Kreisliga Frankenhöhe 2007/08 (Stand 09.03.2008)

Spielbericht

20. Spieltag - Sonntag, 09.03.2008 - 15:00

TV Markt Weiltingen - TSV Schopfloch 0:0

TV Markt Weiltingen: Jochen Langkammerer, Michael Schmidt, Michael Sauber, Michael Gehring, Peter Urban, Dieter Schuster (60. Tobias Schmidt), Manuel Schmidt, Stefan Fugger (60. Hofmann Thomas), Gert Erkenbrecher (60. Martin Beck), Tobias Gehring, Andreas Hahn

TSV Schopfloch: Reiner Brunner - Steffen Ganzer, Christian Bayer, Steffen Markowitsch (60. Jochen Oberhäuser) - Marcel Schuppe, Johannes Kohr, Ralf Göttfert, Thomas Dürsch - Hamdi Milaj, Michael Heinlein (88. Marc Leprich), Matthias Baricevic (39. Nicolas Treu)

Tore: Fehlanzeige

Zuschauer: 85

Gelbe Karte: Manuel Schmidt (2.), Tobias Gehring (2.) / Thomas Dürsch (5.), Michael Heinlein (5.)

Rote Karte: - / Hamdi Milaj (82.), Marcel Schuppe (89.)

Einen harten Kampf lieferten sich der der TV Markt Weiltingen und der TSV Schopfloch zum Pflichtspielauftakt im Jahr 2008, wobei nur äußerst selten ein Unterschied zwischen dem Tabellendritten und dem abgeschlagenen Schlusslicht zu erkennen war. In spielerischer Hinsicht jedoch war auf beiden Seiten eher Schmalhans der Küchenmeister, so dass Torchancen absolute Mangelware blieben. Die Gastgeber kamen in der ersten Halbzeit überhaupt nicht in die Gänge und konnten den TSV, der aus einer massierten Defensive mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen versuchte, in keiner Phase Erfolg versprechend unter Druck setzen. Da auch der TVW in der Deckung sehr gut organisiert war, entwickelte sich eine Begegnung, die von sehr vielen Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt war und Fußballästheten kaum in Entzücken versetzen konnte.

Nach dem Seitenwechsel begannen die Einheimischen mit wesentlich mehr Elan und waren in den ersten Minuten bei einigen brenzligen Situationen im Schopflocher Strafraum drauf und dran, in Führung zu gehen, doch entpuppte sich dieser Sturmlauf rasch als Strohfeuer. Vor allem TSV-Kapitän Ralf Göttfert, der das Duell gegen Weiltingens Top-Stürmer Andreas Hahn um Längen gewann und Steffen Ganzer, der sich mit TV-Regisseur Tobias Gehring packende Zweikämpfe lieferte, unterbanden immer wieder die allerdings auch selten durchdacht vorgetragenen Angriffe der Gastgeber. So plätscherte das Spiel etwas mühsam vor sich hin und erst in den letzten zehn Minuten wurden noch einmal Emotionen geweckt, als in der 82. Minute zunächst Hamdi Milaj für ein unnötiges Foul weit in des Gegners Hälfte die rote Karte sah und es ihm Marcel Schuppe vier Minuten später, ebenfalls nach einem Foulspiel der rüderen Sorte, gleich tat. Mit nur noch acht Feldspielern hatte Schopfloch in den verbleibenden zehn Minuten (inklusive Nachspielzeit) alle Hände voll zu tun, um das torlose Remis über die Zeit zu retten, was schließlich auch mit vereinten Kräften und unter Mobilisierung der letzten Reserven verdientermaßen gelang. Schiedsrichter Bernd Keil vom TSV Wassertrüdingen und seine Assistenten Moritz Baumeister (TSV Unterschwaningen) und Sebastian Segmüller (FC Altenmuhr) hatten die aufgrund der zahlreichen Zweikämpfe nicht einfach zu leitende Partie hervorragend im Griff und auch die beiden roten Karten waren zwar hart, aber durchaus vertretbar.


Generiert mit Professional League 2006