Spieltag Kreisklasse West 2005/06

Übersicht Aktueller Spieltag Ergebnisse Matrix Tabellen Statistik
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29 

12. Spieltag

Die beiden Aufsteiger Schopfloch und Mosbach weiter im Gleichschritt - Rothenburg neuer Spitzenreiter - Sinbronn feiert ersten Saisonsieg gegen Wieseth
Freitag, 26.8.2005  
SSV Aurach - FV Fortuna Neuses 0 : 2 ( 0 : 1 ) Details
Samstag, 15.10.2005  
FC/DJK Burgoberbach - TSV 2000 Rothenburg II 1 : 5 ( 0 : 1 ) Details
Sonntag, 16.10.2005  
SV Weinberg - TSV Schopfloch 2 : 4 ( 2 : 0 ) Details
Sportfreunde Dinkelsbühl - SC Aufkirchen 3 : 2 ( 0 : 0 ) Details
TSV Schnelldorf II - TSV Bechhofen 6 : 3 ( 2 : 2 ) Details
SV Mosbach - TSV Mönchsroth 6 : 2 ( 3 : 1 ) Details
SV Rauenzell - SV Insingen 1 : 4 ( 1 : 1 ) Details
SV Wieseth - SV Sinbronn 1 : 6 ( 0 : 2 ) Details

Tabelle nach dem 12. Spieltag

Pl.   VereinSpiele    S U NTordiff.Torverhältnis Pkt.         Heim        Auswärts
1. (2.) TSV 2000 Rothenburg II12813 1536:2125  17:9  13  19:12  12
2. (1.) TSV Bechhofen12804 1538:2324  22:8  15  16:15  9
3. (3.) SV Mosbach12732 1430:1624  19:9  13  11:7  11
4. (4.) SV Insingen13805 1140:2924  19:17  12  21:12  12
5. (5.) TSV Schopfloch12732 929:2024  13:11  10  16:9  14
6. (8.) TSV Schnelldorf II11704 831:2321  18:10  12  13:13  9
7. (6.) SC Aufkirchen12615 525:2019  10:9  9  15:11  10
8. (9.) Sportfreunde Dinkelsbühl12534 735:2818  21:6  16  14:22  2
9. (7.) SV Wieseth12534 326:2318  13:12  9  13:11  9
10. (10.) FV Fortuna Neuses12426 -1417:3114  7:20  4  10:11  10
11. (11.) SV Weinberg12345 -219:2113  6:9  5  13:12  8
12. (12.) SV Rauenzell12408 -1520:3512  12:15  6  8:20  6
13. (13.) TSV Mönchsroth11245 -1015:2510  8:12  6  7:13  4
14. (14.) SSV Aurach11245 -1716:3310  9:17  4  7:16  6
15. (15.) FC/DJK Burgoberbach12066 -1813:316  7:19  2  6:12  4
16. (16.) SV Sinbronn12129 -1118:295  9:15  2  9:14  3

Nächste Spiele

Sonntag, 23.10.2005  
TSV 2000 Rothenburg II - SV Mosbach 4 : 2 ( 2 : 1 )   
FV Fortuna Neuses - SV Wieseth 2 : 1 ( 1 : 1 )   
TSV Schnelldorf II - FC/DJK Burgoberbach 1 : 0 ( 1 : 0 )   
TSV Bechhofen - SC Aufkirchen 2 : 2 ( 0 : 1 )   
TSV Mönchsroth - SSV Aurach 1 : 1 ( 1 : 0 )   
TSV Schopfloch - Sportfreunde Dinkelsbühl 2 : 1 ( 2 : 0 )   
SV Sinbronn - SV Rauenzell 1 : 0 ( 0 : 0 )   
SV Insingen - SV Weinberg 4 : 1 ( 2 : 1 )   
Seitenanfang

Spiel-Statistiken

SSV Aurach - FV Fortuna Neuses

0 : 2  ( 0 : 1 ) 

SSV Aurach: Matthias Buckel
FV Fortuna Neuses:
Tore: 0:1 Roland Wölzlein (31.); 0:2 Jörg Feinauer (90.)
Gelbe Karten: - / -
Rote Karte: Matthias Buckel (90. Minute) / -

FC/DJK Burgoberbach - TSV 2000 Rothenburg II

1 : 5  ( 0 : 1 ) 

Tore: 0:1 Marcus Jursa (15.); 0:2 Marcus Jursa (70.); 1:2 Wolfgang Reinsch (78.); 1:3 Simon Eisiger (80.); 1:4 Sinan Dalyanci (Foulelfmeter, 86.); 1:5 Selim Karabulut (88.)

SV Weinberg - TSV Schopfloch

2 : 4  ( 2 : 0 ) 

SV Weinberg:
TSV Schopfloch: Rainer Brunner - Christian Bayer, Michael Bayer (ab 46. Matthias Weber), Markus Heidecker - Thomas Dürsch, Ralf Göttfert, Jochen Langohr (ab 46. Stefan Grum) - Hamdi Milaj, Jan Neumeyer, Frederik Treu (ab 85. Johannes Kohr), Michael Weik
Tore: 1:0 Manuel Beck (16.); 2:0 Julian Stimpfig (30.); 2:1 Michael Weik (60.); 2:2 Frederik Treu (63.); 2:3 Hamdi Milaj (75.); 2:4 Jan Neumeyer (83.)
Gelbe Karten: - / Hamdi Milaj (3.), Jan Neumeyer (4.), Stefan Grum (3.)
Schopfloch gewinnt nach 0:2 Pausenrückstand

Beide Teams begannen recht verhalten und erspielten sich kaum Torchancen. Nach ca. zehn Minuten erhöhten die von Trainer Thomas Ackermann sehr gut eingestellten Weinberger das Tempo. Mit der ersten richtigen Möglichkeit erzielte dann Manuel Beck in Abstaubermanier das 1:0 (16.). Vorausgegangen war ein Fehler von Schopflochs Libero Christian Bayer. Schopfloch zeigte sich sichtlich geschockt und kam nicht ins Spiel. Im Gegenteil, die Weinberger erspielten sich weitere gute Möglichkeiten, scheiterten jedoch an der eigenen Abschlussschwäche. Zu allem Überfluss zeigte der eingeteilte Schiedsrichter aus Stimpfach(Kreis Baden-Württemberg), dass man auch ohne die leistete Ahnung von Fussball die Berechtigung zum Pfeifen erhalten kann. Anfangs benachteiligte er beide Mannschaften in gleichem Maße. Als sich die zahlreichen Schopflocher Zuschauer (die auch dieses Gastspiel wieder einmal zu einem echten Heimspiel machten) mit der Leistung des Schiris auf ihre eigene Art und Weise reagierten, pfiff dieser plötzlich nur noch für den SV Weinberg. Aber auch ohne Einfluss des Schiris wurde Weinberg immer besser. Als in der 30. Minute der gute Julian Stimpfig zuerst Christian Bayer schwindelig spielte und dann aus gut 25 Metern das 2:0 erzielte, schien dies schon fast eine Vorentscheidung sein. Zuwenig kam vom TSV, als dass man noch Hoffnung auf eine Ergebniskorrektur haben konnte. Die einzige Möglichkeit in der ersten Hälfte hatte dann Jochen Langohr mit einem Weitschuss, der aber von Weinbergs Nr. 1 pariert wurde.

In der Halbzeitpause muss es dann eine Gardinenpredigt von Trainer Karl Hofmann gewesen sein, die die Schopflocher Akteure wachgerüttelt hat. Plötzlich stimmten Einsatz und Kampt, lediglich die spielerischen Mittel fehlten weiterhin. Immer mehr zum Hauptakteur wurde jedoch der Schiedsrichter. Nach einem gewonnnen Zweikampf von Ralf Göttfert entschied der Schiri zum Entsetzen Aller auf den Elfmeterpunkt. Christopher Rosum hatte jedoch mehr Sinn für Gerechtigkeit als der Schiedsrichter und schoß den Elfmeter zu unplaziert, so dass Rainer Brunner den Elfer parieren konnte. Von lauten Protesten begleitet, versuchte nun der TSV, dem Spiel doch noch eine Wende zu geben. Als Ralf Göttfert sich auf der rechten Seite schön durchsetzte und nach innen passte, zog Michael Weik aus 16 Metern ab und erzielte den Anschlusstreffer zum 2:1 (63.). Nun ging es Schlag auf Schlag: Nur zwei Minuten später dann bereits der Ausgleich durch Frederik Treu, der mustergültig von Michael Weik bedient wurde. Wieder nur sieben Minuten später lenkte Rainer Brunner einen 25 Meter-Hammer von Christopher Rosum gerade noch an die Latte, kurz darauf entschärfte er mit einer tollen Reaktion den Schuss von Manuel Beck aus kurzer Distanz. Weinberg ließ nun mehr und mehr nach, der TSV hingegen schien seine zweite Luft zu bekommen. Thomas Dürsch bediente Schopflochs Goalgetter Hamdi Milaj, dieser ließ Weinbergs Schlussmann keine Chance und erzielte die Führung für den TSV (76.). Der Schiedsrichter wiederum ließ in der Zwischenzeit zweimal den Linienrichter auf TSV-Seite wechseln, dazu verwies er Schopflochs Mannschaftsbetreuer von der Seitenlinie! Weinberg war nun völlig konstaniert und hatte nichts mehr entgegenzusetzen. Als Jan Neumeyer in der 84. Minute den Ball akrobatisch nach Zuspiel von Frederik Treu über die Torlinie bugsierte, war das Spiel endgültig entschieden. Daran änderten auch die sieben (!) Minuten Nachspielzeit des bereits mehrfach genannten Schiedsrichters nichts mehr.

Aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte ist der Sieg für den TSV nicht unverdient. Weinberg war eine Stunde klar die bessere Mannschaft, stellte das Fussballspielen danach jedoch vollständig ein und stand am Ende mit leeren Händen da. Der TSV ist nun nur noch einen Punkt hinter dem Spitzenreiter aus Rothenburg punktgleich mit Mosbach und Bechhofen auf Rang zwei.

Sportfreunde Dinkelsbühl - SC Aufkirchen

3 : 2  ( 0 : 0 ) 

Sportfreunde Dinkelsbühl: Danny Müller, Steve Müller
SC Aufkirchen: Gert Kober
Tore: 1:0 Markus Buckel (54.); 2:0 Kevin Müller (67.); 2:1 Stefan Ströhlein (83.); 2:2 Christoph Egner (84.); 3:2 Mark Fleps (90.)
Gelbe Karten: - / -
Gelb-Rote Karten: Danny Müller (70. Minute), Steve Müller (75. Minute) / Gert Kober (70. Minute)

TSV Schnelldorf II - TSV Bechhofen

6 : 3  ( 2 : 2 ) 

TSV Schnelldorf II:
TSV Bechhofen: Sven Waidmann
Tore: 0:1 Christian Bolcos (28.); 0:2 Markus Paul (30.); 1:2 Stefan Hofacker (41.); 2:2 Stefan Hofacker (44.); 3:2 Martin Habelt (67.); 4:2 Rainer Trump (80.); 4:3 Mahmud Kosar (85.); 5:3 Stefan Hofacker (88.); 6:3 Stefan Hofacker (89.)
Gelbe Karten: - / -
Gelb-Rote Karte: - / Sven Waidmann (86. Minute)

SV Mosbach - TSV Mönchsroth

6 : 2  ( 3 : 1 ) 

SV Mosbach:
TSV Mönchsroth: Claus Mutscheler
Tore: 0:1 Andreas Schneider (13.); 1:1 Hannes Adamek (34.); 2:1 Michael Zwirner (Foulelfmeter, 35.); 3:1 Daniel Hörner (39.); 4:1 Jürgen Ballbach (47.); 4:2 Mathias Baricevic (48.); 5:2 Michael Zwirner (Foulelfmeter, 62.); 6:2 Michael Zwirner (86.)
Gelbe Karten: - / -
Rote Karte: - / Claus Mutscheler (55. Minute)

SV Rauenzell - SV Insingen

1 : 4  ( 1 : 1 ) 

Tore: 0:1 Uwe Bäuerlein (25.); 1:1 Thomas Herrmann (40.); 1:2 Stefan Sperling (53.); 1:3 Richard Rosenthaler (75.); 1:4 Jens Thorwarth (82.)

SV Wieseth - SV Sinbronn

1 : 6  ( 0 : 2 ) 

Tore: 0:1 Stefan Schletterer (26.); 0:2 Christian Dollinger (27.); 0:3 Stefan Schletterer (54.); 1:3 Gerald Lechler (60.); 1:4 Andreas Präger (70.); 1:5 Andreas Präger (76.); 1:6 Christian Dollinger (80.)
Seitenanfang
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29 

Dieses Dokument wurde automatisch generiert mit der Ligaverwaltung  Professional League 4.31 Stand: 22.05.2006