Kreisliga Frankenhöhe 2006/07 (Stand 29.10.2006)

Spielbericht

14. Spieltag - Sonntag, 29.10.2006

TSV Schopfloch - 1. FV Uffenheim 0:1 (0:0)

TSV Schopfloch: Reiner Brunner - Michael Bayer, Christian Bayer, Steffen Markowitsch (71. Michael Kastner) - Marcel Schuppe, Ralf Göttfert, Stefan Grum - Frederik Treu, Jan Neumeyer (71. Michael Weik), Hamdi Milaj, Thomas Masurek

1. FV Uffenheim: Alexander Drumm, Matthias Roth, Tobias Hess, Wolfgang Dürr, Peter Dornberger, Dirk Müller, Christopher Mensel (85. Manuel Fößel), Felix Schuhmann, Ronny Bößendörfer, Stefan Wittwar, Ralf Schenker (71. Frank Theuerlein)

Tore: 0:1 Felix Schuhmann (59.)

Zuschauer: 140

Gelbe Karte: Christian Bayer (4.) (27.), Jan Neumeyer (4.) (35.), Hamdi Milaj (3.) (58.), Michael Bayer (62.), Marcel Schuppe (3.) (72.), Frederik Treu (3.) (85.) / Ralf Schenker (58.), Dirk Müller (62.), Peter Dornberger (89.)

Vergebener Elfmeter: Stefan Grum (Foulelfmeter, 59., gehalten von Alexander Drumm) / -

Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zu den Vorwochen hält die Talfahrt des TSV weiter an. Zu Beginn des Spiels zweier gleichwertiger Mannschaften ergriff der TSV von Beginn an die Initiative und hatte nach 10 Minuten die erste gute Möglichkeit durch Stefan Grum, der nach einem gefühlvollen Freistoß von Thomas Masurek jedoch aus 8 Metern am guten Uffenheimer Torhüter Drumm scheiterte. Danach kam auch der Gast aus Uffenheim besser ins Spiel und hatte in der 21. und 25. Minute zwei gute Möglichkeiten mit Distanzschüssen, die beide knapp am Tor vorbeigingen. Die größte Möglichkeit für die Gäste hatte Schumann, der aus zehn Metern am guten Torhüter Reiner Brunner scheiterte (32.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es wiederum Grum, der nach einem schönen Zuspiel von Frederik Treu aus kurzer Distanz vergab.

In der 2. Hälfte gab es in den ersten zehn Minuten keine nennenswerten Aktionen. Die Entscheidung des Spiels folgte dann in der 59. Minute: Zuerst wurde Thomas Masurek im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht, den fälligen Strafstoß vergab Stefan Grum jedoch kläglich. Im Gegenzug erzielte dann Felix Schumann nach einer Ecke aus 22 Metern die Führung, als sein Flachschuss unhaltbar im linken unteren Toreck einschlug. Schopfloch mobilisierte noch einmal alle Kräfte, agierte jedoch meist zu umständlich und glücklos, um die sichere Uffenheimer Abwehr in Bedrängnis zu bringen. So kam der TSV eigentlich nur noch zu einer echten Gelegenheit, doch Gästetorhüter Drumm parierte einen Kopfball von Grum, der zur tragischen Figur in diesem Spiel wurde, glänzend.Trotz der Niederlage macht der Auftritt des TSV wieder Hoffnung im bevorstehenden Abstiegskampf.


Generiert mit Professional League 2006