Kreisliga Frankenhöhe 2007/08 (Stand 05.08.2007)

Spielbericht

1. Spieltag - Sonntag, 05.08.2007 - 15:00

TSV Schopfloch - TV Dietenhofen 4:1 (0:1)

TSV Schopfloch: Reiner Brunner - Markus Heidecker, Christian Bayer - Marcel Schuppe, Michael Kastner (86. Steffen Markowitsch), Ralf Göttfert, Thomas Dürsch - Frederik Treu, Jan Neumeyer (65. Nicolas Treu), Hamdi Milaj, Michael Heinlein (65. Michael Weik)

TV Dietenhofen: Florian Körner, Andreas Schuller, Bernd Feimer (65. Moritz Grasschmuck), Patrick Rolle (85. Thomas Seibold), Adam Kniski, Florian Müller (77. Saleh El-Ali), Martin Meyer, Christoph Kamm, Jörg Leitner, Torsten Nun, Tobias Zeihe

Tore: 0:1 Tobias Zeihe (45.); 1:1 Ralf Göttfert (47.); 2:1 Hamdi Milaj (80.); 3:1 Hamdi Milaj (82. / Frederik Treu); 4:1 Nicolas Treu (86. / Frederik Treu)

Zuschauer: 100

Gelbe Karte: - / Jörg Leitner (71.), Florian Müller (76.)

Der TSV war von Beginn an tonangebend und bestimmte das Spiel nahezu nach Belieben. Die erste Möglichkeit vergab Ralf Göttfert, als er mit einer Direktabnahme aus gut 20 Metern das Tor nur knapp verfehlte. Nach einer gefühlvollen Flanke von Thomas Dürsch prüfte Hamdi Milaj den Gästekeeper, dieser hatte mit dem unplazierten Kopfball jedoch keine Probleme (27.). Die beiden größten Möglichkeiten waren Youngster Michael Heinlein vorbehalten: Zuerst vergab er aus 8 Metern freistehend nach schönem Zuspiel von Jan Neumeyer und nur 3 Minuten später scheiterte er am Pfosten, als er eine Vorlage von Thomas Dürsch aufnahm. Praktisch im Gegenzug und mit dem Halbzeitpfiff des guten Schiedsrichters folgte dann die kalte Dusche für den TSV. Nach einem Stellungsfehler in der Hintermannschaft tauchte Tobias Zeihe alleine vor TSV-Torwart Rainer Brunner auf und verwandelte souverän zum 0:1 Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es dann nur 2 Minuten, ehe Ralf Göttfert zum 1:1 abstaubte, nachdem Jan Neumeyer`s Schuss auf Zuspiel von Hamdi Milaj noch von einem Gästespieler auf der Linie geklärt wurde. Danach bot sich den Zuschauern das gleiche Bild wie in Hälfte eins. Es spielte und stürmte nur Schoplfoch, die Gäste zogen sich weit in die eigene Hälfte zurück. Die längst fällige Führung hatte dann Hamdi Milaj auf dem Fuss, er traf jedoch völlig freistehend vor dem Tor nur den Posten (65.). Besser machte er es in der 80. Minute, als er mit einem herrlichen Schuss ins rechte Toreck dem Torhüter keine Chance ließ. Die Gäste brachen nun völlig ein und Milaj erzielte nach schöner Vorarbeit von Fredrik Treu nach 82 Minuten das vorentscheidende 3:1. Den Schlusspunkt setzten dann die Treu-Brüder, als Frederik seinen Bruder Nicolas mustergültig in Szene setzte und dieser den 4:1 Endstand erzielte. Schopfloch feierte einen gelungenen Saisonstart und gewann auch in dieser Höhe hochverdient.


Generiert mit Professional League 2006