Kreisliga Frankenhöhe 2006/07 (Stand 15.04.2007)

Spielbericht

23. Spieltag - Sonntag, 15.04.2007

TV Markt Weiltingen - TSV Schopfloch 0:1 (0:0)

TV Markt Weiltingen: Jochen Langkammerer, Martin Beck, Friedrich Ruck, Michael Sauber, Manuel Schmidt, Dieter Schuster, Tobias Fugger, Tobias Schmidt, Gert Erkenbrecher (73. Hofmann Thomas), Tobias Gehring (77. Tobias Beck), Andreas Hahn

TSV Schopfloch: Rainer Maag - Markus Heidecker, Christian Bayer, Steffen Markowitsch - Johannes Kohr, Ralf Göttfert, Stefan Grum, Thomas Dürsch (72. Hamdi Milaj) - Michael Weik (66. Jan Neumeyer), Frederik Treu (90. Michael Heinlein), Thomas Masurek

Tore: 0:1 Jan Neumeyer (76. / Hamdi Milaj)

Zuschauer: 90

Gelbe Karte: Martin Beck (51.) / Markus Heidecker (5.) (19.), Christian Bayer (7.) (50.), Ralf Göttfert (3.) (54.)

Gelb/Rote Karte: Martin Beck (64.) / Markus Heidecker (39.)

Vergebener Elfmeter: - / Stefan Grum (Foulelfmeter, 40., gehalten von Jochen Langkammerer)

Beide Mannschaften begannen offensiv und so ergaben sich gleich zu Beginn Chancen für beide Teams durch Grum auf Seiten des TSV (1., Freistoß) und Hahn für die Gastgeber (2.). In der 19. spitzelte Markus Heidecker den Ball im eigenen Strafraum gerade noch vor dem einschussbereiten Erkenbrecher weg. Schopfloch hatte insbesondere bei hohen Bällen einige Schwierigkeiten und erneut Hahn (30.) und Erkenbrecher (32.) hatten gute Möglichkeiten, scheiterten jedoch am guten Torhüter Rainer Maag. Den schönsten Spielzug in der ersten Hälfte sahen die Zuschauer dann nach 37 Minuten, als nach einer schönen Kombination von Michael Weik und Frederik Treu dieser von der Strafraumgrenze frei zum Schuss kam. Der Ball ging jedoch neben das Tor. Nur zwei Minuten später schickte der nicht immer konsequent und sicher wirkende Schiedsrichter Markus Heidecker nach wiederholtem Foulspiel vorzeitig zum Duschen. Nachdem Stefan Grum den agilen Thomas Masurek mit einem feinen Pass bediente, konnte sich dessen Gegenspieler nur noch mit einem Foul helfen und es gab folgerichtig Elfmeter. Der schwach geschossene Strafstoß stellte jedoch für Heimtorwart Langkammerer kein Problem dar.

Im zweiten Spielabschnitt übernahm Schopfloch mehr und mehr die Initiative und hatte einige gute Möglichkeiten durch Masurek (51., 58.) und Grum (64.), ohne dass jedoch zählbares dabei heraussprang. Kurz danach war das zahlenmäßige Gleichgewicht wieder hergestellt, da der Weiltinger Beck mit Gelb-Rot ebenfalls vom Feld geschickt wurde. Eine Viertelstunde vor Schluss fiel dann das Tor des Tages. Nach schönem Zuspiel von Hamdi Milaj vollstreckte Jan Neumeyer im Liegen ins Lange Eck zum verdienten 0:1. Nur vier Minuten später hatte Milaj die Entscheidung mit einer Direktabnahme auf dem Fuß, der Ball strich knapp über die Latte. Weiltingen drückte in den letzten 10 Minuten nochmals auf den Ausgleich, brachte die gute Schopflocher Defensive jedoch nicht mehr in Bedrängnis, so dass es bis zum Schluss beim wichtigen Sieg für Schopfloch blieb.


Generiert mit Professional League 2006