Kreisliga Frankenhöhe 2007/08 (Stand 04.11.2007)

Spielbericht

16. Spieltag - Sonntag, 04.11.2007 - 14:30

TV Dietenhofen - TSV Schopfloch 1:1 (1:1)

TV Dietenhofen: Florian Körner, Florian Müller, Bernd Feimer, Michael Höfling (83. Andreas Tetzlaff), Adam Kniski, Robert Nehr, Tobias Zeihe, Martin Meyer, Christoph Kamm, Torsten Nun, Bernd Scheiderer

TSV Schopfloch: Reiner Brunner - Markus Heidecker, Christian Bayer - Marcel Schuppe, Johannes Kohr, Thomas Dürsch - Michael Weik (73. Nicolas Treu), Frederik Treu, Jan Neumeyer, Hamdi Milaj, Michael Heinlein (80. Marc Leprich)

Tore: 1:0 Torsten Nun (12.); 1:1 Jan Neumeyer (21. / Thomas Dürsch)

Zuschauer: 80

Gelbe Karte: Christoph Kamm / Marcel Schuppe (8.)

In einer eher niveauarmen Begegnung trennten sich die beiden Abstiegskandidaten TV Dietenhofen und TSV Schopfloch mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Schopfloch war in der 1. Halbzeit klar tonangebend, obwohl man wie schon so oft in den letzten Partien einem frühen Rückstand hinterher laufen musste. In der 6. Minute nämlich nahm TVD-Regisseur Torsten Nun die Schopflocher Einlandung zu einem gemütlichen Spaziergang am Sonntag Nachmittag an und als er auf seinem Weg von der Mittellinie auch am Strafraum noch nicht behelligt wurde, zog er unhaltbar zum 1:0 ab. Der TSV ließ sich davon aber nicht beirren und schon nach 21 Minuten gelang dem stark verbesserten Jan Neumeyer mit einem sehenswerten Volleyschuss aus 20 m der verdiente Ausgleich. Auch im weiteren Verlauf des 1. Durchgangs waren die ohne Kapitän Ralf Göttfert und Mittelfeldrenner Steffen Ganzer angetretenen Gäste spielbestimmend und hätte nicht Michael Heinlein in aussichtsreicher Position zweimal kläglich vergeben (beim ersten Mal brachte er nur einen harmlosen Roller zu Stande, beim zweiten Mal landete sein Schuss zum Einwurf für Dietenhofen im Seitenaus), wäre die Schopflocher Überlegenheit auch ergebnismäßig zum Ausdruck gekommen. Nach dem Seitenwechsel allerdings war es dann wieder einmal wie abgeschnitten: Ängstlich und ohne jeden Zug zum gegnerischen Tor ließ sich Schopfloch von Minute zu Minute weiter in die eigene Hälfte zurück fallen und baute damit seinen Gegner mehr und mehr auf. Dass aber auch der TV Dietenhofen nicht zu Unrecht in den Abstiegsregionen der Kreisliga angesiedelt ist, bewiesen sie nun nachdrücklich, denn wenn man nun auch klar das Spieltempo bestimmte, waren echte, heraus gespielte Torchancen kaum zu verzeichnen. So blieb es dann bis zum Schlusspfiff des ausgezeichneten Schiedsrichters Philipp Hubel, der in der fairen Partie mit nur zwei gelben Karten auskam, beim verdienten, für beide Seiten aber nicht sehr hilfreichen Remis.


Generiert mit Professional League 2006