D-Jugend Kreisklasse 3 2006/07 (Stand 04.05.2007)

Spielbericht

18. Spieltag - Freitag, 04.05.2007 - 18:00

TSV Schopfloch - TV Leutershausen 1:3 (0:1)

TSV Schopfloch: 13 Friedrich Grimm (1,5) - 4 Sascha Meichsner (2,5), 2 Thorsten Schneider (2) - 1 Jeam-Claude Körner (2), 12 Samuel Holle (2,5) (50. 9 Maximilian Treu (2,5)), 14 Tobias Grillenberger (2) (41. 15 Niko Schmidt (2,5)) - 7 Philipp Vogel (2,5), 10 Maik Soldner (2) - 8 Niklas Waha (2,5), 6 Paul Hammel (2,5) - 5 Andreas Heiß (1,5)

Tore: 0:1 (25.); 1:1 Maik Soldner (40.); 1:2 (46.); 1:3 (Foulelfmeter, 53.)

Im Spiel gegen den TV Leutershausen hatte man sich schon einmal einen Punkt ausgerechnet und die Mannschaft

ging auch von Anfang an Konzentriert zur Sache.In der ersten Halbzeit hatte der TSV mehr vom Spiel und Arbeitete

sich auch Chanchen heraus die aber Paul Hammel,Niklas Waha,Jean-Claude Körner vergaben auf der anderen Seite

musste der Torwart Friedrich Grimm auch ernsthaft eingreifen und meisterte diese Aufgabe hervoragend,aber in der

25 Minute war auch er Machtlos als der Stürmer von TV Leutershausen aus 7 Metern den Ball zum 0:1 Einschissen

konnte.So ging man wieder mal mit einen Rückstand in die Kabiene.In der zweiten Halbzeit wollte man sofort den

Ausgleich erzielen und hatte in der 35 Minute durch einen Freistoss von Paul Hammel auch die Möglichkeit der

Ball ging aber 3 Meter über die Latte,besser machte es dan Meik Soldner in der 40 Minute sein Freistoss ging unter

die Latte zum 1:1 Ausgleich.Nun wollte man auf Sieg spielen und vernachlässigte die Abwehr Arbeit so das man sich

in der 46 Minute einen Konter zum 1:2 einfing.Man versuchte sofort wieder den Ausgleich zu erzielen und hätte diesen

auch Erzielen können wenn man vor dem Tor etwas früher den Abschluss gesucht hätte.In der 53 Minute mussste man

dan mal wieder einen Konter hinterher laufen und Niklas Waha konnte den Stürmer nur noch im Strafraum mit einen Faul

Bremsen,den fälligen Elfmeter konnte man dann zum 1:3 Verwandeln,obwohl der Torwart Friedrich Grimm mit der Hand noch

dran war.In der 59 Minute hatte man dan nochmal die Möglichkeit durch Paul Hammel auf 2:3 heran zu kommen dieser

scheiterte aber alleine vor dem Tor an den Torhüter von Leutershausen.Wenn man noch an der Abschlusschwäche Arbeitet

könnte man solche Spiele auch Gewinnen so war es wieder einmal eine Unnötige und Unglückliche Niederlage.