Kreisliga Frankenhöhe 2007/08 (Stand 30.09.2007)

Spielbericht

10. Spieltag - Sonntag, 30.09.2007 - 15:00

TSV Windsbach - TSV Schopfloch 3:1 (2:0)

TSV Windsbach: Frank Feiler, Daniel Wabel (46. Jürgen Einzinger), Mario Betz, Jürgen Wörlein, Christian Hofmann (46. Boris Turtur), Thomas Zwick, Marc Pulst (77. Tarik Durgut), Dominik Feuchter, Manuel Binz, Matthias Bussinger, Servet Sefünc

TSV Schopfloch: Reiner Brunner - Markus Heidecker (67. Nicolas Treu), Steffen Ganzer, Christian Bayer - Johannes Kohr, Ralf Göttfert, Thomas Dürsch (64. Michael Weik) - Frederik Treu, Jan Neumeyer (64. Marcel Treu), Hamdi Milaj, Michael Heinlein

Tore: 1:0 Manuel Binz (20.); 2:0 Manuel Binz (23.); 3:0 Mario Betz (77.); 3:1 Hamdi Milaj (89. / Johannes Kohr)

Zuschauer: 90

Gelbe Karte: - / Michael Heinlein (3.), Markus Heidecker (6.), Ralf Göttfert (3.)

Windsbach war von Beginn an spielbestimmend und hatte bereits nach 10 Minuten die erste Gelegenheit durch Manuel Binz, Schopflochs Torhüter Rainer Brunner lenkte den Ball mit einer Glanzparade zur Ecke. Das 1:0 für die Gastgeber erzielte nach 20 Minuten M. Binz. Nur drei Minuten später war es erneut Binz, der die Schläfrigkeit der Schopflocher Defensive ausnutzte und erfolgreich war. Schopfloch war in der Offensive erschreckend schwach und hatte in der ersten Hälfte keine einzige Tormöglichkeit.

In der zweiten Hälfte besann sich der TSV auf seine kämpferischen Tugenden und fand teilweise sogar spielerische Mittel, die Windsbacher Abwehr in Bedrängnis zu bringen. In der 59. Minute war es Hamdi Milaj, der von einem schönen Zuspiel von Frederik Treu profitierte, jedoch am Windsbacher Torhüter scheiterte. Die nächste Großchance nur vier Minuten später durch Ralf Göttfert, der den Ball aber nicht richtig traf. Schopfloch erarbeitetet sich jetzte Chancen fast im Minutentakt, Windsbach konnte sich nicht mehr aus der eigenen Hälfte befreien. Doch auch Heinlein (67.) und Milaj (72.) ließen beste Möglichkeiten ungenutzt. Die endgültige Entscheidung dann in der 77. Minute, als nach einem Freistoß der Windsbacher Betz völlig ungedeckt im Strafraum keine Mühe hatte, das 3:0 zu erzielen. Nachdem weitere Großchancen vom TSV teilweise kläglich vergeben wurden, erzielte Milaj praktisch mit dem Schlusspfiff nach schöner Vorarbeit von Johannes Kohr das 3:1 (90.).


Generiert mit Professional League 2006