Kreisgruppe 6 2007/08 (Stand 26.10.2007)

Spielbericht

7. Spieltag - Freitag, 26.10.2007 - 17:00 - Schopfloch

TSV Schopfloch - JFG Altmühltal 05 3:5 (0:2)

TSV Schopfloch: 1 Bastian Winterstein (2), 12 Christian Richter (2) - 14 Daniel Rögele (2) (31. 8 Stefan Ganzer (1,5)), 2 Niko Schmidt (1,5), 5 Jonas Schmid (2) (54. 16 Kai Stolper (2)), 4 Dominik Bernhardt (1) - 9 Maximilian Treu (2) (48. 3 Tobias Grillenberger (2)) - 10 Philipp Vogel (2), 11 Florian Beck (1,5) (56. 19 Hannes Kränzlein (2)), 7 Nico Köhler (1,5) - 13 Niklas Waha (1,5)

Tore: 0:1 (2.); 0:2 (27.); 0:3 (31.); 0:4 (40.); 1:4 Stefan Ganzer (44.); 2:4 Niklas Waha (49.); 2:5 (51.); 3:5 Dominik Bernhardt (60. / Kai Stolper)

Schiedsrichter: Kai Maurer (Röckingen); Note: 2,5

Gelbe Karte: Niklas Waha (46.) / -

Der Tabellenführer von der JFG Altmühltal konnte bereits in der 2 Minute in Führung gehen,nach dem

die Hintermannschaft des TSV den Ball im Strafraum nicht klären konnte.Danach veruchte man kämpferisch

im Spiel mitzuhalten und das gelang sehr gut.Man setzte den Tabellenführer immer wieder unter Druck so das sie

auch zu sehr viel Fehler gezwungen wurden.Die grösste Chanche zum Ausgleich hatte man in der 21 Minute als

Philipp Vogel am Mittelkreis drei Mann auf sich zog und mit einen Pass in die Gasse Nico Köhler anspielte,dieser

ging alleine auf den Torwart zu,sein Schuß ging aber knapp am linken Pfosten vorbei.Nach dem man immer mehr

Druck auf den Gegner aufbauen konnte,musste man durch einen Konter das 2:0 in der 27 Minute hinnehmen als

der Stürmer alleine auf das Tor zu gehen konnte und der Torhüter Bastian Winterstein etwas zu spät aus dem Gehäuse

kam um den Winkel zu verkürzen,das war dann auch der Halbzeitstand.Nach der Pause war man noch nicht richtig

auf den Platz,da musste man den Ball schon wieder aus dem Tor zum 0:3 holen.Danach kam die grösste Drangfasse

des TSV aber gute Chanchen wurden ausgelassen.In der 41 Minute kam Altmühltal wieder vor das Tor und erzielten

das 0:4.Nun dachte man das Spiel sei gelaufen aber der TSV gab nicht auf und wurde dann in der 44 Minute durch

Stefan Ganzer der im zweiten Schußversuch aus 15 Metern den Ball unter der Latte unterbrachte.In der 49 Minute

konnte Niklas Waha mit einen Fernschuß aus 18 Metern das 2:4 erzielen.Doch bereits in der 51 Minute musste man

dann wieder durch Unachtsamkeit in der Abwehr das 2:5 wegstecken.Man hatte in der Folgezeit nuch gute

Möglichkeiten das Ergebniss zu Verbessern,das gelang in der 60 Minute als Kai Stolper mit einen Schuss nur den

Torwart anschoss und Dominik Bernhardt als schnellster reagierte und die Kugel über die Linie drücken.man hatte

an die Leistung von letzter Woche anknüpfen können und muss nun Versuchen in den nächsten Spielen zu Punkten,

da man da gegen unmittelbare Konkorenten im Mittelfeld trift.