresive

gespielt hatte