Kreisliga Frankenhöhe 2006/07 (Stand 20.08.2006)

Spielbericht

3. Spieltag - Sonntag, 20.08.2006

TSV 2000 Rothenburg II - TSV Schopfloch 1:0 (1:0)

TSV 2000 Rothenburg II: Dürr Steffen, Daniel Hörber, Robert Dörner, Sebastian Bloj, Martin Endres, Roman Ganske, Johann Dörner (80. Oliver Kess), Dominik Koitzsch (46. Jan Schreiner), Andreas Habelt (75. Harald Leipold), Sinan Dalyanci, Simon Eisinger

TSV Schopfloch: Reiner Brunner - Matthias Weber, Markus Heidecker (77. Christopher Teichmann), Christian Bayer - Johannes Kohr, Michael Kastner (55. Michael Heinlein), Ralf Göttfert, Thomas Dürsch (55. Marcel Schuppe) - Michael Weik, Frederik Treu, Jan Neumeyer; Trainer: Jürgen Baumann

Tore: 1:0 Simon Eisinger (19.)

Zuschauer: 150

Gelbe Karte: - / Frederik Treu (38.), Johannes Kohr (55.), Markus Heidecker (68.), Matthias Weber (70.)

Schopflochs Trainer Baumann musste sein Team auf drei Positionen gegenüber dem letzten Wochenende umstellen, da Thomas Masurek und Stefan Grum urlaubsbedingt fehlten und Marcel Schuppe aufgrund einer nicht auskurierten Verletzung auf der Bank Platz nahm. In der ersten Viertelstunde erspielte sich keine der beiden Mannschaften nennenswerte Möglichkeiten und neutralisierten sich gegenseitig. Praktisch mit dem ersten richtigen Torschuss fiel dann völlig unerwartet die Führung für die bis dahin noch sieglosen BOL-Reserve. Nach einer Flanke von Sebastian Bloj konnte Simon Eisinger aus nur sechs Metern völlig unbedrängt per Kopf zur Führung vollstrecken. Dieser Treffer schien Schopfloch wachzurütteln, und nur zwei Minuten später hätteFrederik Treu nach einem Freistoß von Thomas Dürsch den Ausgleich erzielen können, sein Kopfball ging jedoch knapp über das Tor. In der 26. Minute zeigte Schopflochs Torhüter Reiner Brunner bei einem Freistoß von Rothenburgs Dörner seine Klasse, als er den Schuss gerade noch um den Pfosten lenken konnte. Schopfloch bestimmte nun weitestgehend das Spiel, die Gastgeber reagierten nur noch und konnten sich kaum befreien. Die größte Möglichkeit zum Ausgleich hatte Michael Kastner, als er alleine vorm Rothenburger Tor auftauchte, Rothenburgs Steffen Dürr klärte jedoch hervorragend. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff hatte nochmals Kastner den Ausgleich auf dem Fuss, sein Schuss ging jedoch weit über das Tor (45.).

In der zweiten Hälfte tat sich in der ersten Viertelstunde wieder nicht fiel, das erste Ausrufezeichen setzte der eingewechselte Schreiner, dessen Schuss Brunner mit einer Glanzparade entschärfen konnte. Schopfloch tat sich im Spielaufbau sehr schwer und machte sich durch viele Abspielfehler das Leben selbst schwer. So blieben Chancen Mangelware und Rothenburg konnte das Spiel mit zunehmender Spieldauer weitestgehend kontrollieren. Als sich die meist aus Schopfloch angereisten Zuschauer bereits mit der knappen Niederlage abgefunden hatten, wäre doch noch fast der Ausgleich gefallen. Nach einem Foul an Hainlein zirkelte Frederik Treu den fälligen Freistoß aus knapp 20 Metern genau in den Winkel, Rothenburgs Schlussmann Dürr fischte den Ball jedoch mit einer Glanzparade aus dem Toreck. Kurz darauf pfiff der gute Schiedsrichter Härdlein das Spiel ab und Rothenburg sicherte sich verdientermaßen die ersten drei Punkte in der noch jungen Saison.


Generiert mit Professional League 2006