Spieltag A Klasse IV 2004/05

Übersicht Aktueller Spieltag Ergebnisse Matrix Tabellen Torschützen Statistik
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26 

14. Spieltag

Sonntag, 7.11.2004  
TSV Schopfloch - SV Großohrenbronn 1 : 3 ( 1 : 2 ) Details
SV Mosbach - FC Königshofen 7 : 0 ( 4 : 0 ) Details
SV Segringen - Sportfreunde Dinkelsbühl 2 : 5 ( 1 : 3 ) Details
TSV Röckingen - ASV Breitenau 0 : 1 ( 0 : 0 ) Details
VFL Ehingen - SV Pfeil Burk 1 : 2 ( 1 : 2 ) Details
SV Beyerberg - SV Dentlein 4 : 0 ( 1 : 0 ) Details
TUS Feuchtwangen II - TSV Wilburgstetten 3 : 1 ( 1 : 0 ) Details

Tabelle nach dem 14. Spieltag

Pl.   VereinSpiele    S U NTordiff.Torverhältnis Pkt.         Heim        Auswärts
1. (1.) TSV Schopfloch141112 2542:1734  24:11  15  18:6  19
2. (3.) SV Mosbach14923 3247:1529  30:10  17  17:5  12
3. (2.) Sportfreunde Dinkelsbühl13922 2951:2229  24:5  15  27:17  14
4. (4.) SV Pfeil Burk14833 1943:2427  19:10  13  24:14  14
5. (6.) SV Großohrenbronn14743 435:3125  24:16  16  11:15  9
6. (7.) TUS Feuchtwangen II13724 1137:2623  26:14  14  11:12  9
7. (5.) SV Segringen14716 133:3222  20:14  15  13:18  7
8. (8.) ASV Breitenau14635 228:2621  13:15  8  15:11  13
9. (9.) TSV Wilburgstetten14527 -1022:3217  11:10  12  11:22  5
10. (10.) SV Beyerberg14437 -827:3515  16:16  10  11:19  5
11. (11.) VFL Ehingen13319 -1218:3010  13:17  7  5:13  3
12. (12.) SV Dentlein13238 -2320:439  12:11  8  8:32  1
13. (13.) TSV Röckingen142210 -2819:478  11:18  5  8:29  3
14. (14.) FC Königshofen141112 -4219:614  7:24  1  12:37  3
Seitenanfang

Spiel-Statistiken

TSV Schopfloch - SV Großohrenbronn

1 : 3  ( 1 : 2 ) 

TSV Schopfloch: Rainer Maag - Christian Bayer, Michael Bayer (ab 21. Frederik Treu), Markus Heidecker - Stefan Grum, Ralf Göttfert, Marco Herterich, Jochen Langohr (ab 72. Jan Neumeyer), Jochen Oberhäuser - Hamdi Milaj (ab 72. Thomas Dürsch), Michael Weik
SV Großohrenbronn:
Tore: 1:0 Michael Weik (26.); 1:1 Sascha Engelhardt (35.); 1:2 Manuel Witschel (43.); 1:3 Andreas Engelhardt (75.)
Gelbe Karten: Stefan Grum (2.), Marco Herterich (2.), Hamdi Milaj (2.) / -
Im ersten Spiel der Rückrunde gastierte der SV Großohrenbronn beim TSV. Von Beginn an entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel. Der TSV konnte sich zunächst ein leichtes Übergewicht erspielen, ohne sich jedoch zwingende Tormöglichkeiten zu erspielen. Bereits nach 21 Minuten musste Trainer Karl Hofmann verletzungsbedingt umstellen, da sich Michael Beyer bei einem Zweikampf verletzte. Für ihn kam Youngster Frederik Treu ins Spiel. Kurz darauf fiel dann überraschend der Führungstreffer für den TSV, als Michael Weik in der 26. Minute eine Ecke direkt verwandelte. Dieses Tor gab dem TSV mehr Sicherheit, was sich in den Spielanteilen wiederspiegelte. Dass letztendlich keine klaren Tormöglichkeiten erspielt wurden, lag oft nur am letzten Pass. Nach 35 Minuten übernahm der schwache Schiedsrichter erstmals die Hauptrolle: Nach einem Foul an Jochen Oberhäuser an der eigenen Strafraumgrenze entschied er unverständlicherweise auf indirekten Freistoß für die Gäste. Andreas Engelhardt ließ sich diese Chance nicht entgehen und zirkelte den Ball über die Mauer zum Ausgleich. Leider benachteiligte der Schiedsrichter hier nochmals den TSV, da der Ball vor dem Schuss nicht, wie die Regel vorschreibt, eine ganze Umdrehung von einem zweiten Spieler bewegt wurde. Der Ausgleich lähmte die Schopflocher Mannschaft, es reihten sich Fehlpass an Fehlpass. Großohrenbronn nutzte diese Schwächephase aus und erzielte durch Manuel Witschel nach 43 Minuten die Führung, als dieser aus knapp 18 Metern abzog und den Ball unter die Latte drosch. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel sah man einen TSV, der permanent die Gäste in der eigenen Hälfte einschnürte. Die größten Möglichkeiten zum Ausgleich hatten nacheinander Ralf Göttfert nach Vorarbeit von Marco Herterich (56.), Frederik Treu nach Zuspiel von Ralf Göttfert (61.), Marco Herterich nach einem Klassepass von Jochen Langohr (65.) sowie Stefan Grum per Kopf (70.).

Die Entscheidung dann eine Viertelstunde vor Spielende. Die Schopflocher Hintermannschaft spielte auf Abseits, der Schiedsrichter erkannte die klare Abseitsposition zweier Gästespieler jedoch aufgrund der Sichtbehinderung seiner eigenen verdunkelten Brille nicht und so stand Andreas Engelhardt alleine vor Torhüter Rainer Magg und schloss sicher zum 1:3 ab. Damit war das Spiel praktisch gelaufen. Der TSV bemühte sich zwar, das Spiel doch noch zu drehen, war aber an diesem Tage sowohl spielerisch als auch kämpferisch nicht dazu in der Lage. Dennoch hatte Schopfloch in den letzten 10 Minuten nochmals 4 klare Tormöglichkeiten, die größte durch Frederik Treu, der aber nur das Außennetz traf.

Der Sieg der Gäste war hochverdient, Schopfloch erwischte einen rabenschwarzen Tag. Die schwache Vorstellung des Schiedsrichters soll ebenfalls keine Entschuldigung sein, dennoch stellte er mit seinen Fehlentscheidungen vor dem Ausgleich und dem 1:3 die Weichen für die Heimniederlage der Schopflocher. Der TSV verabschiedet sich somit mit einer Niederlage in die Winterpause, bleibt aber trotzdem mit 5 Punkten Vorsprung Tabellenführer.

SV Mosbach - FC Königshofen

7 : 0  ( 4 : 0 ) 

SV Mosbach:
FC Königshofen: Martin Kroder
Tore: 1:0 Daniel Hörner (11.); 2:0 Martin Strauß (17.); 3:0 Jürgen Ballbach (25.); 4:0 Daniel Hörner (41.); 5:0 Thomas Ballbach (67.); 6:0 Thomas Ballbach (80.); 7:0 Mario Risi (85.)
Gelbe Karten: - / -
Gelb-Rote Karte: - / Martin Kroder (52. Minute)
Die Heimelf zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung und erspielte sich dadurch immer wieder gute Tormöglichkeiten, welche sie zu einer verdienten Halbzeitführung nutzten. In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel dann ein wenig, es wurden dennoch drei herrliche Tore erzielt.

SV Segringen - Sportfreunde Dinkelsbühl

2 : 5  ( 1 : 3 ) 

Tore: 1:0 Thomas Welz (19.); 1:1 Mario Bohnet (22.); 1:2 Tobias Wittmann (30.); 1:3 Mario Bohnet (40.); 2:3 Thomas Welz (78.); 2:4 Tobias Wittmann (79.); 2:5 Kevin Müller (82.)
Das Spiel fand in Dinkelsbühl statt, da in der Vorrunde das Heimrecht getauscht wurde.

Obwohl die Spfr. nicht wie gewohnt überzeugen konnten, landete man am Ende gegen die nicht chancenlosen Gäste einen klaren Sieg. Auf schwer bespielbarem Boden kamen die spielerischen Elemente auf beiden Seiten zu kurz. Als die Partie durch den Anschlusstreffer nochmals spannend wurde, schlug die Heimelf eiskalt zurück.

TSV Röckingen - ASV Breitenau

0 : 1  ( 0 : 0 ) 

Tor: 0:1 Thomas Leidenberger (55.)
In einer schwachen Partie waren die Gäste der verdiente Sieger. Röckingen konnte seine personellen Engpässe nicht verkraften und ersetzen.

VFL Ehingen - SV Pfeil Burk

1 : 2  ( 1 : 2 ) 

Tore: 1:0 Martin Butschalowski (12.); 1:1 Jürgen Schuster (27.); 1:2 Thomas Draht (Eigentor, 43.)
Besonderes Vorkommnis: Uwe Seidel (SV Pfeil Burk) verschießt Foulelfmeter (90.)
In einem von beiden Seiten sehr schnell und kämpferisch geführten Spiel fiel der Sieg der Gäste durch ein Eigentor.

SV Beyerberg - SV Dentlein

4 : 0  ( 1 : 0 ) 

Tore: 1:0 Daniel Pittela (43.); 2:0 Thomas Bürger (68.); 3:0 Klaus Weigl (73.); 4:0 Thomas Bürger (78.)
Die Heimmannschaft erspielte sich Torchancen im Minutentakt und gewann hochverdient. Bei konsequenter Chancenauswertung hätte das Ergebnis höher ausfallen müssen.

TUS Feuchtwangen II - TSV Wilburgstetten

3 : 1  ( 1 : 0 ) 

Tore: 1:0 Frieder Sommerer (25.); 2:0 Christian Rosum (Foulelfmeter, 65.); 3:0 Thomas Kälberer (75.); 3:1 Eugen Ladenburger (85.)
Der TUS nahm Revanche für das Hinspiel, in dem man eine unglückliche Niederlage einstecken musste. Der TUS war spielerisch tonangebend, da der Gast zu harmlos agierte. Die Gäste können sich bei den TUS-Spielern bedanken, dass durch das Auslassen vieler Torchancen die Niederlage nicht höher ausgefallen ist.
Seitenanfang
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26 

Dieses Dokument wurde automatisch generiert mit der Ligaverwaltung  Professional League 4.31 Stand: 18.06.2005