Kreisgruppe 6 2007/08 (Stand 23.04.2008)

Spielbericht

9. Spieltag - Mittwoch, 23.04.2008 - 17:00 - Schopfloch

TSV Schopfloch - TSV Röckingen 5:2 (1:1)

TSV Schopfloch: 1 Bastian Winterstein (2,5), 12 Christian Richter (3,5) (40. 14 Daniel Rögele (2,5)) - 4 Dominik Bernhardt (2), 3 Tobias Grillenberger (2,5) (52. 17 Maximilian Weybrecht (2,5)) - 9 Maximilian Treu (3,5) (23. 2 Niko Schmidt (2)), 6 Jean-Claude Körner (2) - 10 Philipp Vogel (2), 11 Florian Beck (2) (31. 8 Stefan Ganzer (3)), 7 Nico Köhler (1,5) - 15 Johnathan Teichmann (2), 13 Niklas Waha (1,5)

Tore: 0:1 (9.); 1:1 Nico Köhler (13. / Philipp Vogel); 2:1 Stefan Ganzer (36. / Niklas Waha); 2:2 (41.); 3:2 Johnathan Teichmann (43. / Niklas Waha); 4:2 Niklas Waha (47. / Philipp Vogel); 5:2 Nico Köhler (59. / Niklas Waha)

Schiedsrichter: Manfred Bald (Dombühl); Note: 3,5

Man hatte in den ersten 5 Minten gleich 2 Chanchen durch Nico Köher und Niklas Waha in Führung

zu gehen,scheiterte aber im Abschluß an der Konzentration.Mit der ersten Möglichkeiten der Gäste fiel

dann auch die Führung für Röckingen durch Fehlverhalten in der Abwehr wo man wie in den Spielen

zuvor nicht Agresiv genug in die Zweikämpfe ging.In der Folgezeit erspielte man sich im Mittelfeld ein

Übergewicht,lief aber immer wieder in die Abseitsfalle der Gäste hinein.In der 13 Minute konnte nach

Vorarbeit von Philipp Vogel,Nico Köhler das 1:1 erzielen,danach war es viel Kampf im Mittelfeld und

man musste immer Angst in der Abwehr haben das man durch einen Fehler in Rückstand kommt aber

es blieb bis zur Halbzeit beim 1:1.Nach der Halbzeit kam man etwas entschlossener aus der Kabine und

man konnte in der 36 Minute nach schönen Pass von Niklas Waha der Stefan Ganzer steil schickte und

dieser aus 18 Metern den Ball Unhaltbar unter die Latte zur 2:1 Führung schoss.Aber bereits 5 Minuten

später fiel schon wieder der Ausgleich.Mit den schönsten Spielzugs des Spieles erzielte man wieder die

Führung, da lief der Ball mal über 5 Spieler schnell durchs Mittelfeld und Niklas Waha legte den Ball aus

halb rechts vor das Tor ,wo Johnathan Teichmann aus 5 Metern die Kugel nur noch einschiessen brauchte.

Philipp Vogel konnte dann in der 47 Minute mit einen klugen Pass Niklas Waha freispielen,dieser konnte

sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und lief alleine auf das Tor zum 4:2 zu.Man hätte durch

Johnathan Teichmann das Ergebniss höher ausfallen können,er scheiterte aber zweimal.Den Schlußpunkt

machte Nico Köhler zum 5:2 in der 59 Minute nach Vorarbeit von Niklas Waha.