Kreisliga Frankenhöhe 2006/07 (Stand 08.10.2006)

Spielbericht

11. Spieltag - Sonntag, 08.10.2006

SVV Weigenheim - TSV Schopfloch 4:1 (1:0)

SVV Weigenheim: Schmidt Christian, Friedhelm Müller, Markus Weinmann, Daniel Himmer, Matthias Sämann, Wolfgang Schmidt (46. Bastian Unger), Paul Schuh, Matthias Eisenhut (46. Thorsten Hässlein), Thomas Stark, Bernd Schirmer, Björn Klein

TSV Schopfloch: Rainer Maag (76. Bernd Ficht) - Markus Heidecker, Christian Bayer - Johannes Kohr, Ralf Göttfert, Stefan Grum, Thomas Dürsch (46. Marcel Schuppe) - Michael Weik (74. Michael Heinlein), Jan Neumeyer, Hamdi Milaj, Thomas Masurek

Tore: 1:0 Markus Weinmann (26.); 1:1 Jan Neumeyer (55.); 2:1 Thomas Stark (67.); 3:1 Bernd Schirmer (81.); 4:1 Björn Klein (86.)

Zuschauer: 170

Gelbe Karte: Thomas Stark (44.), Friedhelm Müller (74.), Daniel Himmer (87.) / Thomas Dürsch (14.), Ralf Göttfert (33.), Rainer Maag (35.), Stefan Grum (2.) (35.), Marcel Schuppe (63.)

Vergebene Elfmeter: , Markus Weinmann (35., gehalten von Rainer Maag) / -

Die ersten zehn Minuten gehörten den Gastgebern, die bereits in der ersten Minute eine gute Möglichkeit hatten, der Kopfball von Müller ging jedoch knapp am Tor vorbei. Schopfloch kam danach besser ins Spiel und hatte nach 14 Minuten durch Göttfert die erste gute Chance, als dieser nach schöner Kombination von Weik gut freigespielt wurde und aus 15 Metern abzog; der Torjubel wurde jedoch vom Weigenheimer Schmidt verhindert, der den Ball von der Linie kratzte. Weigenheim blieb insgesamt jedoch die spielbestimmende Mannschaft und ging folgerichtig nach 25 Minuten in Führung, als nach einer Ecke Markus Weinmann völlig unbedrängt per Kopf zum 1:0 vollendete. Fast im Gegenzug scheiterte Thomas Masurek aus 18 Metern am nicht immer sicher wirkenden Weigenheimer Torhüter. Schopfloch blieb am Drücker und hatte nach einer schönen Flanke von Dürsch die nächste Möglichkeit in Person von Hamdi Milaj, sein Kopfball ging jedoch knapp über das Tor. Kurz danach geriet der Schiedsrichter in den Blickpunkt. Nach einer Schwalbe von Weinmann entschied er zu Unrecht auf Strafstoß und zog sich den Unmut der wiederum zahlreich vertretenen Schopflocher Zuschauer zu. Weinmann nahm das Geschenk jedoch nicht an und so konnte TSV-Torhüter Rainer Maag den Elfmeter parieren (35.).

Zu Beginn der zweiten Hälfte übernahm Schopfloch die Initiative und schnürte Weigenheim regelrecht in deren Hälfte ein. So war es nicht verwunderlich, das Jan Neumeyer in der 55. Minute nach einer wunderschönen Einzelaktion den Ausgleich erzielte. Schopfloch wollte nun mit aller Macht die Führung erzielen und der in dieser Phase stark aufspielende Jan Neumeyer hatte zwei weitere gute Chancen, beide Male ging der Ball jedoch knapp am Tor vorbei. Mitten in die Drangphase dann die erneute Führung für Weigenheim. Nach einem Stellungsfehler von Markus Heidecker ließ Weigenheims Thomas Stark TSV-Schlussmann Rainer Maag keine Abwehrmöglichkeit und erzielte das 2:1 (67.). Schopfloch bemühte sich zwar, hatte aber in der Folgezeit keine zwingenden Möglichkeiten. Nach einem Konter über den Stark, den die TSV-Abwehr während des gesamten Spiels nicht in Griff bekam, erzielte Bernd Schimmer schließlich das 3:1, was gleichzeitig die Entscheidung bedeutete (80.). Schopfloch war geschlagen und musste in der 85. Minute gar das 4:1 durch Björn Klein hinnehmen.


Generiert mit Professional League 2006