B-Jugend Kreisgruppe 6 2006/07 (Stand 16.03.2007)

Spielbericht

14. Spieltag - Freitag, 16.03.2007 - 18:30

SG VFL Ehingen - TSV Schopfloch 3:4 (2:3)

TSV Schopfloch: 11 Kurt Hähnlein (3), 5 Christoph Ruck (3), 3 Steffen Ritter (3) - 7 Carsten Körner (3), 6 Jan Hammel (2,5), 12 Richard Trippel (3) - 10 Nikolaj Markowitsch (3), 2 Ipraam-Oglou Vural (3) - 9 Marcel Erb (2,5), 19 Manuel Reuter (2,5), 16 Benedikt Teichmann (2,5) (41. 8 Tobias Ritter (3))

Tore: 0:1 Marcel Erb (3. / Ipraam-Oglou Vural); 1:1 (5.); 1:2 Richard Trippel (20. / Benedikt Teichmann); 2:2 (30.); 2:3 Benedikt Teichmann (39.); 2:4 (Eigentor, 57. / Jan Hammel); 3:4 (62.)

Nach dem Trainer Steffen Markowitsch nach einer Verletzung im Training am Donnerstag der Torwart

Cedric Grimm ausfiel musste er seine Mannschaft umbauen und in der ersten Halbzeit Steffen Ritter

ins Tor nehmen auch Heiko Meichsner sagte kurz vor Spielbeginn wieder mal ab so das er nur noch

12 Spieler zu Verfügung hatte.Trotz allem ging es für die Mannschaft richtig gut los,nach dem Vural Ipramoglu

in der 4 Minute einen Pass von rechts genau auf Marcel Erb schlug und der den Ball halbar für den Gästetorwart

einschob.Nun dachte man das die Führung Sicherhait brachte,aber den war nicht so,den 3 Minuten Später der

Ausgleich durch einen groben Fehler im Aufbauspiel wo man in der Vorwärts Bewegung den Ball verlor und dafür

die Quittung bekam.In der 17 Minute erzielte man wieder die Führung durch einen Eckball von Benedikt Teichmann

der Richard Trippel genau auf den Kopf anspielte und der, den Torwart keine Chanche lies.Im weiteren verlauf wurde

das Spiel immer zerfahrener und wurde von unserer Seite durch viele Fehlpässe geprägt so das man wieder in der 30

Minute den Ausgleich hinnehmen musste.Nur 8 Minuten später wieder die Fürung durch Benedikt Teichmann der

sich den Ball erkämpfte und dann aus 20 Metern unhaltbar einschoss.Die Führung konnte man dann etwas glücklich

mit in die Halbzeitpause nehmen.Nach der Halbzeit wurde das Spiel unserer Mannschaft etwas besser,so war es dann auch

Verdient als Jan Hammel einen Eckball genau auf den Kopf eines Gegenspielers zielte und der den Ball ins eigene Tor

zum 4:2 Köpfte.Danach wieder das gleiche Bild zuviele Fehlpässe im Aufbauspiel,so das man in der 63 Minute noch das

4:3 hinehmen musste und man bis zum Schluß um den Sieg zittern musste.Aber denoch gewann die B-Jugend etwas

Glücklich aber auf Grund der nie aufsteckende Kämpferische Leistung verdient mit 4:3!Aber denoch muss sich die Mannschaft

um Trainer Steffen Markowitsch erheblich steigern um am nächsten Sonntag daheim gegen den Tabellen dritten SG Großohrenbronn

(der am Samstag eine Heimniederlage gegen SG Erzberg/Wörnitz hin nehmen musste) als Sieger vom Platz zu gehen