Kreisliga Frankenhöhe 2007/08 (Stand 19.08.2007)

Spielbericht

4. Spieltag - Sonntag, 19.08.2007 - 15:00

1. FV Uffenheim - TSV Schopfloch 2:0 (0:0)

1. FV Uffenheim: Alexander Drumm, Markus Roth, Wolfgang Dürr, Sanli Karabulut (70. Ronny Bößendörfer), Felix Schuhmann, Christopher Mensel, Selim Karabulut, Stefan Wittwar, Christian Göttfert, Frank Theuerlein, Peter Dornberger

TSV Schopfloch: Jürgen Osti - Markus Heidecker (77. Jochen Oberhäuser), Steffen Ganzer (40. Michael Kastner) - Marcel Schuppe, Johannes Kohr, Ralf Göttfert, Thomas Dürsch - Frederik Treu, Jan Neumeyer, Hamdi Milaj, Michael Heinlein (59. Nicolas Treu)

Tore: 1:0 Christian Göttfert (63.); 2:0 Christian Göttfert (70.)

Zuschauer: 90

Gelbe Karte: Christian Göttfert (40.), Ronny Bößendörfer (83.), Selim Karabulut (90.) / Ralf Göttfert (2.) (50.), Marcel Schuppe (2.) (59.), Markus Heidecker (3.) (76.)

Wie erwartet übernahme die Heimelf von Beginn an die Initiative und hatte in der 12. Minute die erste Großchance durch Karbulut, doch Schopflochs kurzfristig engangierte Nr. 1 Jürgen Osti, parierte bravoröus. Schopfloch versteckte sich jedoch keineswegs und wäre nach 15 Minuten fast in Führung gegangen, der Schuss von Ralf Göttfert aus 12 Metern strich jedoch knapp über das Tor. Uffenheim zeigte die bessere Spielanlage und kam folgerichtig zu einigen hochkarätigen Torchancen, die jedoch von Jürgen Osti souverän entschärft wurden. Kurz vor der Pause dann noch eine gute Gelegenheit für den TSV Schopfloch, das Zuspiel von Michael Heinlein in den Strafraum auf den völlig freistehenden Jan Neumeyer kam jedoch zu ungenau (40.).

Nach dem Seitenwechsel wurde der TSV mutiger und und konnte das Spiel mit zunehmender Spieldauer ausgeglichen gestalten. Die Defensivabteilung zeigte sich gegenüber der Dürrwangen-Pleite stark verbessert und stabil. In der 63. Minute dann doch die Führung für den Favoriten: Nach einem unberechtigten Freistoß konnte Torhüter Osti den Ball nicht festhalten und Uffenheims Göttfert staubte zum 1:0 ab. Die Entscheidung fiel dann sieben Minuten später, als nach einem schönen Spielzug erneut Göttfert zum 2:0 vollendete (70.). Trotz der Niederlage machten die 90 Minuten Hoffnung auf die nächsten Spiele.


Generiert mit Professional League 2006