Spieltag A Klasse IV 2004/05

Übersicht Aktueller Spieltag Ergebnisse Matrix Tabellen Torschützen Statistik
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26 

12. Spieltag

Sonntag, 24.10.2004  
TSV Schopfloch - TUS Feuchtwangen II 2 : 1 ( 0 : 1 ) Details
SV Pfeil Burk - ASV Breitenau 3 : 0 ( 0 : 0 ) Details
FC Königshofen - TSV Röckingen 2 : 3 ( 1 : 0 ) Details
TSV Wilburgstetten - SV Mosbach 1 : 0 ( 1 : 0 ) Details
Sportfreunde Dinkelsbühl - SV Beyerberg 6 : 0 ( 2 : 0 ) Details
SV Großohrenbronn - SV Segringen 2 : 1 ( 1 : 1 ) Details
Samstag, 26.3.2005  
SV Dentlein - VFL Ehingen 3 : 1 ( 0 : 1 ) Details

Tabelle nach dem 12. Spieltag

Pl.   VereinSpiele    S U NTordiff.Torverhältnis Pkt.         Heim        Auswärts
1. (1.) TSV Schopfloch121011 2437:1331  23:8  15  14:5  16
2. (3.) Sportfreunde Dinkelsbühl12822 2646:2026  24:5  15  22:15  11
3. (2.) SV Mosbach12723 2135:1423  18:9  11  17:5  12
4. (4.) SV Segringen12714 730:2322  17:5  15  13:18  7
5. (6.) SV Pfeil Burk12633 1436:2221  19:10  13  17:12  8
6. (7.) SV Großohrenbronn12633 231:2921  24:16  16  7:13  5
7. (5.) TUS Feuchtwangen II12624 934:2520  23:13  11  11:12  9
8. (8.) ASV Breitenau12525 126:2517  12:14  7  14:11  10
9. (9.) TSV Wilburgstetten12525 -620:2617  11:10  12  9:16  5
10. (10.) SV Beyerberg12237 -1420:349  9:15  4  11:19  5
11. (11.) SV Dentlein11236 -1519:349  12:11  8  7:23  1
12. (13.) TSV Röckingen12228 -2318:418  10:12  5  8:29  3
13. (12.) VFL Ehingen11218 -1512:277  7:14  4  5:13  3
14. (14.) FC Königshofen121110 -3118:494  7:24  1  11:25  3
Seitenanfang

Spiel-Statistiken

TSV Schopfloch - TUS Feuchtwangen II

2 : 1  ( 0 : 1 ) 

TSV Schopfloch: Rainer Maag - Christian Bayer, Markus Heidecker - Thomas Dürsch, Stefan Grum, Ralf Göttfert, Marco Herterich, Jochen Langohr - Hamdi Milaj (ab 81. Björn Leprich), Jan Neumeyer (ab 76. Jochen Oberhäuser), Michael Weik (ab 89. Markus Hofmann)
TUS Feuchtwangen II: Joachim Röhrer
Tore: 0:1 Manuel Beck (33.); 1:1 Jan Neumeyer (51.); 2:1 Stefan Grum (63.)
Gelbe Karten: Christian Bayer (1.), Stefan Grum (1.), Ralf Göttfert (3.), Marco Herterich (1.), Hamdi Milaj (1.) / -
Rote Karte: - / Joachim Röhrer (18. Minute)
Vor zahlreichen Zuschauern empfing der TSV die Bezirksliga-Zweite aus Feuchtwangen. Wie ernst der TUS dieses Spiel nahm, verdeutlicht die Startformation der Feuchtwanger. Nicht weniger als 5 Spieler konnten bereits Bezirksligaspiele nachweisen, angeführt vom lange verletzten Torjäger Stefan Lassnig.

So verwunderte es auch nicht, dass der TUS vor zahlreichen Zuschauern von Anfang an das Spiel bestimmte. Dem TSV war der Respekt deutlich anzumerken und so war die Abwehr der Heimelf von Beginn an unter Druck. Die erste Großchance hatten dann auch nach einer Viertelstunde die Gäste, als Mannschaftsführer Frieder Sommerer nach feinem Zuspiel frei vor dem Tor auftauchte und die Kugel ins rechte Eck einschob. Der Schiedsrichter hatte jedoch eine Abseitsposition gesehen und verweigerte dem Treffer die Anerkennung.

Eine letztlich spielentscheidende Szene dann in der 18. Minute. Nach einem weiten Ball aus der eigenen Hälfte von Ralf Göttfert tauchte plötzlich Hampdi Milaj nach einem Stellungsfehler des Feuchtwanger Liberos alleine vor Gästetorhüter Joachim Röhrer auf und umkurvte diesen. Der Torhüter wusste sich nicht anders zu helfen und holte den einschussbereiten Milaj an der Strafraumgrenze von den Beinen. Dem Schiedsrichter blieb keine andere Wahl und er verwies den Torhüter des Feldes. Den folgenden Freistoß von Stefan Grum parierte der bis dahin als Feldspieler eingesetzte Tino Heumann.

Trotz der numerischen Unterlegenheit verstand es der TUS jedoch in der Folgezeit, das Spiel zu kontrollieren. Schopfloch fand einfach kein Mittel gegen die Gäste und hatte während der gesamten ersten Hälfte nicht eine nennenswerte Tormöglichkeit. In der 33. Minute dann die längst fällige Führung für die Gäste. Nach dem 7. Eckball innerhalb von nur wenigen Minuten köpfte Manuel Beck aus 5 Metern das 0:1. TSV-Torhüter Rainer Maag machte hierbei keine glückliche Figur. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer eine wie verwandelt spielende Schopflocher Elf. Schopfloch übernahm nun die Regie in diesem sehr guten A-Klassen-Spiel. Bereits nach 6 Minuten in der zweiten Hälfte wurde diese Spielweise belohnt. Nach einer "Zucker-Flanke" von Marco Herterich (genau so eine war das) erzielte Jan Neumeyer in der 51. Minute per Kopf den vielumjubelten Ausgleich. Kurz darauf hatte Marco Herterich das 2:1 auf dem Fuß, scheiterte aus spitzem Winkel am Gästetorhüter. Schopfloch war nun drückend überlegen und so war es auch nicht überraschend, als Stefan Grum in der 63. Minute nach einem Eckball von Thomas Dürsch per Kopf die Führung erzielte.

Die Gäste versuchten nun, sich durch Standardsituationen Möglichkeiten zu erspielen und versuchten immer wieder Freistöße zu schinden. Der kleinlich leitende Schiedsrichter lag mit seinen Entscheidungen hier nicht immer richtig und fiel ein ums andere Mal auf die Schwalben der Gästestürmer herein. Die größte Möglichkeit hatte der TUS dann auch nach einer Standardsituation. Einen Kopfball von Lassnig 15 Minuten vor dem Ende kratzte der TSV-Libero Christian Beyer jedoch von der Linie. Schopfloch versäumte es, die sich bietenden Kontermöglichkeiten zu nutzen und das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Die Feuchtwanger Elf hatte in den letzten 10 Minuten jedoch nichts mehr hinzuzusetzen und so blieb es beim glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg für den TSV Schopfloch.

Mit diesem wichtigen Sieg konnte der TSV seinen Vorsprung auf 8 Punkte auf einen Nichtaufstiegsplatz ausbauen, da die Verfolger aus Mosbach und Segringen an diesem Wochenende keine Punkte einfahren konnten. Weiterhin hat sich Schopfloch mit diesem Sieg bereits vorzeitig die "Herbstmeisterschaft" sichern gesichert. Am kommenden Wochenende gastiert der Spitzenreiter im letzten Vorrundenspiel beim SV Segringen.

SV Pfeil Burk - ASV Breitenau

3 : 0  ( 0 : 0 ) 

Tore: 1:0 Tobias Weber (65.); 2:0 Michael Beck (75.); 3:0 Uwe Seidel (Foulelfmeter, 83.)
Die erste Halbzeit war zum Einschlafen, weil beide Mannschaften eben wie potentielle Absteiger spielten. Die zweite Hälfte gehörte den Gastgebern, die deshalb verdient siegten.

FC Königshofen - TSV Röckingen

2 : 3  ( 1 : 0 ) 

Tore: 1:0 Thomas Klose (20.); 2:0 Thomas Klose (58.); 2:1 Manfred Reichert (64.); 2:2 Andreas Schwappach (69.); 2:3 Andreas Schwarzländer (74.)
Besonderes Vorkommnis: Andreas Schwappach (TSV Röckingen) verschießt Foulelfmeter (90.)
Der FC begann konzentriert und lag durch zwei Tore seines zuletzt schmerzlich vermissten Torjägers Thomas Klose scheinbar sicher in Front. die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste steckten jedoch nie auf und wendeten das Blatt innerhalb von nur zehn Minuten.

TSV Wilburgstetten - SV Mosbach

1 : 0  ( 1 : 0 ) 

Tor: 1:0 Gerhard Tierheimer (Foulelfmeter, 22.)
In einem guten A-Klassen-Spiel gewann der gastgebende TSV aufgrund der starken ersten Halbzeit verdient.

Sportfreunde Dinkelsbühl - SV Beyerberg

6 : 0  ( 2 : 0 ) 

Tore: 1:0 Waldemar Rjabov (19.); 2:0 Torsten Grube (25.); 3:0 Mario Bohnet (60.); 4:0 Mario Bohnet (63.); 5:0 Kevin Müller (67.); 6:0 Daniele Consentino (90.)
In einer einseitigen Partie gewann die Heimelf aus DKB auch in dieser Höhe verdient. Nach einer sicheren 2:0 Führung versäumte man es zunächst bis zur Halbzeit, eine klarere Führung zu erzielen, da man im Abschluss zu unkonzentriert agierte. So dauerte es auch im 2. Durchgang bis zur 60. Minute, ehe man sich den klaren Erfolg in der letzten halben Stunde sichern konnte.

SV Großohrenbronn - SV Segringen

2 : 1  ( 1 : 1 ) 

Tore: 1:0 Sascha Engelhardt (41.); 1:1 Jürgen Moßhammer (42.); 2:1 Manuel Witschel (82.)
Im Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften kam die Heimelf zu einem wichtigen Sieg. Dank einer souveränen Abwehrleistung um Libero Stefan Scheuerlein setzte man sich in der Spitzengruppe fest.

SV Dentlein - VFL Ehingen

3 : 1  ( 0 : 1 ) 

SV Dentlein: F. Bögelein, Kurt Pelzmann
VFL Ehingen:
Tore: 0:1 Thomas Hartl (14.); 1:1 Kurt Pelzmann (46.); 2:1 Denis Ufuk (61.); 3:1 Jona Stoll (68.)
Gelbe Karten: - / -
Gelb-Rote Karte: Kurt Pelzmann (77. Minute) / -
Rote Karte: F. Bögelein (85. Minute) / -
Das ursprüngliche Ergebnis vom 20.10.04 (2:6) wurde vom Sportgericht widerrufen und das Spiel neu angesetzt.

Dieses Spiel gewann nun der SV Dentlein mit 3:1.
Seitenanfang
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26 

Dieses Dokument wurde automatisch generiert mit der Ligaverwaltung  Professional League 4.31 Stand: 18.06.2005