Kreisliga Frankenhöhe 2007/08 (Stand 03.10.2007)

Spielbericht

11. Spieltag - Mittwoch, 03.10.2007 - 15:00

TSV Schopfloch - SC Aufkirchen 1:4 (0:1)

TSV Schopfloch: Jürgen Osti - Markus Heidecker, Steffen Ganzer (80. Jochen Oberhäuser), Christian Bayer - Marcel Schuppe, Johannes Kohr, Ralf Göttfert, Thomas Dürsch (70. Nicolas Treu) - Frederik Treu, Jan Neumeyer (46. Michael Weik), Hamdi Milaj

SC Aufkirchen: Tim Friedrich, Tim Schulz (78. Thomas Fickel), Benjamin Schulz, Christoph Egner (71. Bernd Kostermeyer), Gert Kober, Martin Rögelein, Sven Schöllhammer, Matthias Schöllhammer, Jochen Egner, Martin Butschalowski (63. Sebastian Beck), Markus Kunder

Tore: 0:1 Martin Butschalowski (24.); 0:2 Jochen Egner (63.); 0:3 Bernd Kostermeyer (73.); 0:4 Markus Kunder (83.); 1:4 Nicolas Treu (85. / Ralf Göttfert)

Zuschauer: 110

Gelbe Karte: Markus Heidecker (7.) (62.) / Tim Schulz (45.), Christoph Egner (51.), Benjamin Schulz (70.)

Rote Karte: Hamdi Milaj (68.) / -

Bereits nach zwei Minuten hatten die Gäste die erste Möglichkeit, als ein Schuss von Schöllhammer den rechten Pfosten streifte. Nach einem Fehlpass von Steffen Ganzer im Mittelfeld lief Gästestürmer Butschalowski alleine auf's Tor zu, der reaktivierte Jürgen Osti parierte den Ball jedoch bravoröus mit dem Fuß (12.). Nach 23 Minuten konnte sich Osti erneut auszeichnen, als Ralf Göttfert seinen eigenen Schlussmann prüfte. Schopfloch fand kaum ins Spiel und überließ dem Gegner das Mittelfeld. Die Führung für Aufkirchen erzielte dann Butschalowski nach 28 Minuten, als Torhüter Osti einen Feistoß nicht festhalten konnte und Butschalowski abstaubte. Die einzige Möglichkeit für Schopfloch im ersten Spielabschnitt hatte Ralf Göfftert nach schönem Zuspiel von Fredrik Treu, sein Schuss ging jedoch knapp am Tor vorbei (43.).

In der zweiten Hälfte übernahm der TSV mehr und mehr die Initiative und erspielte sich ein optisches Übergewicht. Und nach dem schönsten Spielzug des gesamten Spiels hätte es eigentlich 1:1 stehen müssen: Youngster Steffen Ganzer setzte Thomas Dürsch gekonnt in Szene und dieser bediente Hamdi Milaj. Dieser verzog jedoch freistehend aus 10 Metern. Mitten in die Drangphase dann das vorentscheidende 0:2: Erneut konnte Torhüter Osti einen Ball nicht festhalten und diesmal war Jochen Egner zur Stelle, der vollendete. Schopfloch resignierte nun und so kamen die Gäste noch zu zwei weiteren Treffern durch Klostermeyer (73) und Kunder (83.), wobei die Abwehr beide Male keine gute Figur machte. Den Ehrentreffer erzielte vier Minuten vor dem Abpfiff der eingewechselte Nicolas Treu nach Vorarbeit von Ralf Göttfert.


Generiert mit Professional League 2006