Kreisliga Frankenhöhe 2006/07 (Stand 22.10.2006)

Spielbericht

13. Spieltag - Sonntag, 22.10.2006

FC Dombühl - TSV Schopfloch 2:0 (1:0)

FC Dombühl: Uwe Schnotz, Tim Schurz, Andreas Frey, Michael Dänzer, Markus Schmeißer, Stefan Lehmann, Ludwig Paul, Sascha Pufka (57. Reinhold Schieb), Rüdiger Dürnberger (46. Florian Stadelmann), Adriano Cieslak, Alexander Grauberger

TSV Schopfloch: Reiner Brunner - Markus Heidecker, Christian Bayer - Marcel Schuppe, Stefan Grum, Thomas Dürsch (46. Michael Heinlein) - Michael Weik, Frederik Treu, Jan Neumeyer, Hamdi Milaj, Thomas Masurek

Tore: 1:0 Stefan Lehmann (23.); 2:0 Florian Stadelmann (90.)

Zuschauer: 160

Gelbe Karte: Adriano Cieslak (70.) / Markus Heidecker (2.) (34.), Marcel Schuppe (2.) (76.)

Der TSV reiste mit erheblichen Personalsorgen beim bis dahin noch punktlosen FC Dombühl an. Die erste Möglichkeit für Schopfloch hatte Thomas Dürsch, als eine verunglückte Flanke an die Latte knallte (3.). Schopfloch bestimmte anfangs das Spielgeschehen und hatte nach 22 Minuten den nächsten Lattentreffer durch Hamdi Milaj zu verzeichnen, vorausgegangen war eine präzise Flanke von Frederik Treu. In der 26. Minute dann das überraschende 1:0 für Dombühl: Nach einem Stellungsfehler in der Schopflocher Hintermannschaft stürmte TSV-Torhüter Reiner Brunner aus dem Tor auf den angreifenden Dombühler Grauberger zu, erreichte jedoch den Ball nicht. Grauberger schob den Ball weiter zu Stefan Lehmann, der aus kurzer Distanz keine Probleme hatte, den Ball über die Linie zu befördern. Schopfloch erhöhte daraufhin den Druck, doch Milaj scheiterte mit einer Direktabnahme am guten Dombühler Schlussmann Schnotz.

Zu Beginn der 2. Hälfte kam zunächst wieder Schopfloch besser ins Spiel. Nach einer schönen Flanke von Milaj konnte jedoch wiederum Torhüter Schnotz den Schuss von Treu entschärfen. Und im Gegenzug hatte der TSV Glück, dass Dombühls Nr. 7 aus 10 Metern das Tor nicht traf. Als nach 72 Minuten wiederum Schopflochs auffälligster Akteur, Hamdi Milaj im Duell mit Torhüter Schnotz den kürzeren zog, ahnten die zahlreichen Zuschauer, dass es wohl die 6. Niederlage in Folge geben wird. In den letzten 14 Minuten des Spiels ergaben sich dann mehrere hochkarätige Möglichkeiten für Dombühl, eine davon nutzte in der 90. Minute Florian Stadelmann zum letztlich verdienten 2:0 für die Gastgeber, die damit den ersten Sieg in dieser Saison feierten.


Generiert mit Professional League 2006