Kreisliga Frankenhöhe 2006/07 (Stand 01.04.2007)

Spielbericht

22. Spieltag - Sonntag, 01.04.2007 - 16:30

TSV Schopfloch - DJK Wolframs-Eschenbach 2:1 (0:0)


TSV Schopfloch: Rainer Maag - Michael Bayer, Christian Bayer, Steffen Markowitsch (63. Jan Neumeyer) - Johannes Kohr (79. Thomas Dürsch), Ralf Göttfert, Stefan Grum - Frederik Treu, Hamdi Milaj, Thomas Masurek, Michael Heinlein (55. Michael Weik)

DJK Wolframs-Eschenbach: Karl-Heinz Rossmeisl, Klaus Lechner, Jörg Rettenbacher, Kostas Papadopoulos, Ernst Muser, Markus Gary, Alexander Schmidt, Pagiatis Hias, Mauro Colosimo (57. Sahin Yesilkaya), Fabrizio Colosimo (60. Thomas Schmidt), Thomas Heiß

Tore: 1:0 Johannes Kohr (63.); 1:1 Ernst Muser (75.); 2:1 Frederik Treu (84. / Michael Weik)

Zuschauer: 200

Gelbe Karte: Stefan Grum (4.) (60.), Jan Neumeyer (6.) (74.) / Mauro Colosimo (24.), Klaus Lechner (30.), Pagiatis Hias (56.), Thomas Schmidt (69.)

Gelb/Rote Karte: - / Klaus Lechner (84.)

Rote Karte: - / Jörg Rettenbacher (88.)

Das Spiel begann äußerst verhalten und so dauerte es bis zur 17. Minute, ehe Schopflochs Federik Treu den Gästekeeper Rossmeisl nach einer schönen Einzelaktion das erste Mal prüfte. Schopfloch bestimmte weitestgehend das Spiel und hätte in der 27. Minute in Führung gehen müssen, doch sowohl Michael Heinlein aus kürzester Distanz als auch Hamdi Milaj scheiterten am glänzend reagierenden W.-Eschenbacher Torhüter. Die Gäste fielen bis dahin nur durch überhartes Einsteigen und ständiges Diskutieren mit dem guten Schiedsrichter Müller auf. Die einzige Gästemöglichkeit vergab Lechner in der 37. Minute, als er nach einer Ecke völlig freistehend über das Tor köpfte. Praktisch im Gegenzug war es dann erneut Treu, der nach schöner Vorarbeit von Thomas Masurek den Ball jedoch knapp über das Tor schoß.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte war Schopfloch spielbestimmend, die erste Großchance hatten jedoch die Gäste, als nach einem Freistoß, ein Gästestürmer völlig freistehend den Ball aus 10 m weit über das Tor drosch. Für die längst fällige Führung des TSV sorgte dann Johannes Kohr mit einem Freistoß aus gut 25 Metern, der Gästetorhüter machte dabei keine glückliche Figur (63.). Erst jetzt besann sich W.-Eschenbach, auch offensiv aktiv zu werden. Unverständlicherweise zog sich Schopfloch nach der Führung weit in die eigene Hälfte zurück und überließ den Gästen fortan die Spieklontrolle. Und so kam es wie es kommen musste und Ernst Muser staubte nach Abstimmungsschwierigkeiten in der Schopflocher Hintermannschaft aus 5 Metern zum 1:1 ab (75.). Den zahlreichen Schopflocher Zuschauern schwante nichts Gutes, und in der 78. Minute bewahrte TSV-Torhüter Rainer Maag seine Farben mit einer Klasse-Fußabwehr vor dem Rückstand. Im Gegensatz zu den letzten Spielen vor der Winterpause kämpfte sich der TSV jedoch nochmal zurück ins Spiel und nach einer schönen Flanke von Thomas Dürsch legte Michael Weik auf den agilen Treu ab, dieser vollendete mit einem trockenen Schuss zum vielumjubelten 2:1. Das war nun zuviel für die Gäste, sie haderten mit dem Unparteiischen, obwohl dieser am wenigsten für die passive Spielweise der Eschenbacher konnte. Nach zwei Hinausstellungen für die Gäste (84. und 88.) kam der TSV nicht mehr in Bedrängnis und sicherte sich somit drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.


Generiert mit Professional League 2006