Kreisliga Frankenhöhe 2006/07 (Stand 26.08.2006)

Spielbericht

4. Spieltag - Samstag, 26.08.2006

TSV Schopfloch - TSV Dürrwangen 1:1 (1:1)

TSV Schopfloch: Reiner Brunner - Matthias Weber, Markus Heidecker, Christian Bayer - Johannes Kohr, Michael Kastner (75. Marcel Schuppe), Ralf Göttfert, Stefan Grum, Thomas Dürsch (65. Michael Heinlein) - Frederik Treu, Jan Neumeyer (89. Michael Weik); Trainer: Jürgen Baumann

TSV Dürrwangen: Matthias Schäfer, Michael Schrenk (46. Dominic Wundt), Tobias Lechner, Wolfgang Obermaier, Michael Volland, Marcel Geissler, Uwe Obermeier, John Horst, Patrick Barisch, Marco Heinz, Manuel Witschel

Eingewechselt: Jonas Lechner, Lechner Steffen

Tore: 0:1 Patrick Barisch (3.); 1:1 Johannes Kohr (42.)

Schiedsrichter: Neubauer (Mausdorf)

Zuschauer: 250

Gelbe Karte: Michael Heinlein (70.) / John Horst (60.)

Gelb/Rote Karte: - / Marcel Geissler (57.)

Im Nachbarschaftsderby erwischten die Gäste aus Dürrwangen den besseren Start und gingen bereits in der 3. Minute nach einem Stellungsfehler in der Schopflocher Hintermannschaft durch Patrick Barisch in Führung. Nur zwei Minuten später hatte Frederik Treu den Ausgleich auf dem Fuss, sein Flachschuss strich jedoch knapp am Tor vorbei. Nach 12 Minuten dann fast das 0:2 durch Dürrwangens Spielertrainer Michael Schrenk, doch Reiner Brunner entschärfte den strammen 25m-Schuss mit einer Glanzparade. Danach kam die Heimelf besser ins Spiel und erarbeitete sich mehrere gute Möglichkeiten, die jedoch leichtfertig vergeben wurden bzw. scheiterte man am guten Dürrwanger Torhüter Schäfer. Schopfloch drückte nun wehement auf den Ausgleich, wobei Dürrwangen bei seinen Kontern stets gefährlich blieb. In der 42. Minute erlöste dann Johannes Kohr den zahlreichen Schopflocher Anhang: Nach einem Missverständnis der Dürrwanger Abwehr schnappte er sich an der Mittellinie den Ball und vollstreckte nach einem Alleingang eiskalt zum 1:1.

Dürrwangen ließ sich zu Beginn der zweiten Hälfte mehr und mehr zurückfallen und kam kaum noch aus der eigenen Hälfte. Erneut war es Frederik Treu, der die erste Möglichkeit im 2. Durchgang hatte, jedoch fand er wiederum in Schäfer seinen Meister. In der 57. Minute schickte dann der nicht immer sicher wirkende Schiedsrichter Neubauer aus Mausdorf den Dürrwanger Marcel Geissler mit Gelb-Rot vom Platz. Danach schien die Führung für den heimischen TSV nur noch eine Frage der Zeit. Doch anstatt ruhig auf die sich bietenden Gelegenheiten zur warten und den Vorteil der zahlenmäßigen Überlegenheit zu nutzen, bestimmten Abspielfehler und Ungenauigkeiten das Schopflocher Angriffsspiel, so dass der Gegner kaum Probleme hatte, das 1:1 über die Zeit zu bringen. Zwei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit dann sogar fast das 1:2 für die Gäste, doch der Kopfball von Uwe Obermaier ging knapp über das Tor. Und dann wäre Youngster Michael Heinlein fast noch zum Helden im Kirchweihspiel geworden: Nach einer gefühlvollen Flanke von den eingewechselten Michael Weik kam Heinlein aus fünf Metern frei zum Kopfball, der Ball strich jedoch um Zentimeter am Gehäuse vorbei. So blieb es bis zum Schluss beim Unentschieden und Dürrwangen nahm nicht unverdient einen Punkt mit nach Hause.


Generiert mit Professional League 2006