Kreisgruppe 6 2007/08 (Stand 09.04.2008)

Spielbericht

10. Spieltag - Mittwoch, 09.04.2008 - 17:30 - Dürrwangen

SG Langfurth/Dürrwangen - TSV Schopfloch 0:3 (0:1)

TSV Schopfloch: 12 Christian Richter (1,5) - 2 Niko Schmidt (2), 5 Jonas Schmid (2), 4 Dominik Bernhardt (2,5) - 9 Maximilian Treu (2,5) (48. 3 Tobias Grillenberger (2)), 6 Jean-Claude Körner (1,5) - 10 Philipp Vogel (2), 11 Florian Beck (2) (36. 15 Johnathan Teichmann (2,5)), 7 Nico Köhler (2,5) - 20 Jürgen Rögele (3) (31. 8 Stefan Ganzer (2)), 13 Niklas Waha (2,5)

Tore: 0:1 Niklas Waha (26. / Maximilian Treu); 0:2 Niklas Waha (54. / Philipp Vogel); 0:3 Nico Köhler (56. / Stefan Ganzer)

Schiedsrichter: Manfred Springer; Note: 1,5

Im Nachholspiel der Vorrunde gegen den SG Langfurth/Dürrwangen,konnte man nicht überzeugen,

da man sich einfach das Spiel von den Gastgebern aufzwingen lies,so spielte sich alles im Mittelfeld ab,

man schaffte es einfach nicht über die Flügel zu Spielen da der Gegner mit viel Kampf das Spiel des TSV

immer zerstörte.In der 26 Minute fiel dann doch Überachend das 1:0 für den TSV wo Maximilian Treu den

Ball von der linken Seite über die Abwehr schlug und Niklas Waha durch seine Schnelligkeit alleine auf den

Torwart zulief und die Führung erzielte.Philipp Vogel hätte kurz vor der Halbzeit nachlegen können doch sein

Schuss konnte der Torwart noch um den Pfosten lenken.In der zweiten Halbzeit war es das gleiche Bild

man kam einfach nicht in die Zweikämpfe.Erst ab der 45 Minute konnte man mehr Druck aufbauen nach dem

die Kraft und Laufbereitschaft des Gegners nachlies,Man konnte sich endlich zwingende Chanchen erspielen vergab

aber noch Kläglich.In der 54 Minute dann doch das 2:0 wo Philipp Vogel einen Pass auf rechts in den freien

Raum spielen konnte und Niklas Waha aus 16 Metern mit einen guten Schuß unhaltbar für den Torwart abschloss.

Zwei Minuten später konnte Nico Köhler mit einen Schuß ins lange Eck nach Vorarbeit von Stefan Ganzer zum

Endstand von 3:0 abschliessen.Man erspielte sich noch drei gute Chanchen und hätte zwei Faulelfmeter bekommen

müssen aber der ansonsten gute Schiedsrichter lies dies mit einen Lächeln weiterlaufen.Am Freitag Gegen den JFG

Dinkelsbühl III muss man besser auftreten als heute.