Kreisliga Frankenhöhe 2006/07 (Stand 26.05.2007)

Spielbericht

29. Spieltag - Samstag, 26.05.2007

1. FV Uffenheim - TSV Schopfloch 1:0 (1:0)

1. FV Uffenheim: Alexander Drumm, Markus Roth, Daniel Hein, Wolfgang Dürr, Dirk Müller, Tobias Hess, Christopher Mensel, Frank Theuerlein (70. Osman Ahmed), Ronny Bößendörfer, Stefan Wittwar, Felix Schuhmann (80. Martin Oppelt)

TSV Schopfloch: Rainer Maag - Matthias Weber, Markus Heidecker (29. Hamdi Milaj), Christian Bayer - Marcel Schuppe (50. Marcel Treu), Ralf Göttfert, Stefan Grum, Thomas Dürsch (79. Steffen Markowitsch) - Frederik Treu, Jan Neumeyer, Thomas Masurek

Tore: 1:0 Christopher Mensel (21.)

Zuschauer: 130

Gelbe Karte: Wolfgang Dürr (59.), Martin Oppelt (85.) / Hamdi Milaj (8.) (30.), Jan Neumeyer (10.) (77.)

Rote Karte: Dirk Müller (80.) / -

Bei hochsommerlichen Temperaturen hatte Uffenheim die erste Möglichkeit durch Wittwar, dessen Freistoß konnte Rainer Maag jedoch souverän parieren. Das Spiel war in der ersten Viertelstunde von vielen Ballverlusten geprägt, und so ergaben sich kaum Torchancen. Nach einem Eckball in der 21. Minute brachte die TSV-Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Menzel schoß den Ball unhaltbar aus 16 Metern ins linke Eck zur 1:0 Führung für die Heimelf. Im weiteren Spielverlauf übernahme Uffenheim vollends das Heft in die Hand und Schopfloch hatte Glück, dass Menzel nach 32 Minuten völlig freistehend den Ball über die Latte drosch. Nur drei Minuten später hatte Uffenheims Bößendörfer das 2:0 auf dem Fuß, TSV-Torhüter Maag konnte den Ball jedoch glänzend zur Ecke klären, so dass es bis zur Pause beim verdienten 1:0 für die Heimelf blieb.

Wie verwandelt kam Schopfloch dann nach dem Seitenwechsel aus der Kabine und zeigte nun endlich Einsatz und Kampf gepaart mit Spielwitz. Bis zur ersten guten Torgelegenheit dauerte es dann eine gute Viertelstunde, der Heber von Frederik Treu ging jedoch knapp am Tor vorbei. Uffenheim blieb jedoch stets gefährlich und hätte in der 70. Minute durch Schumann auf 2:0 erhöhen müssen, dieser vergab jedoch aus 5 Metern freistehend. Einen Müller-Kopfball konnte Rainer Maag mit einem Klasse-Reflex zur Ecke klären (80.). In den letzten zehn Minuten warf Schopfloch nochmal alles nach vorne und ab der 88. Minute überschlugen sich die Ereignisse. Zuerste rettete Uffenheims Schlussmann nach einem Freistoß von Frederik Treu die Führung für Uffenheim, den Nachschuss knallte Ralf Göttfert an den Pfosten. Nur eine Minute später schob Jan Neumeyer den Ball aus 5 Metern Uffenheims Torhüter den Ball in die Hände, vorausgegangen war eine schöne Flanke von Frederik Treu. Und in der 90. Minute war es erneut Frederik Treu, der aus spitzem Winkel den Ball knapp neben das Gehäuse setzte. Letztlich geht der Sieg für Uffenheim in Ordnung, auch wenn aufgrund der zweiten Hälfe ein Unentschieden für Schopfloch möglich und auch verdient gewesen wäre.


Generiert mit Professional League 2006