Kreisliga Frankenhöhe 2006/07 (Stand 03.09.2006)

Spielbericht

5. Spieltag - Sonntag, 03.09.2006

TSV Elpersdorf - TSV Schopfloch 3:1 (1:1)

TSV Elpersdorf: Andreas Reiß, Daniel Dürner, Markus Weiß, Frank Hübner, Frank Mayer, Heiko Fabian, Tobias Seiferlein, Markus Kalt, Phillip Weingärtner, Jürgen Zucker, Alexander Thuy

Eingewechselt: Michael Pfeiffer, Jörg Weiß

TSV Schopfloch: Rainer Maag - Matthias Weber, Markus Heidecker, Christian Bayer - Johannes Kohr, Ralf Göttfert, Stefan Grum, Thomas Dürsch (77. Michael Heinlein) - Frederik Treu, Jan Neumeyer (60. Thomas Masurek), Hamdi Milaj

Tore: 0:1 Jan Neumeyer (12.); 1:1 Jürgen Zucker (23.); 2:1 Phillip Weingärtner (49.); 3:1 Phillip Weingärtner (85.)

Zuschauer: 170

Gelbe Karte: - / Hamdi Milaj (25.), Jan Neumeyer (30.), Christian Bayer (2.) (85.)

Gelb/Rote Karte: Frank Hübner (65.) / -

Das Aufsteigerduell begann äußerst verhalten, das Geschehen spielte sich meist im Mittelfeld ab. Die erste nennenswerte Möglichkeit hatte Schopflochs Ralf Göttfert aus 16 Metern, sein Schuss ging jedoch 1 Meter neben das Tor. In der 12. Minute dann das überraschende 0:1, als Jan Neumeyer von einem Fehler in der Elpersdorfer Hintermannschaft profitierte und mit einem gefühlvollen Heber über den guten Elpersdorfer Torhüter hinweg die Führung erzielte. Dieser Treffer schien die Gastgeber wachzurütteln, die in der Folgezeit aggressiv zu Werke gingen. Nach einem Fehler von Libero Christian Bayer ließ sich Jürgen Zucker nach Zuspiel von Phillip Weingärtner die Chance nicht entgehen und vollstreckte zum Ausgleich (23.). Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte kam aufgrund von vielen Nicklichkeiten und Fouls kein Spielfluß auf und auch Chancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Kurz vor dem Halbbzeitpfiff dann fast die Führung für den Gastgeber, doch Schopflochs Torhüter Rainer Maag parierte den Schuss von Phillip Weingärtner souverän (42.).

Die zweite Hälfte war kaum angepfiffen, da erkämpfte sich Goalgetter Zucker gegen Christian Bayer den Ball und lief alleine auf Rainer Maag zu. Dieser konnte zwar mit einem Klasse-Reflex den Ball abwehren, den Abpraller verwandelte der starke Weingärtner jedoch zum 2:1. Elpersdorf drückte nun auf die Entscheidung, scheiterte jedoch immer wieder am starken Schopflocher Schlussmann, der seine Farben vor einem höheren Rückstand bewahrte. Schopfloch tat sich sehr schwer und sorgte kaum für Entlastung. Erst die Einwechslung von Thomas Masurek, dessen Einsatz wegen einer Magen-Darm-Erkrankung äußerst fraglich war, belebte das Schopflocher Angriffsspiel. Und als Elpersdorfs Nr. 15 nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot sah (65.), keimte nochmals Hoffnung im Schopflocher Lager auf. Doch wie schon in der Vorwoche gegen Dürrwangen war die numerische Überlegenheit kein wirklicher Vorteil für den TSV und Elpersdorf blieb bei Kontern stets gefährlich. Den Ausgleich hatte dann Thomas Masurek gleich zweimal auf den Fuß - zuerst in der 75. Minute, als er nach schönem Doppelpass mit Frederik Treu am Elpersdorfer Torhüter scheiterte. Und dann in der 84. Minute, als sein Freistoß aus gut 20 Metern an die Latte knallte. So kam es wie es kommen musste und nach einem schön vorgetragenen Konter setzte Weingärtner mit seinem zweiten Treffer drei Minuten vor dem Ende den Schlusspunkt. Hauptverantwortlich für die Niederlage waren neben den individuellen Abwehrfehlern sicherlich die an diesem Tag bessere Offensive der Gastgeber aus Elpersdorf.


Generiert mit Professional League 2006