D-Jugend Kreisklasse 3 2006/07 (Stand 15.06.2007)

Spielbericht

21. Spieltag - Freitag, 15.06.2007 - 18:00

SG Herrieden II - TSV Schopfloch 1:0 (1:0)

TSV Schopfloch: 13 Friedrich Grimm (1,5) - 15 Niko Schmidt (2,5) (31. 2 Thorsten Schneider (2)), 4 Sascha Meichsner (1,5) - 1 Jeam-Claude Körner (1,5), 14 Tobias Grillenberger (2) (50. 3 Dominik Bernhardt (2)) - 9 Maximilian Treu (2) (31. 12 Samuel Holle (2)), 7 Philipp Vogel (2), 10 Maik Soldner (2) - 8 Niklas Waha (2), 6 Paul Hammel (2,5) - 5 Andreas Heiß (1,5)

Tore: 1:0 (Foulelfmeter, 25.)

Gelbe Karte: - / Maik Soldner (2.)

Nach einer Pause von drei Wochen musste man zu den Tabellenvorletzten nach Herrieden Reisen und man kam

sehr gut ins Spiel rein.Die ersten 20 Minuten beherschte man den Gegner im Mittelfeld ohne sich jedoch grosse Chanchen

heraus zu Spielen mit Ausnahme in der 11 Minute wo Paul Hammel im letzten Moment von einen Abwehrspieler beim

Abschluß gestört wurde und Niklas Waha in der 18 Minute,sein Schuß wurde noch rechtzeitig abgeblockt.Nach dem

die Angriffs bemühungen des TSV verpufften kam Herrieden ab der 20 Minute immer besser ins Spiel und Friedrich Grimm

musste in der 23 Minute einen Schuß aus 8 Metern mit einer guten Parade zur Ecke klären.In der 25 Minute eine klare

Fehlendscheidung des nicht gut leitenten Schiedsrichters der zum Erstaunen aller nach einen normalen Zweikampf

auf Faulelfmeter endschied,den Strafstoss lies sich Herrieden nicht entgehen und schoß zur 1:0 Führung ein.Die Mannschaft

war verägert und hatte dan Probleme sich wieder auf das Spiel zu konzentrieren so das man in der 28 Minute eine

Doppelchanche von Herrieden zu lies,wo Andreas Heiss auf der Linie gerettet hat und der Nachschuss ans Lattenkreuz ging.

In der zweiten Halbzeit kam dann der grosse Regen so das sich das Spiel mehr im Mittelfeld auf hielt und man nur noch sehr

selten Torchanchen sah.Insgesamt war es aber ein gutes Spiel des TSV der nie aufgesteckt hatte aber vor dem Strafraum

zu Umständlig agierte und der SG Herrieden als Unverdienter Sieger vom Platz ging.