Kreisliga Frankenhöhe 2006/07 (Stand 18.03.2007)

Spielbericht

20. Spieltag - Sonntag, 18.03.2007

TSV Schopfloch - TSV Elpersdorf 0:0

TSV Schopfloch: Rainer Maag - Michael Bayer, Christian Bayer - Marcel Schuppe, Ralf Göttfert, Stefan Grum, Thomas Dürsch (46. Johannes Kohr, 83. Markus Heidecker) - Frederik Treu, Jan Neumeyer (61. Michael Heinlein), Hamdi Milaj, Thomas Masurek

TSV Elpersdorf: Andreas Reiß, Daniel Dürner, Frank Mayer (73. Markus Kalt), Tobias Seiferlein (77. Daniel Raith), Markus Naser, Heiko Fabian, Phillip Weingärtner, Thomas Fabian, Jürgen Zucker, Frank Hübner, Markus Weiß

Tore: Fehlanzeige

Zuschauer: 110

Gelbe Karte: Hamdi Milaj (6.) (5.) / Jürgen Zucker (29.), Tobias Seiferlein (38.), Markus Kalt (77.)

Beide Teams hatten mit den äußerst widrigen Platz- und Wetterverhältnisssen mehr zu kämpfen als mit dem eigentlichen Gegner, so dass sich von Beginn an ein reines Kampfspiel entwickelte, dass keine spielerischen Akzente setzen konnte. Elpersdorf kam besser ins Spiel und hatte nach zwei Minuten die erste Möglichkeit durch Weingärtner, Schopflochs Schlussmann Rainer Maag parierte den Schuss jedoch souverän. In der 7. Minute rettete Michael Bayer in letzter Sekunde vor dem einschussbeiten Zucker. Schopfloch kam nun etwas besser ins Spiel und hatte ab der 15. Minute sogar ein optisches Übergewicht, ohne sich jedoch Torchancen zu erarbeiten. Nach 17 Minuten war es erneut der Elpersdorfer Weingärtner, der mit einem gefühlvollen Heber nur knapp scheiterte. Die größte Möglichkeit für Elpersdorf verhinderte Maag mit einem Klasse-Relfex, als Alexander Thuy aus sechs Metern völlig frei zum Schuss kam.

In der zweiten Hälfte gestaltete Schopfloch das Spiel weitestgehend ausgeglichen und hatte sogar durch Göttfert (50.) und Masurek (59.) durchaus die Möglichkeit, in Führung zu gehen. Insgesamt blieb Schopfloch aber in der Offensive zu harmlos. Die Gäste drückten in der Schlussviertelstunde nochmals aufs Tempo, die wenigen Chancen blieben jedoch ungenutzt, so dass es beim nicht unverdienten Punktgewinn für Schopfloch blieb. Herauszuheben aus einer aufopferungsvoll kämpfenden Schopflocher Mannschaft sind sicher die beiden Manndecker Marcel Schuppe und vor allem Michael Bayer, die das gefährliche Elpersdorfer Sturmduo Weingärtner/Zucker komplett ausschaltete.


Generiert mit Professional League 2006