Kreisliga Frankenhöhe 2006/07 (Stand 19.11.2006)

Spielbericht

17. Spieltag - Sonntag, 19.11.2006

TSV Neustadt II - TSV Schopfloch 2:1 (0:1)

TSV Neustadt II: Agachi, Lars Lux, Jörg Holler, Stephan Stenzel, Tobias Mann, Christian Stenzel, Sebastian Hauser, Steffen Gruber, Tomaso Cavallo, Thomas Wetternek, Sebastian Delatron (74. Markus Stark)

Eingewechselt: Uwe Kollatsch

TSV Schopfloch: Reiner Brunner - Matthias Weber, Markus Heidecker, Michael Bayer, Christian Bayer (79. Michael Heinlein) - Marcel Schuppe, Stefan Grum - Michael Weik (70. Michael Kastner), Frederik Treu, Jan Neumeyer, Hamdi Milaj (62. Jochen Kiefhaber)

Kader: Thomas Dürsch

Tore: 0:1 Stefan Grum (38. / Frederik Treu); 1:1 Thomas Wetternek (79.); 2:1 Tomaso Cavallo (Foulelfmeter, 85.)

Zuschauer: 100

Gelbe Karte: Thomas Wetternek (45.), Jörg Holler (47.), Tobias Mann (52.), Christian Stenzel (90.) / Hamdi Milaj (4.) (49.), Michael Bayer (3.) (54.), Jan Neumeyer (5.) (86.), Michael Heinlein (2.) (89.)

Rote Karte: - / Thomas Dürsch (33.), Reiner Brunner (62.)

Die erste gute Möglichkeit des Spiels hatte bereits nach zwei Minuten Frederik Treu, als er auf halblinker Position frei zum Schuss kam. Der Ball ging jedoch knapp am Tor vorbei. Im Gegenzug musste dann Schopflochs Libero Christian Bayer auf der Linie für den geschlagenen Torhüter Reiner Brunner retten, der von Steffen Gruber mit einem schönen Heber überlistet wurde. Im weiteren Spielverlauf machten beide Mannschaften deutlich, warum sie im Tabellenkeller stehen: Kaum geordneter Spielaufbau, viele Fehlpässe und kaum Torchancen auf beiden Seiten. In der 34. Minute dann das etwas überraschende 0:1 für Schopfloch: Frederik Treu setzte sich auf der rechten Seite durch und bediente den völlig freistehenden Stefan Grum, der eiskalt zur Führung vollendete. Dieser Treffer gab Schopfloch mehr Sicherheit und paktisch mit dem Halbzeitpfiff hatte Treu nach einer gefühlvollen Flanke von Jan Neumeyer das 0:2 auf dem Fuß, vergab jedoch aus ausichtsreicher Position.

In der zweiten Hälfte erlebten die mitgereisten Schopflocher Zuschauer dann ein Deja-Vu der letzten Wochen: Der Gegner wird mit individuellen Fehlern stark gemacht, das Offensivspiel wird völlig eingestellt und somit eine Führung leichtfertig verschenkt. Als in der 62. Minute ein völlig missglückter Freistoß von Christian Bayer den Konter der BOL-Reserve einleitet, eilt Reiner Brunner weit aus seinem Tor und wehrt den Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand ab. Brunner wird daraufhin als zweiter Schopflocher Spieler vom schwachen Schiedsrichter des Feldes verwiesen, denn bereits in der 23. Minute erhielt der Erstatzspieler Thomas Dürsch nach einem Wortgefecht mit einem Neustädter Spieler die Rote Karte. Neustadt drängte nun auf den Ausgleich und als in der 78. Minute die TSV-Abwehr den Ball wieder einmal nicht aus der Gefahrenzone brachte, erzielte Cavallo mit einem schönen Drehschuss den Ausgleich. Die einzig nennenswerte Möglichkeit für den TSV im zweiten Durchgang hatte nur eine Minute später Marcel Schuppe nach schönen Zusammenspiel mit Jan Neumeyer und Frederik Treu. Die zehnte Niederlage in Folge machte dann in der 86. Minute der Schiedsrichter perfekt, als er nach einem harmlosen Zweikampf zur Verwerunderung Aller auf Strafstoß entschied. Der Neustädter Wetternek nahm das Geschenk dankend an und sicherte somit den Sieg für Neustadt.


Generiert mit Professional League 2006