Kreisklasse 1 2008/09 (Stand 13.09.2008)

Spielbericht

1. Spieltag - Samstag, 13.09.2008 - 16:00

TSV Schopfloch - SG Erzberg/Wettringen 2:2 (1:1)

TSV Schopfloch: 1 Cedric Grimm - 14 Kurt Hähnlein, 5 Christoph Ruck, 6 Fabian Siegl - 15 Carsten Körner, 12 Julian Kränzlein (46. 7 Jan Hammel) - 8 Benedikt Teichmann, 13 Maximilian Dorsch, 10 Nikolaj Markowitsch - 11 Manuel Reuter, 9 Marcel Erb

Eingewechselt: 3 Richard Trippel

Tore: 1:0 Manuel Reuter (9. / Marcel Erb); 1:1 (31.); 1:2 (54.); 2:2 Maximilian Dorsch (86.)

Schiedsrichter: Julian Abel

Gelbe Karte: Marcel Erb (56.) / -

Rote Karte: Manuel Reuter (75., Tätlichkeit) / -

Vergebener Elfmeter: - / (Foulelfmeter, 11., gehalten von Cedric Grimm)

Im ersten Spiel der neuen Saison 2008/2009 musste man sich mit einen gerechten 2:2 Unendschieden

zufrieden geben.Man erwischte zwar den besseren Start und ging bereits nach Vorlage von Marcel Erb,

durch Manuel Reuter in der 9 Minute mit 1:0 in Führung.In der 11 Minuten gab es dann einen Faulelfmeter

für den Gast aus Erzberg/Wettringen,den aber der Torhüter Cedric Grimm parieren konnte.Danach hatte der

TSV zwar das Spiel im Griff ohne jedoch zwingende Chanchen zu erspielen.In der 31 Minute musste man durch

Unachtsamkeiten in der Abwehr den Ausgleich hinehmen und konnte dann froh sein das man mit den 1:1 in

die Halbzeitpause konnte,den der Gast erspielte sich in den letzten 10 Minuten viele Möglichkeiten um in

Führung zu gehen.Nach der Pause musste man dann doch den 2:1 Rückstand hinehmen,weil Benedikt Teichmann

seinen Gegenspieler im Rücke davon laufen lies und dieser mit einen plazierten Schuß in der 54 Minute den Torhüter

keine Chanche lies.Danach war man etwas geschockt und konnte nicht mehr zu seinen Spiel finden.Als dann auch noch

Manuel Reuter in der 75 Minute nach einer klaren Tätlichkeit gegen seinen Gegenspieler mit Rot vom Platz gehen musste,

dachte man daß,das Spiel gelaufen wäre,aber die Mannschaft zeigte eine gute Reaktion und erspielte sich eine Chanche

nach der anderen aber im Abschluß zeigte man Schwächen.In der 86 Minute viel dann aber doch der Verdiente Ausgleich

nach dem die Abwehr des Gastes den Ball nicht wegbrachte nutzte dies Maximilian Dorsch mit einen tollen Schuß aus 12

Metern zum 2:2.Am Ende war das 2:2 Unendschieden gerecht da beide Mannschaften ihre Höhen und Tiefen hatte.