Spieltag A Klasse IV 2003/04

Übersicht Aktueller Spieltag Ergebnisse Matrix Tabellen Torschützen Statistik
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26 

15. Spieltag

Sonntag, 2.11.2003  
SV Mosbach - TSV Schopfloch 1 : 1 ( 0 : 0 ) Details
Sportfreunde Dinkelsbühl - DJK Großenried 1 : 2 ( 0 : 1 ) Details
SV Beyerberg - TSV Wilburgstetten 0 : 1 ( 0 : 0 ) Details
SV Ornbau - TSV Schnelldorf II 2 : 1 ( 0 : 1 ) Details
VFL Ehingen - TSV Dinkelsbühl II 3 : 1 ( 2 : 0 ) Details
SV Segringen - SV Großohrenbronn 4 : 0 ( 2 : 0 ) Details
FC Königshofen - SV Dentlein 7 : 1 ( 3 : 1 ) Details

Tabelle nach dem 15. Spieltag

Pl.   VereinSpiele    S U NTordiff.Torverhältnis Pkt.         Heim        Auswärts
1. (1.) DJK Großenried161321 3153:2241  31:11  23  22:11  18
2. (2.) SV Ornbau161024 1435:2132  18:7  17  17:14  15
3. (3.) TSV Schnelldorf II16916 736:2928  20:10  22  16:19  6
4. (6.) TSV Wilburgstetten16844 219:1728  12:7  17  7:10  11
5. (5.) SV Mosbach16835 1143:3227  26:12  17  17:20  10
6. (4.) Sportfreunde Dinkelsbühl16682 1436:2226  21:11  14  15:11  12
7. (8.) SV Segringen15744 1941:2225  21:8  13  20:14  12
8. (7.) TSV Dinkelsbühl II16736 739:3224  25:13  18  14:19  6
9. (9.) FC Königshofen16808 137:3624  15:21  9  22:15  15
10. (10.) TSV Schopfloch16556 -627:3320  19:19  13  8:14  7
11. (11.) VFL Ehingen16619 -935:4419  19:10  13  16:34  6
12. (12.) SV Dentlein163112 -2419:4310  10:16  7  9:27  3
13. (13.) SV Beyerberg152112 -2819:477  12:25  3  7:22  4
14. (14.) SV Großohrenbronn161114 -3921:604  11:30  3  10:30  1

Nächste Spiele

Sonntag, 9.11.2003  
SV Großohrenbronn - VFL Ehingen 3 : 2 ( 1 : 1 )   
SV Dentlein - SV Segringen 2 : 1 ( 0 : 0 )   
FC Königshofen - SV Mosbach 3 : 2 ( 0 : 0 )   
TSV Dinkelsbühl II - SV Ornbau 1 : 2 ( 0 : 2 )   
TSV Wilburgstetten - Sportfreunde Dinkelsbühl 1 : 7 ( 0 : 3 )   
DJK Großenried - TSV Schopfloch 0 : 0 ( 0 : 0 )   
TSV Schnelldorf II - SV Beyerberg 4 : 3 ( 2 : 1 )   
Seitenanfang

Spiel-Statistiken

SV Mosbach - TSV Schopfloch

1 : 1  ( 0 : 0 ) 

SV Mosbach:
TSV Schopfloch: Christian Bayer, Sven Breitinger, Peter Brunner, Thomas Dürsch, Jürgen Früh, Stefan Grum, Markus Heidecker, Markus Hofmann, Jochen Langohr, Björn Leprich (ab 77. Roland Abs), Jan Neumeyer (ab 63. Jochen Oberhäuser)
Tore: 0:1 Thomas Dürsch (58.); 1:1 Daniel Hörner (90.)
Gelbe Karten: - / Thomas Dürsch (4.), Markus Hofmann (5.)
Rote Karte: - / Jürgen Früh (80. Minute)
Als in schauspielerischer Hinsicht durchaus reif für die nächsten Kreuzgangspiele präsentierte sich der SV Mosbach in einer fußballerisch äußerst schwach inszenierten Schmierenkomödie gegen den TSV Schopfloch.

Die Hauptrolle in selten gesehener Unsportlichkeit übernahm dabei Daniel Hörner, SV Mosbach. Dieser trat zunächst die unappetitliche Nachfolge des Holländers Frank Rijkaard an, gefiel sich anschließend in der Rolle des sterbenden Schwans und als er damit den Platzvervweis für Jürgen Früh, TSV Schopfloch, endgültig provoziert hatte, offenbarte er auch seine Talente in Sachen Mienenspiel, als er höhnisch lachte und vor sich hin feixte.

Perfekt besetzt war auch die Statistenrolle mit dem sogenannten Unparteiischen, der, nicht gerade gesegnet mit rascher Auffassungsgabe, die Umstände rund um die Rote Karte komplett nicht wahrnahm. Selbst auf die klarsten und einfachsten Fußballregeln musste der Schiedsrichter durch Hinweise von außen aufmerksam gemacht werden. (so z.B. dass ein auf dem Platz behandelter Spieler das Feld auch verlassen muss und erst wieder betreten darf, nachdem das Spiel fortgesetzt und er vom Schiedsrichter dazu aufgefordert wurde).

Dass der SR die Nachspielzeit dann auch so lange ausdehnte, bis die Gastgeber zum aufgrund der Spielanteile in der 2. Halbzeit auch verdienten Ausgleich kamen, passte ins Bild und war auch schon der letzte Akt einer unwürdigen Klamotte. Anzumerken ist hier noch, dass direkt vor diesem Ausgleichstreffer der Pfiff des Schiedsrichters nach einem Foul des SVM-Spielers Waldmann einmal mehr ausblieb.

Die unrühmliche Zugabe der Ereignisse fand dann am Montag statt, denn im in der FLZ abgedruckten Spielbericht wurden die Tatsachen so rasant verdreht, dass jedem um Objektivität bemühten Berichterstatter schwindlig werden muss.

Sportfreunde Dinkelsbühl - DJK Großenried

1 : 2  ( 0 : 1 ) 

Tore: 0:1 Jürgen Groth (12.); 1:1 Mario Bohnet (63.); 1:2 Johannes Ramold (80.)
In der Anfangsphase ging der Tabellenführer zunächst verdient in Führung, als man eine von mehreren Torchancen verwertete. Mitte der 1. Hälfte kam die Heimelf besser ins Spiel, doch trotz guter Chancen wollte der Ausgleich nicht gelingen. Nach dem verdienten Ausgleich nach einer Stunde hoffte man auf Seiten des Spfr.-Anhangs auf die Wende, doch nach einem Fehler im Mittelfeld kamen die Gäste zur erneuten Führung, welche sie sich nicht mehr nehmen ließen.

SV Beyerberg - TSV Wilburgstetten

0 : 1  ( 0 : 0 ) 

Tor: 0:1 Eugen Ladenburger (88.)
In einem Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte, gewannen die Gäste durch einen glücklichen Kopfballtreffer in der Schlussphase.

SV Ornbau - TSV Schnelldorf II

2 : 1  ( 0 : 1 ) 

Tore: 0:1 Stefan Mittelmeier (1.); 1:1 A. Eberhardt (48.); 2:1 Thomas Hanneder (78.)
Dank einer engagierten Spielweise gewann Ornbau verdient. Die Gäste gingen bereits nach wenigen Sekunden in Führung, waren dann aber über weite Strecken zu passiv, um Ornbau ernsthaft zu gefährden.

VFL Ehingen - TSV Dinkelsbühl II

3 : 1  ( 2 : 0 ) 

Tore: 1:0 Matthias Früh (21.); 2:0 Tim Oberhauser (37.); 2:1 Andreas Behlert (75.); 3:1 Bernd Brandner (77.)
Besondere Vorkommnisse: unbekannt (VFL Ehingen) verschießt Foulelfmeter (22.); unbekannt (VFL Ehingen) verschießt Foulelfmeter (74.)
Trotz zweier verschossener Elfmeter gewann Ehingen das Spiel verdient, da die Heimelf eine engagierte Leistung zeigte und damit die spielstarken Gäste in die Knie zwang.

SV Segringen - SV Großohrenbronn

4 : 0  ( 2 : 0 ) 

Tore: 1:0 Günter Röttinger (18.); 2:0 Sebastian Ressel (43.); 3:0 Jürgen Soldner (60.); 4:0 Stefan Piott (72.)
Segringen genügte eine durchschnittliche Leistung zum Sieg. Lediglich in der ersten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen. Bei konsequenter Chancenverwertung hätte der Sieg höher ausfallen müssen.

FC Königshofen - SV Dentlein

7 : 1  ( 3 : 1 ) 

Tore: 1:0 Thomas Klose (10.); 1:1 Sven Ebert (15.); 2:1 Thomas Klose (35.); 3:1 Sergej Liebrecht (36.); 4:1 Klaus Hahn (48.); 5:1 Klaus Hahn (72.); 6:1 Kai Albrecht (83.); 7:1 Sergej Liebrecht (88.)
Dentlein konnte nur anfangs mithalten. Dann allerdings nahmen die Gastgeber das Heft in die Hand und kamen dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu einem hochverdienten Sieg.
Seitenanfang
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26 

Dieses Dokument wurde automatisch generiert mit der Ligaverwaltung  Professional League 4.31 Stand: 01.07.2004