Spieltag A Klasse IV 2004/05

Übersicht Aktueller Spieltag Ergebnisse Matrix Tabellen Torschützen Statistik
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26 

23. Spieltag

Spitzenspiel Mosbach gegen Schopfloch abgesagt - Spfr. DKB gewinnen deutlich in Ehingen - Großohrenbronn nun Dritter - Röckingen siegt klar gegen Wilburgstetten

Schopfloch gewinnt Nachholspiel in Mosbach mit 2:1 und steigt in die Kreisklasse auf! Durch die Mosbacher Niederlage stehen die Spfr. Dinkelsbühl ebenfalls als Aufsteiger fest.
Sonntag, 8.5.2005  
SV Beyerberg - SV Segringen 2 : 4 ( 2 : 2 ) Details
SV Großohrenbronn - TUS Feuchtwangen II 3 : 2 ( 1 : 0 ) Details
ASV Breitenau - SV Dentlein 1 : 2 ( 0 : 1 ) Details
TSV Röckingen - TSV Wilburgstetten 4 : 0 ( 1 : 0 ) Details
VFL Ehingen - Sportfreunde Dinkelsbühl 1 : 5 ( 1 : 3 ) Details
SV Pfeil Burk - FC Königshofen 5 : 1   Details
Donnerstag, 26.5.2005  
SV Mosbach - TSV Schopfloch 1 : 2 ( 1 : 2 ) Details

Tabelle nach dem 23. Spieltag

Pl.   VereinSpiele    S U NTordiff.Torverhältnis Pkt.         Heim        Auswärts
1. (2.) Sportfreunde Dinkelsbühl211632 5687:3151  42:9  25  45:22  26
2. (1.) TSV Schopfloch201613 3960:2149  36:11  24  24:10  25
3. (4.) SV Großohrenbronn211263 2160:3942  38:21  26  22:18  16
4. (3.) SV Mosbach201244 3762:2540  34:12  21  28:13  19
5. (5.) SV Segringen211317 851:4340  27:19  21  24:24  19
6. (6.) SV Pfeil Burk211155 2459:3538  29:16  20  30:19  18
7. (7.) TUS Feuchtwangen II21948 1148:3731  31:19  18  17:18  13
8. (8.) ASV Breitenau21759 -736:4326  19:28  9  17:15  17
9. (11.) SV Dentlein217311 -2632:5824  19:19  17  13:39  7
10. (9.) SV Beyerberg216411 -1435:4922  18:25  10  17:24  12
11. (10.) TSV Wilburgstetten216312 -1729:4621  17:17  16  12:29  5
12. (12.) VFL Ehingen214215 -2725:5214  16:26  7  9:26  7
13. (13.) TSV Röckingen214215 -4227:6914  16:22  8  11:47  6
14. (14.) FC Königshofen211119 -6323:864  9:39  1  14:47  3
Seitenanfang

Spiel-Statistiken

SV Beyerberg - SV Segringen

2 : 4  ( 2 : 2 ) 

SV Beyerberg: Stefan Fickel
SV Segringen:
Tore: 0:1 Sebastian Ressel (15.); 1:1 Thomas Bürger (20.); 1:2 Thomas Klose (28.); 2:2 Klaus Weigl (30.); 2:3 Thomas Welz (56.); 2:4 Jochen Popp (90.)
Gelbe Karten: - / -
Gelb-Rote Karte: Stefan Fickel (83. Minute) / -
In einer kampfbetonten Partie hätte die Heimelf bei besserer Chancenverwertung einen Punkt verdient gehabt. Auf diese Leistung kann Beyerberg aufbauen.

SV Großohrenbronn - TUS Feuchtwangen II

3 : 2  ( 1 : 0 ) 

SV Großohrenbronn: Manuel Witschel
TUS Feuchtwangen II:
Tore: 1:0 Andreas Stretz (24.); 1:1 Wolfgang Guttropf (55.); 1:2 Steve Voss (Eigentor, 60.); 2:2 Wilfried Huber (Foulelfmeter, 73.); 3:2 Wilfried Huber (Foulelfmeter, 77.)
Gelbe Karten: - / -
Gelb-Rote Karte: Manuel Witschel (30. Minute) / -
In einem schwachen A-Klassen-Spiel konnte die Heimmannschaft durch ihre clevere Spielweise trotz eines Rückstandes noch 3:2 gewinnen.

ASV Breitenau - SV Dentlein

1 : 2  ( 0 : 1 ) 

Tore: 0:1 Thomas Pelzmann (44.); 1:1 Michael Wagemann (48.); 1:2 Florian Bögelein (85.)
Beide Teams spielten entsprechend ihrer Tabellensituation. Ralf Probst und Bernd Lang hätten in der zweiten Halbzeit das Spiel für den ASV entscheiden können, stattdessen netzten die Gäste kurz vor Schluß etwas glücklich zum Sieg ein.

TSV Röckingen - TSV Wilburgstetten

4 : 0  ( 1 : 0 ) 

Tore: 1:0 Andreas Schwarzländer (1.); 2:0 Thomas Ellrodt (46.); 3:0 Andreas Schwarzländer (67.); 4:0 Achim Frickinger (90.)
Nach einer langen Durststrecke gab es für den TSV Röckingen wieder einmal drei Punkte. Bereits nach 10 Sekunden gingen die Gastgeber in Führung. Danach waren die Gäste die bessere Mannschaft. In der zweiten Hälfte überzeugten die Gastgeber und kamen zu einem verdienten Sieg.

VFL Ehingen - Sportfreunde Dinkelsbühl

1 : 5  ( 1 : 3 ) 

Tore: 0:1 Mark Fleps (20.); 0:2 Steve Müller (22.); 1:2 Thomas Draht (27.); 1:3 Mark Fleps (37.); 1:4 Kevin Müller (54.); 1:5 Mark Fleps (65.)
Trotz des frühen Rückstandes steckte die Heimelf nie auf. Bei besserer Chancenverwertung hätten die Gäste jedoch auch höher gewinnen können.

SV Pfeil Burk - FC Königshofen

5 : 1  

Spiel wurde aufgrund der schlechten Platzverhältnisse abgesagt.

SV Mosbach - TSV Schopfloch

1 : 2  ( 1 : 2 ) 

SV Mosbach:
TSV Schopfloch: Rainer Maag - Christian Bayer, Michael Bayer (ab 61. Jochen Oberhäuser) - Thomas Dürsch, Stefan Grum, Ralf Göttfert, Marco Herterich, Johannes Kohr (ab 78. Björn Leprich), Jochen Langohr - Hamdi Milaj (ab 19. Markus Hofmann), Frederik Treu
Tore: 0:1 Stefan Grum (Foulelfmeter, 7.); 0:2 Hamdi Milaj (19.); 1:2 Mario Risi (36.)
Gelbe Karten: - / Thomas Dürsch (3.), Stefan Grum (6.)
Gelb-Rote Karte: - / Christian Bayer (81. Minute)
Besonderes Vorkommnis: Jürgen Ballbach (SV Mosbach) verschießt Foulelfmeter (81.)
Entgegen den sonstigen Kommentaren heute mal eines vorweg: WIR SIND AUFGESTIEGEN!!!

Zum Nachholspiel vom 23. Spieltag empfing der SV Mosbach vor zahlreichen Zuschauern den Tabellenführer aus Schopfloch. Der TSV musste kurzfristig auf drei Stammspieler verzichen, der in den letzten Spielen überragende Michael Bayer spielte trotz eines Zehenbruchs. Mosbach agierte in den ersten Minuten äußerst zurückhaltend und so konnte der TSV von Beginn an das Heft in die Hand nehmen. Bereits nach fünf Minuten konnte der Schopflocher Anhang zum ersten Mal jubeln. Nach einem Foul an Frederik Treu entschied der sehr gut leitende Schiedsrichter auf Elfmeter, welchen Stefan Grum gewohnt sicher zur 1:0 Führung verwandelte. Die Mosbacher wurden durch diesen Rückstand noch mehr verunsichert, was der TSV in der Folgezeit ausnutzte und das Spiel weiter bestimmte. Als in der 19. Minute der Mosbacher Schlußmann einen Freistoß von Stefan Grum nicht festhalten konnte, staubte Hamdi Milaij zum 2:0 ab. Leider musste Milaij nach seinem Treffer wegen einer Zerrung ausgewechselt werden. Anstatt wie vor der Führung weiter nach vorne zu spielen, wurden die Bälle in der Folgezeit nur noch weggeschlagen, ein Spielfluß war nicht mehr zu erkennen. Mosbach fand nun besser ins Spiel und hatte einige Tormöglichkeiten, meist durch Standardsituationen, die jedoch vom wiederum gut aufgelegten Torhüter Rainer Maag entschärft wurden. In der 39. Minute wurde dann das destruktive Verhalten der Schopflocher Elf bestraft: Einen Schuß von Thomas Ballbach konnte Rainer Maag noch mit einem Reflex abwehren, den Abpraller verwandelte dann aber Mario Risi zum Anschlusstreffer. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

In den zweiten 45 Minuten versuchte Mosbach, den Druck nochmals zu verstärken und so zumindest zum Ausgleich zu kommen, Schopfloch verlegte sich zumeist auf Konter. In der 55. Minute stand der Mosbacher Waldmann alleine vorm Tor, drosch den Ball jedoch über die Latte. Aber auch Schopfloch blieb stets gefährlich, sowohl Frederik Treu als auch Stefan Grum scheiterten am Mosbacher Torhüter. Das Spiel wurde nun härter, die Fouls auf beiden Seiten häuften sich. Auch mussten die beiden Mannschaften den hochsommerlichen Temperaturen nun Tribut zollen, so dass das Niveau der Partie nicht mehr so hoch war. Für Spannung war jedoch weiterhin gesorgt. Zehn Minuten vor dem Ende überschlugen sich dann die Ereignisse: Nach einem von Waldmann getretenen Schuß konnte Rainer Maag den Ball noch abwehren, den Abpraller brauchte der Mosbacher Nachwuchsspieler eigentlich nur noch einschieben. Für den geschlagenen Torhüter sprang jedoch Christian Bayer ein und klärte per Hand in bester Torhütermanier zur Ecke. Der Schiedsrichter entschied logischerweise auf Elfmeter und Platzverweis für den Aushilfstorwart. Nun krönte Rainer Maag seine gute bisherige Saisonleistung: Den von Thomas Ballbach getretenen Elfmeter wehrte er souverän per Fuß ab und sicherte somit die Führung für den TSV. In den letzten Minuten wurde es dann nochmals hektisch, doch die Schopflocher Elf blieb cool und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Als der Schiedsrichter nach 93 Minuten das Spiel abpfiff, gab es für den Schopflocher Anhang kein Halten mehr: Das Spielfeld wurde gestürmt, die ersten Sektkorken knallten, der Jubel kannte keine Grenzen. Nach langer Leidenszeit können wir uns endlich wieder von der A-Klasse in Richtung Kreisklasse verabschieden und werden hoffentlich nie mehr zurückkommen.

Am kommenden Sonntag kann im vorletzten Spiel beim TUS Feuchtwangen auch noch die Meisterschaft eingefahren werden. Spielbeginn ist bereits um 13.15 Uhr.
Seitenanfang
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26 

Dieses Dokument wurde automatisch generiert mit der Ligaverwaltung  Professional League 4.31 Stand: 18.06.2005